Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Nov. 9, 2017, file photo, Chinese President Xi Jinping walks with U.S. President Donald Trump after attending a business event at the Great Hall of the People in Beijing. Xi promised tax cuts and other help to China's entrepreneurs in a renewed effort to revive growth in a cooling, state-dominated economy amid a mounting tariff battle with Washington. Xi's comments, reported Friday, Nov. 2, 2018, by state media, follow a decline in Chinese economic growth to a post-global crisis low of 6.5 percent over a year ago in the three months ending in September. (AP Photo/Andy Wong, File)

Bild: AP/AP

Zwischen den USA und China ist ein Coronavirus-Krieg ausgebrochen

Journalisten werden ausgewiesen, Verschwörungstheorien werden verbreitet: Washington und Peking zetteln einen neuen Kalten Krieg an.



Zuerst hat die Trump-Regierung die Anzahl der chinesischen Journalisten in den USA von 160 auf 100 reduziert. Die Antwort aus Peking liess nicht lange auf sich warten: Am Dienstag sind Journalisten der «Washington Post», der «New York Times», des «Wall Street Journal» die Akkreditierungen entzogen worden, will heissen, sie werden ausgewiesen.

Die Trump-Regierung rechtfertigt ihre Ausweisung damit, dass die chinesischen Journalisten in Tat und Wahrheit Spione seien. (160 Korrespondenten sind tatsächlich verdächtig viel.) Die chinesische Regierung behauptet derweil, was der US-Präsident längst tut: Die betroffenen Journalisten hätten Fake-News verbreitet.

Der Kleinkrieg um die Journalisten ist nur die Spitze eines Eisberges. Die beiden Präsidenten Trump und Xi giessen derzeit Öl ins Feuer eines schwelenden Konflikts zwischen den beiden Supermächten. Zuerst war es primär ein Handelskrieg, in den Zeiten von Covid-19 ist es ein Virenkrieg geworden.

Trump bezeichnet das Coronavirus wahlweise als «China-Virus» oder «Wuhan-Virus».

In this combination of Nov. 9, 2017 photos, U.S. President Donald Trump, right, and Chinese President Xi Jinping speak during a business event at the Great Hall of the People in Beijing. The brewing China-U.S. trade conflict features two leaders who’ve expressed friendship but are equally determined to pursue their nation's interests and their own political agendas. But while Trump faces continuing churn in his administration and a tough challenge in midterm congressional elections, Xi leads an outwardly stable authoritarian regime. Xi recently succeeded in pushing through a constitutional reform allowing him to rule for as long as he wishes while facing no serious electoral challenge. (AP Photo/Andy Wong)

Gifteln sich gegenseitig an: Die beiden Präsidenten Xi Jinping und Donald Trump. Bild: AP/AP

Das ist offensichtlich unsinnig, denn Viren besitzen keine Nationalität. Von Journalisten darauf angesprochen, erwiderte der Präsident ungerührt: «Ich sage bloss, woher das Virus kommt. Es kam aus China. Deshalb ist es ein zutreffender Begriff.»

Die Trump-Regierung wirft China auch vor, das Ausmass der Epidemie lange vertuscht zu haben. Und: Das Coronavirus sei de facto eine neue Waffe in der Auseinandersetzung der beiden Supermächte geworden und werde auch gezielt eingesetzt, um Präsident Trump politisch zu schaden.

Peking seinerseits lässt sich nicht lumpen und greift auf abstruse Verschwörungstheorien zurück. Das Virus sei nicht auf einem Wildtier-Fleischmarkt in Wuhan auf Menschen übertragen worden. Vielmehr sei es vom US-Militär in China verbreitet worden.

Die Propaganda-Schlacht zwischen Washington und Peking ist lächerlich und deplatziert. Bonnie Glaser, China-Expertin beim Center for Strategic and International Studies, erklärt denn auch:

«Es ist erstaunlich, dass angesichts einer globalen Pandemie die Vereinigten Staaten und China das Schuldzuweisungs-Spiel spielen. Anstatt gegenseitig mit dem Finger auf den anderen zu zeigen, sollten sie Wege finden, wie sie sinnvoll kooperieren können.»

Schon 2016 war China-Bashing ein zentraler Aspekt von Trumps Wahlkampf. Das Coronavirus bietet nun einen geeigneten Anlass, diese Kampagne hinsichtlich der Wahlen 2020 wieder aufleben zu lassen.

Unterstützt wird Trump dabei von seinem Hofsender Fox News. Vor allem der Moderator Tucker Carlson führt einen regelrechten Propaganda-Krieg gegen die Chinesen. Abend für Abend hämmert er seinen Zuschauern ein, wie eine angebliche Washingtoner-Elite das Land verraten und in den Fernen Osten verkauft habe.

abspielen

Hetzt gegen China: Tucker Carlson. Video: YouTube/Fox News

Die Propagandaschlacht ist auf beiden Seiten ein gezieltes Ablenkungsmanöver. Präsident Xi hat die Epidemie tatsächlich lange unter dem Deckel behalten und so ihre Ausbreitung begünstigt. Ob Covid-19 selbst mit den drastischen Massnahmen bereits eingedämmt ist, wird sich weisen müssen.

Präsident Trump hat die Gefahr des Coronavirus ebenfalls lange verharmlost. Er mache sich deswegen überhaupt keine Sorgen, erklärte er noch am 22. Januar und versicherte: «Wir haben alles unter Kontrolle.»

Später sprach Trump an einer seiner Rallys im Zusammenhang mit Covid-19 von einem «schlechten Witz» der Demokraten. Ende Februar erklärte er vor Journalisten, das Coronavirus werde «wie ein Wunder» bald verschwinden.

