Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chefsache

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro



Für unseren Chef steht eins fest: Für ein produktives «Workplace Environment» ist Home-Office Gift. Er meint, die Römer hätten die Welt ja auch nicht im Home-Office erobert. Weitere Gründe, warum du jeden Tag im Büro erscheinen sollst, liefert dir der Chef im Video:

abspielen

Weitere Videos vom Chef:

Praktikanten haben beim Chef einen schweren Stand

abspielen

Video: watson/Dennis Frasch, Maurice Thiriet, Nico Franzoni

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni

Darum mag der Chef keine Hunde

abspielen

Video: watson/nico franzoni, maurice thiriet

(im Home-Office korrigiert)

20 brutal ehrliche (und witzige) Job-Bezeichnungen

Chefsache

«In der Blüte ihres Lebens, aber alle 3 Wochen krank» – der Chef versteht's nicht

Link zum Artikel

«Das ist hier kein Co-Working Space»: Darum hasst der Chef Büro-Schmarotzer

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«Dieses Veganer-Zeug ist Symptom der Wohlstandsverwahrlosung»

Link zum Artikel

«Die Sekten machen das besser» – warum der Chef nicht mag, wenn man kündigt

Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

Link zum Artikel

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Chefsache

«In der Blüte ihres Lebens, aber alle 3 Wochen krank» – der Chef versteht's nicht

37
Link zum Artikel

«Das ist hier kein Co-Working Space»: Darum hasst der Chef Büro-Schmarotzer

56
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

64
Link zum Artikel

«Dieses Veganer-Zeug ist Symptom der Wohlstandsverwahrlosung»

112
Link zum Artikel

«Die Sekten machen das besser» – warum der Chef nicht mag, wenn man kündigt

51
Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

68
Link zum Artikel

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

34
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

74
Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

37
Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

109
Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

89
Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

86
Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

79
Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

98
Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

105
Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

72
Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

94
Link zum Artikel

Chefsache

«In der Blüte ihres Lebens, aber alle 3 Wochen krank» – der Chef versteht's nicht

37
Link zum Artikel

«Das ist hier kein Co-Working Space»: Darum hasst der Chef Büro-Schmarotzer

56
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

64
Link zum Artikel

«Dieses Veganer-Zeug ist Symptom der Wohlstandsverwahrlosung»

112
Link zum Artikel

«Die Sekten machen das besser» – warum der Chef nicht mag, wenn man kündigt

51
Link zum Artikel

«Expats treten immer arrogant auf» – der Chef ledert gegen watson-Kanadierin Emily

68
Link zum Artikel

«Der ist einfach nicht mehr gegangen» – darum will der Chef keine Kinder auf der Redaktion

34
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

74
Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

37
Link zum Artikel

«Home-Office ist eine Seuche» – darum will der Chef seine Angestellten im Büro

109
Link zum Artikel

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf

89
Link zum Artikel

«Praktikanten kommen gleich mit dem Anwalt, wenn sie 10 Minuten länger arbeiten müssen»

86
Link zum Artikel

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

79
Link zum Artikel

«Du Mampfgurke!» – warum unserem Chef egal ist, wenn wir ein Burnout bekommen

98
Link zum Artikel

«Wir sind da nicht auf der Seefahrt» – Tätowierungen haben auf der Arbeit nichts verloren

105
Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

72
Link zum Artikel

«Irgendwann hütet man Hamsterherden, obwohl man eigentlich Umsatz machen müsste»

94
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

109
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
109Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Evangelina 18.09.2019 16:55
    Highlight Highlight Mr. CHEF

    Ich fiir dich 😅🤘🏽 Wär gärn e Teil vo dim Workplääis Environmeent 💫

    Liebe Gruess us Basel

  • Der Soziale 18.09.2019 15:21
    Highlight Highlight Bin vor Lachen fast umgekippt! 😂
    Diese Videos habe ich mir zum ersten Mal angeguckt. Super. 👍🏼
  • Maracuja 17.09.2019 22:04
    Highlight Highlight Camille Kündig hat doch dank der süssen Katze ein perfektes wörkpleice nwirronment geschaffen, eigentlich sollte der Chef die Katze für ihren wertvollen Beitrag sponsern.
  • hans_freerider 17.09.2019 20:21
    Highlight Highlight OMG Love it Maurice
  • Miikee 17.09.2019 20:21
    Highlight Highlight Bestes Format auf Watson ❤
  • Ohniznachtisbett 17.09.2019 20:08
    Highlight Highlight Die HO Diskussion ist spannend. Als ich einen Job gemacht habe, den nur ich in der Firma machte, war HO für mich perfekt. Kein Weg, zu Hause gings genauso gut und keine Ablenkung. Jetzt bin ich wieder in einem Team. Ich schätze den Austausch, bin eigentlich lieber im Büro am Arbeiten als von zu Hause aus. HO heisst auch für jeden Mist telefonieren zu müssen und den ganzen Tag keine soziale (persönliche) Interaktion zu haben. Alles in allem bin ich der Meinung HO ist eine gute Sache jedoch längst nicht für jeden Job und für mich persönlich auch max 1d/w
  • Jesses! 17.09.2019 19:33
    Highlight Highlight Aso nach 5 Gläser Wein bin ich auch Chef. Egal wo.
  • Hagelhans im Blitzloch 17.09.2019 19:14
    Highlight Highlight Frau Kündig, bitte nid chündige.

    (Credits to Müslüm:
    Play Icon
    )
  • fools garden 17.09.2019 19:05
    Highlight Highlight Gölä...da bin ich mir recht sicher hält auch nichts von home office😉
    • ThePower 18.09.2019 13:06
      Highlight Highlight Natürlich nicht. Büroarbeit ist ja auch keine richtige Arbeit. Wer einen Bürojob hat, hat nie gelernt richtig "z wärche". Imfall!11!!
  • Flummymen 17.09.2019 18:28
    Highlight Highlight Isch dä würkli Chef oder nur gmieter für das Format? 😜😂😂
  • Sagittarius 17.09.2019 17:59
    Highlight Highlight Camille, Du Heldin! Du kamst mehrmals zu Wort! Premiere!!! 🥳

    Wollte die Katze nicht auch noch einige Worte an den Chef widmen?
  • Mutbürgerin 17.09.2019 17:46
    Highlight Highlight Homeoffice ist doch genial, zwischendurch ein Quicky und man ist wieder voll motiviert.
    • UrsSteinbock 17.09.2019 18:00
      Highlight Highlight ok, das hat was!
    • Walter Sahli 17.09.2019 22:19
      Highlight Highlight Wäre mir neu, dass mich Sex zum Arbeiten motiviert, aber zum Glück sind wir nicht alle gleich.
  • Spin Doctor of Medicine 17.09.2019 17:42
    Highlight Highlight Medienlandschaft ist Krieg 😂 https://music.
    Play Icon
    • Alastor Nefas 17.09.2019 18:02
      Highlight Highlight geiles album. so langsam hat sich die nadel durchs vinyl gefressen vom ständigen hören... 🤘🏼
  • UrsSteinbock 17.09.2019 17:34
    Highlight Highlight Maurice, mann du hast es echt auf den punkt gebracht, homeoffice sollte gesetzlich verboten werden!!
    ... mach weiter so!
  • Eifachöpper 17.09.2019 17:19
    Highlight Highlight Hatte am Anfang mühe mit diesem Format, aber inzwischen eines meiner Higlights 🤣 go maurice 💯
    • 's all good, man! 18.09.2019 08:13
      Highlight Highlight Geht mir genau so. Habe es zu Beginn mal ziemlich in den Senkel gestellt, aber es wird immer besser und jetzt liebe ich es. 😄
    • sowhat 18.09.2019 18:40
      Highlight Highlight Same here, ich fands auch doof. Aber jetzt kuck ich zwischendurch mal rein und heute hats mir echt gefallen.
  • Sandro Lightwood 17.09.2019 17:04
    Highlight Highlight Im Büro gibt es mehr Leute, die ständig etwas von mir wollen als zu Hause. Gefühlt jede halbe Stunde richtet irgendjemand Fragen an mich - ohne private Gespräche zu berücksichtigen, die ebenfalls anfallen (wegen dem Wörkpleiz-Envirnment und so). Da hab ich daheim definitiv mehr Ruhe, um konzentriert zu arbeiten.
  • Der_Infant 17.09.2019 16:27
    Highlight Highlight Das war das bisher beste!
    Der Schluss ist zum brüllen und der Kriegsvergleich köstlich xD.
  • vayiaelanor 17.09.2019 16:23
    Highlight Highlight Es heisst Home OFFICE - Man sollte daher auch für die nötigen Einrichtungen sorgen und nicht einen Laptop am Esszimmer als Office betrachten. Ich habe ein eigenes Zimmer nur als mein Arbeitsbüro - Hier arbeite ich nur fürs Geschäft, meine 2 Tage WFH sind daher für den Rest der Familie (3 Kinder) klar definiert und wenn ich im Bürozimmer bin ich klar "weg". Mein Team ist auch sehr international, dass macht es nochmals einiges einfacher als wenn alle im gleichen lokalen Büro wären.
    • teha drey 17.09.2019 17:16
      Highlight Highlight Ja, wenn Du dann klar "weg" bist, kannst Du ja auch gleich ins Büro fahren? Oder gibt es da halt nicht doch das eine oder andere selbstinteressierte Gründlein, warum man halt eben doch lieber zu Hause arbeitet...?
    • sichernit 17.09.2019 20:09
      Highlight Highlight @teha drey, schon mal darüber nachgedacht, dass man sich den Arbeitsweg sparen kann? (Grüsse gehen raus an Greta )
    • Mimimi_und_wow 17.09.2019 20:33
      Highlight Highlight teha drey: ich habe zwar den PC mit allem Drum und Dran im Wohnzimmer (keine kleinen Kinder mehr im Haus). Ich arbeite gern von zu Hause aus. Ich mache Telefonsupport bei einer Grossfirma, es gibt klare Zeiten wann ich am Telefon sein muss und die Arbeitsmenge wird auch gemessen.
      Die Vorteile sind: ich kann am Morgen mehr als eine Stunde länger schlafen, resp. vor der Arbeit noch meine Morgen-Runde laufen. Ich habe, wenn ich Feierabend habe, Freizeit, bin zu Hause. Ich kann Arzttermin 15 Min. nach Arbeitsschluss verabrechen und nicht 90 Min. nach Arbeitsende...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nico Rharennon 17.09.2019 15:56
    Highlight Highlight Hahaha
    Also mein Arbeitgeber arbeitet auch in einem hart umkämpften Markt und wir haben nicht nur Home-Office, wir haben auch keine Präsenzzeit. Trotzdem machen wir über 140 mio Umsatz und der Gewinn lässt sich auch sehen.
    NIEMALS, würd ich wieder zurück in die Steinzeit ohne Home-Office und mit Präsenzzeit gehen.
    @Maurice, ich behaupte Mal wenn du deine Grenadiere oder deine Garde rekrutieren möchtest (um bei Napoleon zu bleiben) dann kommst du nicht um ein entsprechendes Angebot herum.
    • cheeky Badger 18.09.2019 03:22
      Highlight Highlight Wie funktioniert das ohne Präsenzzeit? Heisst das du arbeitest deine Sollzeit von irgendwoher, oder es gibt gar keine Sollzeit und du arbeitest nach Arbeitsaufwand?

