Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this May 6, 2019, file photo, a woman looks at display boards at the Australian Stock Exchange in Sydney, Australia. Australia's central bank has cut its benchmark interest rate by a quarter of a percentage point to a new record low of 1% in a bid to boost the economy. (AP Photo/Rick Rycroft, File)

Eine Frau vor der Anzeigetafel der Australischen Börse. Bild: AP

Australische Wirtschaft mit geringstem Wachstum seit Finanzkrise



Die erfolgsverwöhnte australische Wirtschaft bekommt die weltweite Konjunkturabkühlung zu spülen. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im zweiten Quartal mit 1.4 Prozent zum Vorjahreszeitraum so langsam wie seit der globalen Finanzkrise vor einem Jahrzehnt nicht mehr.

Dies geht aus am Mittwoch veröffentlichten Daten des Statistikamtes hervor. Die Verbraucher hielten sich beim Konsum zurück, während Staatsausgaben und Exporte zulegten. Australien hat seit mehr als einem Vierteljahrhundert keine Rezession mehr erlebt – kein anderer grosser Industriestaat kommt auf eine so lange Erfolgsserie.

Experten rechnen aber damit, dass das Wachstum auch in den kommenden Quartalen unterdurchschnittlich ausfallen wird. «Es gibt starken Gegenwind durch ein schwaches Lohnwachstum und von der Produktivität, was den Konsum belastet», sagte Ökonom Andrew Hanlan von der Bank Westpac. «Die Weltwirtschaft wächst langsamer und die Abwärtsrisiken haben sich verstärkt.»

Die Zentralbank dürfte Volkswirten zufolge im Herbst angesichts der eingetrübten Aussichten ihre Zinsen auf ein Rekordtief senken, um mit billigerem Geld Investitionen und Konsum anzuregen. Sie hatte zuletzt auf die negativen Folgen des Handelsstreits zwischen den weltgrössten Volkswirtschaften USA und China hingewiesen. Beide Länder sind wichtige Handelspartner Australiens. (sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Riesenechsen und gigantische Kängurus: Australiens Megafauna

Australien will umstrittenes Flüchtlingslager wiedereröffnen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA setzen Xiaomi und weitere chinesische Firmen auf Schwarze Liste

Wenige Tage vor dem Ende der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump haben die USA weitere Beschränkungen gegen chinesische Firmen verhängt.

So wurden unter anderem der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi am Donnerstag wegen angeblicher militärischer Verbindungen auf eine Schwarze Liste des US-Verteidigungsministeriums gesetzt. Die Aktien des Unternehmens sackten daraufhin an der Hongkonger Börse um mehr als zehn Prozent ab.

Ebenfalls neu auf der Schwarzen Liste, wie das …

Artikel lesen
Link zum Artikel