Nun hat Trump eine Spitzkehre auf einem Bierdeckel vollzogen. «Ich habe schon immer gewusst, dass es eine Pandemie ist», versicherte er gestern an einer Pressekonferenz. «Ich habe es immer als sehr gefährlich angesehen.»

So lächerlich der Propaganda-Krieg ist, so real ist die Gefahr, die vom Coronavirus ausgeht. Moderne Volkswirtschaften leben vom Konsum, und dieser Konsum ist gerade in den USA dramatisch eingebrochen. Das führt nicht nur zu Crashs an den Finanzmärkten, sondern lähmt auch die reale Wirtschaft.

A satiric carnival float depicting the leaders of China, United Kingdom, Russia, USA and North Korea, Xi Jinping, Boris Johnson, Vladimir Putin, Donald Trump and Kim Jong-un as puppets is watched by a reveller during a preview in a hall in Cologne, Germany, Tuesday, Feb. 18, 2020. The traditional carnival parades on Rosemonday make fun of politics and are watched by hundreds of thousands in the streets of Cologne, Duesseldorf and Mainz. (AP Photo/Martin Meissner)

Leider kein Fasnachtsscherz: Der Propaganda-Krieg zwischen Trump und Xi. Bild: AP

Inzwischen sprechen Ökonomen davon, dass die amerikanische Wirtschaft im zweiten Quartal um zehn Prozent einbrechen könnte.

Die Trump-Regierung will nun mit einem 850-Milliarden-Dollar-Hilfspaket das Schlimmste abwenden. Um den Konsum zu stützen, erwägt sie dabei, an alle Haushalte einen Scheck von 1000 Dollar zu verteilen.

Ökonomen verweisen darauf, dass im Zweiten Weltkrieg die jährliche Verschuldung der USA auf 26 Prozent des Bruttoinlandprodukts geklettert ist. Sorgen um ein Staatsdefizit sind daher derzeit fehl am Platz. Es herrscht Kriegswirtschaft.

Das Coronavirus verbreitet sich

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über Coronavirus

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

148
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
148Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Akzent 20.03.2020 07:35
    Highlight Highlight "Trump bezeichnet das Coronavirus wahlweise als «China-Virus» oder «Wuhan-Virus». Das ist offensichtlich unsinnig, denn Viren besitzen keine Nationalität."

    Es gibt ja auch keine Schweizer Schokolade, Schockolade hat schliesslich auch keine Nationalität.
  • Adrian Schweizer (1) 19.03.2020 14:36
    Highlight Highlight "jährliche Verschuldung der USA auf 26 Prozent des Bruttoinlandprodukts"

    Äh, was? Die USA hat Staatsschulden von über 23 trillion USD und ein GDP 2019 von knapp über 21 trillion USD.
  • Katzenseekatze 19.03.2020 10:39
    Highlight Highlight Diese beiden sollten sich im Sandhaufen treffen um zu streiten. Ich frage mich schon welches charakterliche Kriterien sind um Staatsmänner zu werden!
  • TodosSomosSecondos 19.03.2020 10:01
    Highlight Highlight Die tödlichsten Viren/viralen Krankheiten der jüngeren Vergangenheit (Covid19, Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS) kommen allesamt aus China.

    Klar löst man dieses Problem nicht, indem man die jetzt alle chinesische xxx-Grippe nennt aber das Thema müsste jetzt endlich mal auf den Tisch.

    Die Chinesen haben in vielen Bereichen bewiesen, dass sie zu aussergewöhnlichem im Stande sind, wenn sie nur wollen. Dann sollen sie jetzt endlich mal mit ihrer Tierhaltung - denn daher kommen die Viren - den gleichen Fortschritt machen, wie sonst auch.

    Ein bisschen Druck von Aussen kann hier nicht schaden.
    • Satan Claws 19.03.2020 14:32
      Highlight Highlight @TodosSomosSecondos

      Haben Sie Ebola und MERS einfach vergessen oder absichtlich weggelassen?
    • Vanessa_2107 20.03.2020 06:49
      Highlight Highlight Todos - also da muss ich dir recht geben. Was die Tierhaltung in China anbelangt, ist die jenseits von Gut und Böse. Erstens haben Tiere dort keine Rechte. Und wie sie dort behandelt und gehalten werden, einfach der Horror! 😭😱😭 Ich habe Videos gesehen, ich war sprachlos. Keine Ahnung, was die für eine Bildung haben, aber entweder sind Chinesen gefühllos oder sie checken einfach nicht, dass Tiere Lebewesen sind, die vor allem auch leiden. Ich wollte gar nicht wissen, wie sie all die Tiere nach Ausbruch der Epidemie behandelt haben. Immer schön , wenn man jemand anders die Schuld geben kann!
  • optimistic 19.03.2020 09:23
    Highlight Highlight Kaum zu glauben das die Menschen auf der Welt immer noch so eine Person wie Trump unterstützen. Er hat nicht vieles falsch gemacht, sondern alles. Gleichgültig und Arrogant tretet er auf und verspottet alle und danach spielt er den grossen Held. Einfach nur lächerlich.....
  • Cirrum 19.03.2020 07:59
    Highlight Highlight Das solche Leute immer noch ihre Spielchen treiben können, funktioniert auch nur, weil viiieles vertuscht und verschwiegen wird und von den Medien nur einseitig berichtet wird. Genau wie beim Coronavirus! Seht ihr im ganzen System keine Parallelen?? Glaubt ihr, einmal wird gelogen und ein anderes mal nicht??
  • TheGoblin 19.03.2020 07:55
    Highlight Highlight Ist euch die kleine Hand aufgefallen im Titelbild? Gehört Trump oder... Greta...?
  • Vanessa_2107 19.03.2020 07:55
    Highlight Highlight Genau das brauchen wir nun noch einen neuen Kalten Krieg.

    Lieber Gott, wie lange lässt du dein schwarzes Schaf Donald noch mehr Unheil anrichten? Zeit seines Lebens hat er den Menschen nur Unglück gebracht. Es reicht!!! Andere wären längst gebüsst worden. Wieso lässt du ihm alles durchgehen? Wo bleibt da die Gerechtigkeit?
    • Musikuss 19.03.2020 11:09
      Highlight Highlight Gott hat Trump nicht gewählt, sondern die Menschen! Gott zettelt auch keine Kriege an, sondern die Menschen, nicht wahr? Beides ist Missbrauch unseres freien Willens. Nachher zu jammern, „warum lässt Gott das zu“, ist mangelndes Selbstverantwortungs-Bewusstsein.
    • Vanessa_2107 19.03.2020 14:05
      Highlight Highlight Was du nicht sagst. Wer mich kennt, weiss wie ich das gemeint habe...
    • ursus3000 20.03.2020 06:35
      Highlight Highlight @ Musikuss Kannst Du lesen ? Es gibt da so ein Buch , ich glaube es heisst Bibel . Nur so bevor Du unbestätigte Behauptungen aufstellst
  • optimistic 19.03.2020 07:50
    Highlight Highlight Das die Amerikaner immer noch der Ansicht sind, sie hätten eine kompetente Führungsperson als President bestätigt weiterhin wie oberflächig sie sind.
    Trump ist immer noch der Meinung alles richtig gemacht zu haben, aber das erste grosse Fehler für das Land war ihn als Präsident zu haben. Einen Fehler nach dem anderen und eine Ausrede nach der andere hat er seit Amstbeginn gemacht. Und doch glauben die Leute immer noch an ihn.
  • THEOne 19.03.2020 07:50
    Highlight Highlight das passiert, wenn oberidioten die welt führen.
    ich bin bis heute erstaunt, dass es nicht längst zum ww3 kam
  • Kommentareschreiber 19.03.2020 07:33
    Highlight Highlight Watson versucht auch wieder in die alten Spuren zu finden. Wie wenn es nichts Besseres zu tun gäbe!
  • Malcom 19.03.2020 07:30
    Highlight Highlight Dies ist das Problem, wenn eine Person (Präsident) so viel Macht besitzt und praktisch machen kann was er will. Deren Verhalten zeigt eigentlich, dass sie absolut die falschen Personen sind für ein solches Amt. Zwei Personen könnten einen Krieg anzetteln, welcher dann der ganzen Menschheit Schaden zufügt. Das ist doch nicht normal? Schön wäre es, wenn deren Systeme angepasst würde, um die Macht zu verteilen. Wenn das nicht geht, die Personen aus dem Amt entfernen.
  • Redback 19.03.2020 06:15
    Highlight Highlight So ein Kindergarten.
  • Todesstern 19.03.2020 05:30
    Highlight Highlight Menschen 🤦‍♂️
    • Katzenseekatze 19.03.2020 10:45
      Highlight Highlight Was für welche.
  • Swen Goldpreis 19.03.2020 04:02
    Highlight Highlight Ich bezeichnet mittlerweile das China-Virus nur noch nach als Wuhan-Krankheit. Solange die "Spanische Grippe" und das "Marbach-Virus" nicht umbenannt werden, sehe ich keinen Grund, wieso man ausgerechnet vor der chinesischen Geschichtsklittung einen Kotau machen sollten.

    Entscheidend ist für mich etwas anderes: Woher das Virus stammt, weiss man tatsächlich nicht 100 Prozent sicher. Aber schon ziemlich sicher. Das Ganze sieht schon arg aus wie ein innenpolitisches Manöver, um davon abzulenken, dass es China Zensur war, die der Welt diese Schxxxxe eingebrockt hat.
    • Zappenduster 19.03.2020 07:15
      Highlight Highlight Die Spanische Grippe war eigentlich die USA Grippe. Just saying...
    • Kommentareschreiber 19.03.2020 07:31
      Highlight Highlight Die spanische Grippe ist übrigens in den USA ausgebrochen!
    • MarGo 19.03.2020 08:47
      Highlight Highlight Wenn Trump zum gegenwärtigen Zeitpunkt das sagt, hat das auch Doppeldeutigkeit. Ob wir in 5 Jahren alle umgangssprachlich von der China-Grippe sprechen o.ä. sei ja dahingestellt... Trump will Xi ans Bein pi**** damit - und das ist so unnötig, wie er selbst...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Satan Claws 19.03.2020 02:04
    Highlight Highlight So und jetzt sollte allen klar sein, dass es keine Weltverschwörung gibt. Jeder der sagt es sei nur eine Grippe oder Panikmache lügt. Verstanden?
  • Triple A 19.03.2020 02:01
    Highlight Highlight Wer glaubt, Doofe besserten sich in Krisenzeiten, täuscht sich, denn Doofheit ist nicht frei gewählt. - Und unser D. Trump ein wahres Prachtexemplar!
  • dä u nid der anger 19.03.2020 01:57
    Highlight Highlight Ob es den Chinesen gefällt oder nicht, das Virus wurde nun mal in Wuhan zuerst festgestellt, daher ist Wuhan Virus auch die Korrekte bezeichnung.
    Die Streitereien wer denn nun Schuld sei an dem Schlammassel sind allerdings absolutes Sandkastenniveau, wobei das wiederum eine diffamierende aussage gegenüber Kindern ist, und daher in Zeiten von " wir sind doch sooo tolerant " wohl nicht ganz opportun.

    Henusode, ich bleib dabei, es ist und bleibt für mich der Wuhan Virus
  • Fischra 19.03.2020 01:09
    Highlight Highlight Die zwei dümmsten versuchen jetzt noch zu profilieren. Zu spät!!
  • Walter Hechtler 19.03.2020 01:01
    Highlight Highlight Die Chinesen spielen Propaganda Krieg und werden es jetzt einfach als Retourkutsche auch mal in den hintern kriegen. Nur fair IMHO
    • RicoH 19.03.2020 09:57
      Highlight Highlight Ersetze "Die Chinesen spielen" mit "Trump spielt". Dann stimmt für mich die Aussage...
    • BVB 19.03.2020 19:22
      Highlight Highlight @RicoH
      Ich garantiere dir China ist viel schlimmer.
    • RicoH 20.03.2020 16:52
      Highlight Highlight BVB

      Mit dem Schmutz, welcher zur Zeit in der Trump Administration gewaschen wird, habe ich Mühe, dir zu folgen...
  • Therealmonti 19.03.2020 00:28
    Highlight Highlight Abwarten. Trump ist noch lange nicht am Ende. Er wird auf der ganzen Welt noch ganz viel mehr und ganz anderen Schaden anrichten, ehe die Welt ihn endgültig los ist.
  • Statler 19.03.2020 00:01
    Highlight Highlight Wenn man Selbstmord begehen möchte, kann man auf Trumps Ego klettern und dann zu seinem IQ runterspringen…
    • Projektionsfläche 19.03.2020 05:14
      Highlight Highlight Oh wow, nicht von schlechten Eltern... 😂

      @watson: Ich hätte für solche Kommentare wirklich gerne einen Superlike-Button.
    • Vanessa_2107 19.03.2020 07:47
      Highlight Highlight Her mit dem Superlike-Button!
    • laska 19.03.2020 09:22
      Highlight Highlight falls kein Copyrights auf diesem Kommentar besteht, würde ich diesen zukünftig auch gelegentlich zitieren. Super!
  • theshark 18.03.2020 23:51
    Highlight Highlight Dann sagt Trump, "so schnell wie der Virus kam verschwindet er", COOLES Statement, liest sich wie Browne Sylvia, the End of the the day's.
  • paule 18.03.2020 23:41
    Highlight Highlight Schade lässt sich China auf das Kindergarten Niveau von Trump herab. Wenn flotte Sprüche nicht mehr reichen wird ein dämlicher Streit angezettelt, Hauptsache man kann die Wahlen gewinnen.
    • rodolofo 19.03.2020 07:33
      Highlight Highlight Hast Du denn etwas anderes erwartet von einem menschlichen Roboter mit Dauerlächel-Programm und umerzogener "Künstlicher Intelligenz"?
      So aufgeblasen, bescheuert und unfähig dieser Donald Trump auch ist, er wirkt auf mich immer noch wie ein menschliches Leben, mit GEFÜHLEN!
      Aber dieser Xi Shin Pin ist mir echt unheimlich!
      Da kommt mir unweigerlich der bieder und gewissenhaft seine "Arbeit" erledigende Wächter eines Konzentrationslagers in den Sinn, mit dem Eingangstor, über dem der Leitspruch der Kommunistischen Partei prangt: "Arbeit macht frei!"
      ...
  • TodosSomosSecondos 18.03.2020 23:33
    Highlight Highlight Hantavirus benannt nach dem Haanta Fluss in Korea, wo es erstmals auftrat, Marburg-Fieber benannt nach dem Ort der Klinik, wo es erstmals identifiziert wurde, Ebola ein Fluss in Zaire, das Rockymountain Fleckfieber, Lyme disease benannt nach Lyme, Connecticut, MERS das Middle East Respiratory Syndrome.. etc. etc. etc.