      Wie kriegst du Überstunden vergütet?
    • Nico Rharennon 18.09.2019 15:17
      Highlight Highlight Das heisst ich kann kommen und gehen wann ich will. Wir haben eine Wochenarbeitszeit von 42.5 Stunden in der Woche, das heisst alle Brückentage und zwei Wochen Ferien an Weihnachten sind da integriert.
      Ende Monat rapportieren wir an die Vorgestzte Stelle an welchen Tagen wie gearbeitet wurde und das wird ins System übernommen, also inkl Über- oder auch Minusstunden.
      Ich kann also auch mal an einem Wochenende oder am Abend etwas erledigen und das dann aufschreiben. Als junger Vater das absolute Optimum aus meiner Sicht. Kein Thema wenn die Kleine mal krank ist oder sonst etwas ansteht!
    • sowhat 18.09.2019 18:44
      Highlight Highlight @cheeky Badger, es geht nicht prioritär um Präsenzzeit. Es geht um Resultat. Und ja, das braucht Selbstkontrolle, dass mann nicht überbordet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sk8/Di3 17.09.2019 15:40
    Highlight Highlight I love it!!!! Wohl das Beste überhaupt auf Watson.

    "Di hei sind sie Chef, im Büro bis ig" oh yeah, de mues i mir merke...

    Ach und Herr Maurice, wenn Sie einmal genug vom Journalismus haben, werden Sie Schauspieler! Sie haben grosses Talent...oder schauspielern Sie gar nicht?!? ;-)

    Egal weiter so...!!!
  • p4trick 17.09.2019 15:29
    Highlight Highlight Keine Ahnung um was es geht aber könnten wir noch ein paar Bilder der Katze haben? Was ist das für eine Rasse? ;-)
    • azoui 17.09.2019 20:19
      Highlight Highlight Nix Perserin, sie ist eine Fribourgoise
    • sowhat 17.09.2019 21:26
      Highlight Highlight @p4trik, der Herzgenerator ist wiedermal kaputt, drum kriegst du 10💚
      Mich hätte die Katze auch interessiert. 🐱
  • Michele80 17.09.2019 15:26
    Highlight Highlight Note to self: keine Chefsachen mehr im Zug schauen! das schauspielerische Talent der Katze... maurices Hand, die immer mal wieder von hinter dem Bildschrim auftaucht... das war alles ein bisschen viel Lachen für so öffentlicher Verkehr, sorry an die Leute in der S8 🙈
  • Ihre Dudeigkeit 17.09.2019 15:14
    Highlight Highlight Aber Homeoffice trägt auch viel zu einer positiven 'workplace envoiremt' bei. Das sollte der Mo nicht unterschätzen... und wenn mal ab und zu die Thüle oder die Miezekatze durch die Kamera rennt ist auch immer eine Lacher Wert.
  • Randalf 17.09.2019 14:22
    Highlight Highlight
    Schon schwierig für Maurice, dieses home office.

    Da kann er niemanden auf die Schulter klopfen.
  • faustus 17.09.2019 14:21
    Highlight Highlight Chefsache avanciert mehr und mehr zum absoluten Highlight auf WATSON.
    Einfach jedesmal ein Knaller. So guet.
    Danke Maurice.
    • dickmo 17.09.2019 14:47
      Highlight Highlight Vielen Dank.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 17.09.2019 13:45
    Highlight Highlight Meine Arbeitskollegen schlagen mir zwar immer wieder vor, dass ich per home office arbeiten soll, aber ich sehe das wie Herr Thiriet. Das ist einfach nichts.

    Ausserdem müssten meine Kollegen dann ja auf meine wertvollen sozialen Interaktionen und Interventionen verzichten. Dazu lasse ich es natürlich nicht kommen.

    Erst heute habe ich zum Arbeitsklima beigetragen, indem ich einen geistreichen Witz über die Leibesfülle des Küchenpersonals gemacht habe. Der Witz wäre im home office aber ziemlich nach hinten losgegangen!
    • Trollerix 17.09.2019 14:06
      Highlight Highlight Hach, wie ich solch‘ geistreiche Kommentare liebe. 😂👌
    • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 17.09.2019 21:53
      Highlight Highlight @ olmaetceterapepe:

      Du meinst im Sinne von: Die sind Alle so dünn, weil Sie Ihren Mampf selbst nicht einmal probieren wollen?
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 17.09.2019 22:19
      Highlight Highlight @PHI (formerly known as Pat the Rat) aka Capy

      Das wäre vielleicht besser gewesen. Dann hätte ich nicht zur HR-Frau müssen, die mir ebenfalls home office vorgeschlagen hat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Don Quijote 17.09.2019 13:29
    Highlight Highlight Nicht dass die Camille mir bisher pas sympa gewesen wäre, aber mit dieser Katze weiss ich nicht mehr, wohin mein Herz gehört ☺️😍
  • Magnum 17.09.2019 13:21
    Highlight Highlight Was zählt, ist das Resultat, der Output. Und was zählt, sind motivierte Mitarbeiter, die sich für voll genommen fühlen. Bei diesem Klischee-Chef sehe ich da echte Probleme, zumal er seinen Unterg... sorry, Mitarbeitern unterstellt, nur unter seiner gestrengen Aufsicht speditiv zu arbeiten.

    Ich arbeite zu 90 Prozent im Homeoffice. Dadurch werde ich nicht Tag für Tag zu einem Teil der missmutigen Schafsherde, die man als Pendlerlawine kennt. Und ich bin nicht bereit, wegen des Misstrauens und Kontrollfimmels eines Chefs wieder zu einem Teil dieser Herde zu werden. Ganz und gar nicht.
    • lily.mcbean 17.09.2019 13:32
      Highlight Highlight Offenischtlich hast du im 90% Homeoffice dein Humortraining vernachlässigt😉
    • Bits_and_More 17.09.2019 14:41
      Highlight Highlight Naja, eventuell wirkt sich deine Grundstimmung a la "Schafherde", "Misstrauen", "Kontrollfimmel" auch einfach negativ auf ein potentielles Arbeitsumfeld aus. Da ist das Home Office definitiv besser. Es gibt für mich kaum was anstrengenderes, als dauer "möffe" Arbeitskollegen.
    • Nasi 17.09.2019 20:58
      Highlight Highlight An diesem Beitrag sieht man gut, was passiert, wenn man zu viel Home Office macht ;)
  • Mira Bond 17.09.2019 13:17
    Highlight Highlight 1 Tag pro Woche mache ich HomeOffice...das ist übrigens auch mein produktivster Tag! Wieso soll dabei Team Spirit verloren gehen? Für die Work-Balance ist dieser Tag Gold Wert! Ich werde nicht ständig mit 1000 Fragen unterbrochen und arbeite deswegen viel konzentrierter. Würde ich jedem empfehlen, der die nötige Disziplin mitbringt.
  • N. Y. P. 17.09.2019 13:16
    Highlight Highlight Einfach herrlich authentisch.

    Trotzdem: Harte Schale und so. Ein richtiger Bär halt.
    • Prodecumapresinex 17.09.2019 14:14
      Highlight Highlight *flüster* Bist du auch bisschen in Mo verliebt, N.Y.P.? Ich auch! *wink-wink* ☺️😉
    • Bort? 17.09.2019 15:48
      Highlight Highlight @prodecuma
      bei dem Dialekt?? ;-))
    • N. Y. P. 17.09.2019 17:09
      Highlight Highlight Ui nein, @Prodecumapresinex, lilie ist mein heimlicher Schwarm.

      Aber nicht weitersagen..
  • Vecchia 17.09.2019 13:15
    Highlight Highlight Camille hat im Home office einen genialen Praktikanten, wie man sieht. Loyal und konsequent wehrt er mit gezielten Störaktionen unproduktive Kommentare ab, damit Camille sich konzentrieren kann. Deshalb kann sie so gute zweisprachige Artikel produzieren, Monsieur le chef!
    • Camillemarlene 17.09.2019 19:51
      Highlight Highlight Exactement😌😉😍
  • lily.mcbean 17.09.2019 13:13
    Highlight Highlight Der heutige Star ist mit Abstand die Katze 😍.

