DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

So soll er aussehen, der erste Drohnenflughafen
bild: foster + partners

In Ruanda entstehen die ersten Drohnen-Flughäfen: Wie sie aussehen und wofür sie gut sein sollen



Die ersten Drohnen-Flughäfen der Welt sollen in Ruanda entstehen. Nicht irgendwann, sondern schon ab dem nächsten Jahr. Das renommierte britische Architekturbüro «Foster + Partner» hat die Pläne erstellt und will mit den neuartigen Landeplätzen die wirtschaftliche und gesundheitliche Situation im Land verbessern.

Besonders für abgelegene Regionen von Ruanda seien die Drohnen-Flughäfen von grossem Nutzen: Wichtige Medikamente und kleinere Handelsgüter können günstig, schnell und einfach transportiert werden, wie die Architekten in einer Mitteilung schreiben. 

Bild

Durch Drohnen können abgelegene Orte viel einfacher erreicht werden
bild: foster + partners

Dass die weltweit ersten Drohnen-Flughäfen in Afrika entstehen, ist kein Zufall. Oftmals fehlen Strassen, viele Menschen haben keinen Zugang zu einem funktionierenden Transportsystem. Die autonom fliegenden Drohnen können hier Abhilfe schaffen. 

Wie diese Bilder zeigen, hat das Architekturbüro bereits Prototypen für die «Droneports» entworfen. In einer dieser Skizzen befinden sich die Post und eine Klinik direkt im Flughafen, daneben entstand ein kleiner Markt, wo die Menschen mit ihren Waren handeln.

Bild

bild: foster + partners

Nach dem Plan von «Foster + Partners» sollen sich diese «Droneports» in Zukunft in ganz Ruanda durchsetzen – die Macher vergleichen dieses angestrebte Netz jedoch nicht mit normalen Flughäfen sondern mit Tankstellen.

Bevor ein solches Netz steht, werden erstmal drei Drohnen-Flughäfen gebaut, deren Fertigstellung auf das Jahr 2020 geplant ist. Die nationale Luftfahrtbehörde sei dabei, die gesetzlichen Grundlagen für ein Netz von bis zu 40 solchen «Droneports» zu schaffen. 

Bild

Oben rechts am Hang steht er, der Flughafen.
bild: foster + partners

(jas)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das sind die beliebtesten Elektroautos – ein Modell fährt allen davon

Der Schweizer Elektroauto-Markt in sechs Grafiken dargestellt.

Elektroautos sind auf dem Vormarsch. Von Januar bis März wurden in der Schweiz über 4700 neue Elektroautos verkauft, gut 50 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Vorneweg fährt einmal mehr Tesla. 739 Einheiten des Model 3 wurden bis Ende März neu zugelassen. VWs neuer Kompaktwagen ID.3 kommt auf 516 Neuzulassungen. Auf Rang drei folgt der seit Jahren beliebte Kleinwagen Renault Zoe mit 471 Verkäufen.

Erwartungsgemäss dominieren Teslas Model 3 sowie VWs ID.3, quasi der neue Golf …

Artikel lesen
Link zum Artikel