    wieso bitte soll also Wuhan Virus oder Chinavirus rassistisch sein.. es reiht sich nur ein in eine Tradition Viren und Krankheiten nach dem Ursprungsort zu benennen..
    • Butschina 19.03.2020 01:48
      Highlight Highlight Weil wir heute wissen, wie negativ sich solche Namen auswirken. Schweinegrippe und Vogelgrippe haben auch keine Ländernamen. Der Virus heisst SARS-Cov-2 und die Krankheit Convid-19, Punkt und Schluss
    • Karl Marx 19.03.2020 06:33
      Highlight Highlight Wenn Butschina das sagt, dann halten wir uns natürlich daran. 🤦‍♂️
    • TodosSomosSecondos 19.03.2020 07:23
      Highlight Highlight Schweine- und Vogelgrippe kamen auch aus China. Jede Wette wenn irgendein Käfer aus Thailand oder Japan kommt, zögern die Chinesen keine Sekunde, das Mekong oder Fujifieber zu nennen und niemand auf der Welt macht ein Drama deswegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dr.Clowngesicht 18.03.2020 23:32
    Highlight Highlight Globales Kopfschütteln
  • mrmikech 18.03.2020 23:19
    Highlight Highlight Es wird zeit das $ und Euro und Renminbi abgelöst werden von eine weltwährung, damit entnehmen wir die macht von diese idioten...
  • BratmirnenStorch 18.03.2020 22:50
    Highlight Highlight Kaum auszuhalten, was für Schrumpfköpfe die Welt regieren. Jetzt bekommen wir auch noch einen neuen kalten Krieg von einem Virus verpasst. Viel perverser geht‘s nicht mehr.
    • rodolofo 19.03.2020 07:27
      Highlight Highlight Ich korrigiere: Nicht die Viren machen den "Kalten Krieg".
      Menschen, die gierig sind nach (materiellem) Reichtum und nach Macht, führen "kalte" und "heisse" Kriege, weil sie mit der Methodik des "Teile und Herrsche" bisher und scheinbar erfolgreich waren!
      Waren der 30-jährige Krieg, oder die Weltkriege, oder alle die anderen Kriege Erfolge?
      Für die meisten Menschen nicht.
      Und für die Pferde und Elefanten, die in den Schlachten mitmachen mussten, auch nicht.
      Es bleibt dabei:
      Die Menschen sind das wunderbarste und die abscheulichsten und niederträchtigsten Lebewesen auf diesem Planeten Erde...
  • Holdon 18.03.2020 22:40
    Highlight Highlight Da wird es erst recht noch spannend, wer sich CureVac schnappen kann.
  • rodolofo 18.03.2020 22:38
    Highlight Highlight Von der Kriegsrhetorik der "Kalten Krieger" Donald Trump und Xi Shin Pin lassen sich die Corona-Viren nicht beeindrucken.
    Und es ist ihnen auch egal, bei welchem dieser Alpha-Männchen sie zuerst beste Lebens- und Verbreitungsbedingungen hatten.
    Wie die "Spanische Grippe" damals international ging, geht heute die "Chinesische Krankheit" international.
    Wir können diese Krankheiten nennen, wie wir wollen.
    So, oder so müssen wir damit umzugehen lernen.
    Es ist klar, dass dabei jeder Mensch die eigene Art und Lebensweise als vorbildlich und vorteilhaft darzustellen versucht ("Seid so, wie ich!")...
  • De-Saint-Ex 18.03.2020 22:36
    Highlight Highlight Ich weiss, ich wiederhole mich: dieser Trump ist um ein vielfaches gefährlicher und potentiell weitaus tödlicher als dieses Virus. Dieses Virus ohne gleichzeitig diesen Irren zu stoppen, wird der Welt nicht viel bringen.
    • BVB 19.03.2020 19:35
      Highlight Highlight Nein, den er hat höchstens noch 4 Jahre Teilmacht, im Gegensatz zu Xi.
  • Posersalami 18.03.2020 21:56
    Highlight Highlight Die USA hat einen Trump gewählt und, völlig überraschend, einen Trump bekommen.

  • Skeptischer Optimist 18.03.2020 21:08
    Highlight Highlight Donald Trump als Symbol des Niedergangs.

    Leidet der Orangeman immer noch unter der Illusion, dass er China schikanieren könnte?

    Löpfe hat recht, dass Krieg ist. Nur wer soll die neuen Warbonds zeichnen, wenn nicht die Chinesen?
  • Dani B. 18.03.2020 21:03
    Highlight Highlight Schon erstaunlich. Obwohl Trump eine Marionette seiner Gläubiger ist, verändert er die Rhetorik des amerikanischen deutlich:
    "they did it, and it was a crime"
  • Eiswalzer 18.03.2020 21:03
    Highlight Highlight Gabs diesen Film „Dumm und Dümmer“ nicht schon?
    • Dani B. 18.03.2020 21:58
      Highlight Highlight Ja, Eiswalzer!
      Und der Film schaffte seine zweite Amtszeit: "Dumm und dümmerer".
      Keine Fake News!
  • Roland Bach 18.03.2020 21:00
    Highlight Highlight Zum Video, was genau ist daran Hetzte?
  • Boki Peterson 18.03.2020 20:53
    Highlight Highlight diese beiden herren sind das letzte was die welt braucht!
  • HugoBalls 18.03.2020 20:34
    Highlight Highlight Kindergarten...
  • Skeptischer Optimist 18.03.2020 20:32
    Highlight Highlight "Ökonomen verweisen darauf, dass im Zweiten Weltkrieg die jährliche Verschuldung der USA auf 26 Prozent des Bruttoinlandprodukts geklettert ist.¨

    Da fehlt eine Null: Es waren 260%.
  • Alteresel 18.03.2020 20:22
    Highlight Highlight Tja, wenn man sonst keine Probleme hat!!!
  • Yogi Bär 18.03.2020 20:12
    Highlight Highlight Wie die Kleinkinder...
    • Eisvogel 18.03.2020 20:59
      Highlight Highlight Yogi Bär - Kleinkinder/Kinder sind vernünftiger und vor allem weniger bösartig
    • Yogi Bär 18.03.2020 21:16
      Highlight Highlight Stimmt aber in der ersten Phase des Lebens ist die Reaktion eines Kleinkindes, ich bin nicht Schuld aber du bist Schuld! Mit dem zunehmenden Alter legt sich diese Artikulation....
  • Odo 18.03.2020 20:01
    Highlight Highlight Was war sonst zu erwarten. Der Führer der USA benimmt sich nichz zum ersten Nal wie ei Kleinkind@
  • memento 18.03.2020 19:59
    Highlight Highlight Also ich glaube den Amis sicher mehr, die wenigstens noch eine freie Presse haben. China hingegen ist eine brutale Diktatur mit Zensur und gleichgeschalteten Medien.
    • _Qwertzuiop_ 18.03.2020 20:22
      Highlight Highlight Amis ja, Trump nein. Er ist der König der Fakenews...
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:27
      Highlight Highlight Deine Meinung in Ehren, aber sie tönt auch irgendwie "gleichgeschaltet".
    • JohnDoe 18.03.2020 20:37
      Highlight Highlight Freie Presse? Diktatur des Geldes... Murdoch kontrolliert mit seinem Medienimperium 80% der Medien
  • Lexxus0025 18.03.2020 19:58
    Highlight Highlight Menschen besitzen übrigens auch keine Nationalität, nir um das mal gesagt zu haben
    • _Qwertzuiop_ 18.03.2020 20:24
      Highlight Highlight Nationalität ist ein Konstrukt welches die Menschen geschaffen haben, von dem her ist es schwer sowas zu sagen. Von Natur aus stimmt die Aussage, da wir uns aber schön selbst eingeordnet haben, stimmt es eben doch nicht ganz.
    • Rick Sanchez 18.03.2020 20:34
      Highlight Highlight Also ich habe Zuhause einen schweizer Pass. Aber ja im Grunde sind wir alle einfach Menschen.
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:38
      Highlight Highlight Erklär das mal den IrreverFührerten von SVP, PNOS, AfD und anderen völkisch verklärten Menschen.

      Die Erfindung von Nationalität gehört zu den grössten kulturellen Fehlleistungen der Menschheit.

      Du hast vollkommen recht: Menschen haben keine Nationalität. Diese wird aber vielen Menschen gleich nach der Geburt aufoktroyiert. Und viele finden das dann sogar noch gut. Das nennt sich dann Stockholm-Syndrom.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ruefe 18.03.2020 19:55
    Highlight Highlight Ich weiss dass das Thema ein "neuer kalter Krieg" ist, aber die chinesiche Flagge mit der der Sowjetunion zu ersetzen ist wirklich arg billig von watson....
  • FCK NATO PACT 18.03.2020 19:54
    Highlight Highlight Fragt euch mal, wieso ausgerechnet China und Iran am meisten Todesfälle hat? 🤔Die USA hat es wie wir es Wissen mit beiden ein sehr gutes Verhältnis. Jedes Chaos auf der ganzen Welt wird von den Amis organisiert.
    • Nuscheltier 18.03.2020 20:20
      Highlight Highlight Also deiner Ansicht nach ist der Virus amerikanisch?
    • LURCH 18.03.2020 20:42
      Highlight Highlight Du hast vergessen den EVENT 201 zu erwähnen!
      Benutzer Bildabspielen
    • Beggride 18.03.2020 21:22
      Highlight Highlight Weil es dort zuerst ausgebrochen ist.
  • Antinatalist 18.03.2020 19:53
    Highlight Highlight Es verlieren alle die Nerven. Und Eltern wie Grosis sehen sich nicht in der Pflicht, sich angemessen zu verhalten und sich an die Weisungen des Bundes zu halten.

    Kinder müssen jetzt drin bleiben. Grosis auch. Und der Rest der Gesellschaft darf sich nur noch als Einzelperson in der Öffentlichkeit bewegen.

    Andernfalls kommt die komplette Ausgangssperre und dann dürfen alle den Dreck ausbaden, den die Ungehorsamen Problemfälle (stille Überträger und Risikogruppen) zu verantworten haben.

    Aber von mir aus könnt ihr auch so weiter machen. Hoffentlich gibt's eine entsprechende Retourkutsche.
    • @goplants 18.03.2020 20:25
      Highlight Highlight Wieso auch kids, sie sprechen im Vergleich zum Rest der Gesellschaft nicht so gut auf das Virus an. Bin selber noch Jugendlich und sehe nicht ein, warum ich mich nicht alleine in die Öffentlichkeit Wagen sollte um Bäume zu Pflanzen.
    • Antinatalist 18.03.2020 20:43
      Highlight Highlight Was heisst ansprechen. Kinder werden gleichermassen mit SARS-CoV-2 infiziert wie Erwachsene. Da besteht kein Unterschied. Lediglich der Verlauf der Infektion verläuft bei Kindern in der Regel still, das heisst unbemerkt. Sie sind aber in dieser Zeit sehr wohl ansteckend und können SARS-CoV-2 unbemerkt weiterreichen.
      Zum Vergleich: Wer sich mit HIV infiziert, zeigt auch nicht zwingend Symptome. Wer es nicht weiss, also stiller Träger ist, kann unzählige andere anstecken. Ob bei einem HIV-infizierten AIDS ausbricht oder nicht, hängt dann von verschiedenen Faktoren ab. SARS-CoV-2 ≠ Covid-19.
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:43
      Highlight Highlight "Hoffentlich gibt's eine entsprechende Retourkutsche."

      Finde ich keine gute Idee, so zu denken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toni.Stark 18.03.2020 19:52
    Highlight Highlight Mit dem China-Virus hat er nicht ganz unrecht. Aufgrund der jämmerlichen Verhältnisse an einem Markt in Wuhan konnte dies auf den Menschen übertragen werden. Skandalös! Hygienevorschriften sind hoch im Westen und dann so was.
    • _Qwertzuiop_ 18.03.2020 20:26
      Highlight Highlight Ist nur eine Vermutung... Diese Märkte müssen verboten werden, jedoch tönt es für mich eher nach einer organisierten Bakterien- als Virenzucht...
    • p4trick 18.03.2020 20:27
      Highlight Highlight Es ist ein China Virus ja. Aber die gesamte Nation gleich ausrotten, weiss nicht... Oder doch?
    • Alnothur 18.03.2020 20:37
      Highlight Highlight Es ist nicht mal mehr sicher ob das Virus wirklich auf dem Markt auf den Menschen übergesprungen ist, oder ob es sich bloss dort gut weiterverbreiten konnte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mukeleven 18.03.2020 19:50
    Highlight Highlight der veratand und intellekt sinken auf unter primarschulniveau...
  • Lubi Dragojevic 18.03.2020 19:47
    Highlight Highlight Heute Morgen hiess es laut CNN, dass Trump und Bejing nicht schuld am Coronavirus sind und das es irgendwo anders ausgebrochen ist. Und jetzt so eine Meldung. Hab keinen Überblick mehr.
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:48
      Highlight Highlight Es ist relativ einfach. Wenn es nicht aus Washington oder Bejing kommt, dann bleiben eigentlich nur noch Moskau, Pjöngjang oder allenfalls noch Tehran übrig.
    • Scarrus 18.03.2020 22:36
      Highlight Highlight Soros habt ihr noch vergessen ;-)
  • Kiro Striked 18.03.2020 19:47
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Simon T. aus L bei B (Name der Redaktion bekannt) 18.03.2020 19:45
    Highlight Highlight Hier verstehe ich Trump sogar. Ausser in der IT (Programmierer/KI) kommt nur Schrott aus China, und wer schon mal Gelegenheit hatte hinter die glitzernden Fassaden in den Millionenstädten zu blicken weiss, das viele Leute noch wie im Mittelalter leben mit entsprechender Hygiene. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der nächste Virus aus China Todesopfer fordert und die Weltwirtschaft lahmlegt. Und Winnie Pooh's einzige Sorge ist, dass er die Macht oder das Gesicht verlieren könnte. Andere Länder sollten ebenfalls Klartext reden.
    • _Qwertzuiop_ 18.03.2020 20:27
      Highlight Highlight Wollen sie nur eben nicht, da es sonnst schnell mal fertig sein könnte mit der billigen Massenproduktion aus China.
      Traurig sowas
  • So oder so 18.03.2020 19:45
    Highlight Highlight Die Chinesen sollen auf cool machen und dem Oragenen Nothilfe anbieten. Der Orangene ist so Kaputt Hoffentlich Rafft es in weg.
  • Vinc 18.03.2020 19:41
    Highlight Highlight Naja, Herr Löpfe ist ja für das bedingungslose Grundeinkommen, wenn Trump nun jedem Haushalt einen Check über 1000$ in den Briefkasten legen würde, müsste Herr Löpfe den Mr. Trump für einmal loben, oder sehe ich das falsch?
    • SeboZh 18.03.2020 20:11
      Highlight Highlight Check und grundeinkommen sind zwar nicht das selbe aber gut...
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:49
      Highlight Highlight "wenn Trump nun jedem Haushalt einen Check über 1000$ in den Briefkasten legen würde"

      Genau so läuft auch die "Demokratie" im Iran. Die Mehrheit der Stimmenden sind von den Mullahs gekauft.
  • Luthiena 18.03.2020 19:41
    Highlight Highlight Gott Chinde... höred uf und fanged ah schaffe! 🙄
  • You will not be able to use your remote control. 18.03.2020 19:41
    Highlight Highlight "Das Coronavirus sei de facto eine neue Waffe in der Auseinandersetzung der beiden Supermächte geworden und werde auch gezielt eingesetzt, um Präsident Trump politisch zu schaden.

    Peking seinerseits lässt sich nicht lumpen und greift auf abstruse Verschwörungstheorien zurück."

    Ist diese Passage des Artikels eine Verstörungstheorie?
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:52
      Highlight Highlight Wenn du mal die ganzen Fakenews zum Corona-Virus zB. im Iran studierst, dann hinterlässt das schon stark den Eindruck, dass da spezalisierte Armee-Einheiten für psychologische Kriegsführung am Zündeln sind.
  • BVB 18.03.2020 19:40
    Highlight Highlight Hoffe der Krieg bleibt kalt und die USA steht am Ende besser da. Ansonsten können wir die Demokratie gleich begraben.
    • Hoci 18.03.2020 21:22
      Highlight Highlight Usa ist keine demokrarie und vor allem ein Extremkapitalistenstaat. Eher Belzebub oder Teufel.
      Beide taugen nix. Aber während Trump der neue Tiefpunkt ist, gehts in China eher so rund wie noch nie.
    • BVB 18.03.2020 21:56
      Highlight Highlight @Hoci
      Die USA ist viel demokratischer als China.

      "Aber während Trump der neue Tiefpunkt ist, gehts in China eher so rund wie noch nie."

      Ich finde nicht dass Xi sonderlich besser ist als Trump.
    • cdrom 20.03.2020 08:38
      Highlight Highlight Welche Demokratie?
  • dmark 18.03.2020 19:38
    Highlight Highlight «Ich habe schon immer gewusst, dass es eine Pandemie ist»

    Ach Trump... das hast du doch nur irgendwo abgelesen.
    • oxyrox 18.03.2020 19:48
      Highlight Highlight Der kann lesen?
      Dachte immer das wäre der Grund für sein Abschweifen bei seinen Ansprachen 🤷🏼‍♂️
    • Ueli der Knecht 18.03.2020 20:53
      Highlight Highlight In letzter Zeit hält er sich sehr oft penibel genau an den Text vom Teleprompter. Das zeigt auch, wie paranoid der Typ inzwischen ist.
  • Cirrum 18.03.2020 19:35
    Highlight Highlight Wenn man in einer anscheinend Fortgeschrittenen Gesellschaft solche Menschen als Präsidenten und Machthaber wählt und vor allem ,wir als Menschen solche Entscheidungen hinnehmen müssen, dass wegen einzelnen Narzisstischen Menschen evtl. Andere Menschen leiden müssen, muss man sich schon fragen ob wir wirklich so fortgeschritten sind..
    • Dominique Freiburghaus 18.03.2020 19:42
      Highlight Highlight Kranke Narzissten regieren die Welt. Gute Nacht.
    • Kombucha King 18.03.2020 20:29
      Highlight Highlight Also ich bezweifle das Xi Jinping 'fair' gewählt wurde. Aber in Trumps Fall, 100%.
  • Erklärbart. 18.03.2020 19:35
    Highlight Highlight "160 Korrespondenten sind tatsächlich verdächtig viel" ...USA bietet auch viel Stories und ist nicht gerade das kleinste Land.

    Aber was sie zwei machen ist Kindergarten: Trump: ich habe den längeren. Xi: ich den grösseren. Blablabla. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
    • SeboZh 18.03.2020 21:39
      Highlight Highlight Da wissen wir aber... Xi wird vermutlich den kürzeren haben😉 macht ihn aber nicht weniger gefährlich
  • JJTheBigDog 18.03.2020 19:32
    Highlight Highlight Der Ausdruck Thukydides-Falle beschreibt die Wahrscheinlichkeit von Konflikten zwischen einer aufsteigenden und einer dominierenden Macht und wird oft im Zusammenhang China-USA verwendet.
    Thukydides war Athener Stratege und antiker griechischer Historiker. Sein bis heute zeitloses Werk ist 'Der Peloponnesische Krieg', welches den Krieg zwischen Athen und Sparta, behandelt.
    Im Verlauf des Krieges waren die eingeschlossenen Athener als Seemacht auf Getreideimporte angewiesen, was vermutlich in der Stadt eine Seuche auslöste, der 1/4 der Bewohner zum Opfer fielen, mit weiteren schweren Folgen.
  • Alnothur 18.03.2020 19:31
    Highlight Highlight "Das ist offensichtlich unsinnig, denn Viren besitzen keine Nationalität."

    Spanische Grippe, Marburg-Virus, Ruhr, ...
    • purpletrain 18.03.2020 20:42
      Highlight Highlight Bei der Ruhr muss ich kurz dazwischengrätschen. Ist zwar tatsächlich das gleiches Wort mit gleichem Wortstamm, doch mit Geografie hat die Bezeichnung der Krankheit nichts zu tun.
    • Baba 18.03.2020 22:10
      Highlight Highlight Und die Spanische Grippe kam auch nicht aus Spanien...
  • DrDeath 18.03.2020 19:28
    Highlight Highlight Wenn ich zu meinen Lebzeiten den Krieg aus Fallout fürchten muss, will ich wenigstens auch die Vorteile haben! Donald!!! Wo ist mein fusionsgetriebenes Auto? Wo ist mein Mr. Handy??!
  • rudolf_k 18.03.2020 19:26
    Highlight Highlight Bin gewiss kein Fan von Fox News, aber die Aussagen in diesem Video sind grösstenteils zutreffend ...
    • Hoci 18.03.2020 21:24
      Highlight Highlight Fällt doch tatsächlich jemand drauf rein.
    • rudolf_k 18.03.2020 22:51
      Highlight Highlight Ja, die ganze Gesellschaft fällt andauernd auf die Propaganda der Elite rein. Wenn wir unsere Grundprinzipien ernst nehmen würden hätten wir als Westen mit China längst einen ganz anderen Weg eingeschlagen.
  • Ökonometriker 18.03.2020 19:23
    Highlight Highlight "Das ist offensichtlich unsinnig, denn Viren besitzen keine Nationalität."

    Nunja, beim MERS hat man es auch an der Geographie festgemacht... aber trotzdem verwendet Trump den Begriff offensichtlich nur, um die Chinesen zu ärgern. Kindergarten.

    "Ökonomen verweisen darauf, dass im Zweiten Weltkrieg die jährliche Verschuldung der USA auf 26 Prozent des Bruttoinlandprodukts geklettert ist. Sorgen um ein Staatsdefizit sind daher derzeit fehl am Platz. "

    Das müsste wohl 126% heissen?
    Klar müssen sich die USA nicht ums Defizit sorgen, wenn die ganze Welt ihnen mangels Alternativen Geld gibt...
  • SunshineCoast 18.03.2020 19:17
    Highlight Highlight Gerade das brauchen wir jetzt....
    • fools garden 18.03.2020 20:25
      Highlight Highlight ...aber ein Wenig "SunshineCoast" könnten wir grad sehr gut gebrauchen😉
  • @goplants 18.03.2020 19:16
    Highlight Highlight Peinlich!!!!! PS. Trump hat noch Mitte Februar testsets der WHO ABGELEHNT!!
    • BratmirnenStorch 18.03.2020 22:52
      Highlight Highlight Bis dann wusste er nicht, was WHO bedeutet. Hielt es wahrscheinlich für einen neuen Krankheitserreger.

Smart Farming

Die «Pestizid-Hölle Schweiz» ist nur ein Furz im Wasserglas

Du musst jetzt stark sein. Denn unser Agrarjournalist widerlegt deine Vorurteile über die «Pestizid-Hölle Schweiz»: Die Pflanzenschutzmittel Chlorothalonil und Glyphosat sind weniger gesundheitsgefährdend als ein Glas Whisky oder eine Portion Erdbeeren.

«Im ganzen Kanton Bern gibt es keine einzige Wasserfassung, bei der man von einem ernsthaften Gesundheitsrisiko sprechen müsste!» Das erklärt der Berner Regierungspräsident Christoph Ammann kategorisch.

«Bei uns kann man bedenkenlos in jeder Gemeinde das Wasser aus jedem Wasserhahn trinken», erklärt auch Alda Breitenmoser, Leiterin des Amtes für Verbraucherschutz im Kanton Aargau, dessen Grundwasser am stärksten belastet ist: «Die Schlagzeilen von der Pestizid-Hölle sind reine Hysterie!»

Wer hat …

Artikel lesen
Link zum Artikel