    Sorry Maurice gegen eine grumpy Katze hat auch noch der grumpigste Chef keine Schangse!
    • Camillemarlene 17.09.2019 19:54
      Highlight Highlight Suki4ever!🤣
      Benutzer Bild
    • Free Pegasus 17.09.2019 20:56
      Highlight Highlight so eine Schönheit gehört in voller Pracht gezeigt 😘
      Benutzer Bild
    • lily.mcbean 17.09.2019 21:12
      Highlight Highlight Suki for Watson CEO! 😆🥰
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 17.09.2019 13:08
    Highlight Highlight Die ist aber schon herzig, die Katze.
    Da hat man Daheim eben doch ein besseres Wörkpleis Enwirroment als mit dem grummligen Maurice...
    • Sharkdiver 17.09.2019 22:34
      Highlight Highlight Dafür muss man den Maurice nicht füttern, raislassen oder Kistchen putzen und wohl nicht kraulen.......... Oder Maurice? 😜
  • Grohenloh 17.09.2019 13:00
    Highlight Highlight Weltklasse, dieses Format! Eine echte Bereicherung.
    Überall sonst nur diese Korrektheitsschleimer...
  • Free Pegasus 17.09.2019 13:00
    Highlight Highlight Camille, ton chat est adorable. Tu nous le présente à l'occasion de Cute News. En version Home Office s'il te plait

    😍
    • Free Pegasus 17.09.2019 13:25
      Highlight Highlight Über etwas war ich mehr erstaunt als über das Büsi.

      Maurice Thiriet klingt schon sehr "welsch". Verstehe nicht wie man dann den schönen Vorname Camille so "hart" aussprechen kann.
    • Camillemarlene 17.09.2019 19:55
      Highlight Highlight Sie heisst Suki und ist 3 Jahre alt. Zu gegebener Zeit folgen mehr Infos. 🤣🙏🏻Und: merci💜
    • sowhat 17.09.2019 21:40
      Highlight Highlight Très bonne idee Simsa, on l'attend impatiement 😸😻
  • zopfsalat 17.09.2019 12:51
    Highlight Highlight Woah, diese Gelassenheit von Frau Kündig will ich auch. Das ganze Geplapper meiner Chefs einfach über mich ergehen lassen, ohne mich ernsthaft darüber aufregen zu müssen...

    Finken-Journi findi allerdings cool :-D
    • lily.mcbean 17.09.2019 13:11
      Highlight Highlight Sie war (wie ich auch) total von ihrer Katze abgelenkt 🤣
    • Camillemarlene 17.09.2019 19:56
      Highlight Highlight Genau! Sie wollte ständig ins Bild😂 #star
    • sowhat 17.09.2019 21:41
      Highlight Highlight @Camille, zum Glück hat sie's geschafft 👍
  • Raphael Stein 17.09.2019 12:48
    Highlight Highlight Die Römer haben im Homeoffice gelebt. Es so wär das korrekt. So nebenbei bemerkt.
  • I_am_Bruno 17.09.2019 12:36
    Highlight Highlight Bei uns gibt's Home Office und viel Teilzeit. Als Arbeitnehmer finde ich es genial. Wäre es meine Firma würde ich es nicht erlauben.
    Meetings mit drei oder mehr Personen gleichzeitig sind kaum möglich, Teamspirit gibt es praktisch keinen und was alle zuhause im Home Office machen will niemand wissen.
    • Ueli_DeSchwert 17.09.2019 13:02
      Highlight Highlight Da kann man - wenn man will - gute Regeln aufstellen. Beispiel: Dienstag & Donnerstag sind alle vor Ort, das sind Meeting-Days. Wenn man an mehr als 2 Tagen für Meetings bereit stehen muss, leidet die Arbeit viel, viel mehr (jedenfalls in der IT)...
    • EvilBetty 17.09.2019 14:00
      Highlight Highlight Interne Meetings sind eh die Seuche und meistens ist die Hälfte davon eh überflüssig. Und wenn ihr es nicht schafft ein Meeting mit mehr als 3 Leuten zu organisieren (organisieren!), habt ihr ganz andere Probleme als HomeOffice.
    • R. J. 17.09.2019 15:56
      Highlight Highlight Bei uns gibt es einen Tag an denen alle da sein müssen. Da werden dann auch die teammeetings drauf gelegt. Mir ist HO mittlerweile wichtig. Ein Arbeitgeber ohne ist für mich weniger attraktiv.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NocheineMeinung 17.09.2019 12:36
    Highlight Highlight Die Videos sind super, aber etwas nervt mich jedes Mal, darum, lieber "Chef":

