DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutschland will schnellere Bahnverbindungen quer durch Europa

19.09.2020, 09:08
Bild: DPA

Der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer dringt auf bessere und schnellere Bahnverbindungen zwischen den Grossstädten Europas. Am Montag werde er im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft mit seinen EU-Amtskollegen, der EU-Kommission und Bahnunternehmen ein «Konzept für einen modernen grenzüberschreitenden Schienenverkehr» vorstellen.

Dies sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der deutschen Funke Mediengruppe vom Samstag. «Wir wollen die europäischen Metropolen mit Hochgeschwindigkeitszügen und Nachtzügen besser verbinden.» Es gehe um schnelle und durchgehende Zugverbindungen.

«Nach dem Vorbild des Deutschland-Takts wollen wir einen Europa-Takt etablieren. Die Menschen sollen mit der Bahn besser durch Europa kommen.» Ein Netz für Hochgeschwindigkeits- und Nachtzugangebote könne bis zum Jahr 2025 stehen, hiess es weiter.

Grenzüberschreitende Züge

Das Projekt trage den Namen TransEuropExpress (TEE) 2.0., sagte Scheuer. Ziel sei es, möglichst viele Bahnunternehmen in der Europäischen Union von dem Konzept zu überzeugen, damit bis Ende des Jahres eine Absichtserklärung unterzeichnet werden könne. Notwendig seien Züge, die komfortabel ausgestattet und grenzüberschreitend einsetzbar seien. Dafür sei ein EU-Förderprogramm nötig. Ausserdem müsse eine digitale Buchungsplattform eingerichtet werden. Es gehe darum, bestehende Zugverbindungen besser miteinander zu verknüpfen.

Andreas Scheuer
Andreas Scheuer
Bild: keystone

Als mögliches Beispiel nannte der Minister eine Verbindung, bei der ein Zug, der um 9:00 Uhr in Paris starte, um 12:15 in Köln, um 16:45 in Berlin und um 22.15 in Warschau sein könne. «Und selbst die Riesenstrecke Berlin-Barcelona kann man in gut 13 Stunden zurücklegen», betonte er. (aeg/sda/reu/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Durchschlag im Ceneri

1 / 9
Durchschlag im Ceneri
quelle: samuel golay
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

25 Jahren seit der Ja-Stimme – Was «Neat» gebracht hat:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kampf gegen Krebs: Neue Blei-Grenzwerte für Lebensmittel in EU

Mit Blei belastete Lebensmittel gelten als grosse Gesundheitsgefahr - nicht nur für Säuglinge und Kleinkinder. Die EU verschärft jetzt Grenzwerte. Grund sind beunruhigende Erkenntnisse.

Im Zuge des europäischen Plans zur Krebsbekämpfung sind an diesem Montag neue Grenzwerte für Blei in einer Vielzahl von Lebensmitteln in Kraft getreten. Strengere oder zusätzliche Höchstgehalte gelten zum Beispiel für Säuglingsnahrung, Gewürze, Weine und Salz.

Künftig ist etwa in den meisten Salzsorten nur noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel