DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Talfahrt geht weiter: Chinas Aktienmärkte geben wieder deutlich nach



Nach den schweren Kurseinbrüchen vergangene Woche haben die chinesischen Aktienmärkte am Montag zum Handelsbeginn wieder deutlich nachgegeben. Der Shanghai Composite Index öffnete um 1,71 Prozent niedriger, während der Shenzhen Component Index um 2,13 Prozent nachgab.

Der ChinNext Index für Technologiewerte, der dem amerikanischen NASDAQ ähnelt, verlor um 2,7 Prozent. Der schwere Kursrückgang seit vergangener Woche konnte bislang nur durch massive staatliche Interventionen gebremst werden.

Das Börsenbeben in China hatte die Aktienmärkte weltweit in den Keller gezogen. Auch am Montag lagen andere asiatische Börsen wieder deutlich im Minus. (trs/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Hotelplan-Chefin: «Jetzt ist ein guter Moment, die Sommerferien zu buchen!»

Die ehemalige UBS-Managerin Laura Meyer (39) steht seit Anfang Jahr an der Spitze der Migros-Reisetochter. Sie hofft auf mehr Ferienbuchungen dank mehr Impfungen, warnt vor teuren Flügen an Spitzentagen - und wartet weiterhin auf Geld von der Swiss.

Es ist ruhig, sehr ruhig sogar am Hauptsitz der Migros-Reisefirma Hotelplan in Glattbrugg ZH. Die grosse Mehrheit der Angestellten befindet sich nach wie vor in Kurzarbeit. Das Ferienfieber bei der Kundschaft mag zwar gross sein, doch das widerspiegelt sich nicht in den Buchungszahlen. Die ständig ändernden Einreiseregeln und neue Mutationen sorgen weltweit für Katerstimmung in der Tourismusindustrie. Laura Meyer, seit Anfang Jahr neue Hotelplan-Chefin, wirkt dennoch gut gelaunt.

Sie haben …

Artikel lesen
Link zum Artikel