    ai, ai, ai; das i im englischen Wort environment wird als ai gesprochen.

    Sorry, aber meine Ohren stört es, genauso wenn jemand stiek für steak sagt.
    • Walter Sahli 17.09.2019 12:52
      Highlight Highlight Danke für Deinen Input. Das ist sehr spannend, was Du da schreibst. Bitte erzähle uns mehr. Das interessiert uns.
    • Grohenloh 17.09.2019 12:59
      Highlight Highlight Ich glaube, das ist ein Running Gag 😉
    • Ueli_DeSchwert 17.09.2019 13:03
      Highlight Highlight Nein, korrektes Englisch ist Elitär und nicht gut für das wörkpleis envirment.
    Weitere Antworten anzeigen
  • gupa 17.09.2019 12:33
    Highlight Highlight Haha, köstlich!
    Gruss aus dem Homeoffice (ohne Katzen)
    • sowhat 17.09.2019 21:45
      Highlight Highlight @gupa, wie hältst du das aus 🙀
  • bralliu 17.09.2019 12:30
    Highlight Highlight Geschaut während Home-Office
  • Suntory Time 17.09.2019 12:21
    Highlight Highlight Finke-Schourni!
    Love you, Maurice! 😂
  • PlayaGua 17.09.2019 12:18
    Highlight Highlight Unser Chef sieht das auch so. Er meint es aber ernst.
    • Ueli der Knecht 17.09.2019 14:12
      Highlight Highlight Maurice meint es auch ernst.
    • Smörebröd 17.09.2019 22:32
      Highlight Highlight @Ueli: Genau deshalb ist's in der Rubrik "Spass" angesiedelt.
    • Ueli der Knecht 18.09.2019 06:31
      Highlight Highlight Ja klar, Smörebröd: So verhindert man von Vornherein natürlich jegliche Kritik am Bossing. Es ist doch bloss Humor, ne? Und wer keinen Humor verträgt, der ist einfach nur Mimimi.

      Ich warte einfach, bis das umgekehrte Format erscheint. Dann werden wir sehen.

17 Tonnen CO2 für einen Elektroauto-Akku? Das steckt hinter dem Mythos

Für Kritiker der Elektromobilität war die «Schweden-Studie» vor zwei Jahren ein gefundenes Fressen: Sie sahen sie als Beleg, dass E-Autos kaum umweltfreundlicher als Verbrenner seien. Die gleichen Forscher kommen nun zu einem ganz anderen Schluss.

Haben Elektroautos wegen der aufwendigen Produktion der Batterien kaum ökologische Vorteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen? Eine Studie aus Schweden vor zwei Jahren hatten Gegner der E-Mobilität so ausgelegt. Nun zeichnen neue Daten derselben Forscher ein ganz anderes Bild.

Bei der Produktion der Batterien von Elektroautos werden laut einer neuen Studie inzwischen weniger klimaschädliche Gase ausgestossen als vielfach angenommen. Einer der Hauptgründe dafür sei, dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel