DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Animiertes GIFGIF abspielen
Auf zum Mond. Bitcoin-Anleger dürfen im Moment wieder lachen.Bild: comments://347026360/1864170
Krypto-Blog

Der Bitcoinkurs explodiert (wieder). So reich wärst du heute mit ein bisschen Verzicht

26.06.2019, 20:0327.06.2019, 10:36
lea senn, patrick toggweiler

Seit ein paar Wochen steigt der Bitcoin-Kurs unaufhörlich. Wenn das passiert, geschieht eine wundersame Verwandlung. Spötter, die sich noch vor ein paar Monaten mit hämischem Grinsen nach dem Verlust erkundigt und aus voller Kehle den Untergang der Kryptowährung besungen haben, werden kleinlaut: «Ich hätte ja schon gekauft, habe aber kein Geld», tönt es aus den Lippen, die gerade den Schaum eines Frappuccino-Chai-Vanille-Fairtrade-Blend-to-go-Kaffees eines amerikanischen Kaffeeerlebnisverkäufers kosten.

Aha.

Wirklich?

Schau. Unser interaktives Tool zeigt dir, wie viel dir nur ein bisschen Verzicht eingebracht hätte:

Worauf hättest du verzichten können?

Wie lange hättest du verzichten können?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit

1 / 16
Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bitcoin-Millionär schmeisst Geld von Hochhaus

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

48 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Flexon
26.06.2019 20:53registriert Februar 2014
Die grössere News ist: ein erster Browser (Opera) hat nun auf allen Plattformen ein natives Kryptowallet integriert. Was bedeutet das: Opera-User haben damit direkten Zugriff auf dApps, also Webseiten, die einen blockchainbasierten Service anbieten und ohne Drittpartei (Banken, Visa/Mastercard, Paypal...) Geldwerte, Rechte, Tokens etc... zwischen User und Webseite austauschen (Bsp. Versicherung ohne Versicherung) können. Das ist ziemlich Next-Level-Internet.
16916
Melden
Zum Kommentar
avatar
FrancoL
26.06.2019 20:09registriert November 2015
Alles halb so wild. Viele haben verloren, andere haben teilweise viel gewonnen. Es ist eher ein Spiel, das man mit Geld spielen sollte, dass man in den nächsten Jahren nicht braucht. Der Markt ist sehr sprunghaft, heute bereits zeigen sich Wolken am Himmel und etliche gehen wieder aus dem Markt.
11729
Melden
Zum Kommentar
avatar
slick
27.06.2019 07:51registriert Oktober 2017
Vor ca. 5 Jahren habe ich Drogen für 3-4 Bitcoin im Darknet gekauft. Schon krass wie viel Geld dies aus heutiger Sicht wäre. Aber ok, die Drogen haben auch Spass gemacht.
558
Melden
Zum Kommentar
48
Der Lohnschutz ist in der EU unter Druck – und das ist ein Problem für die Schweiz
Differenzen beim Lohnschutz sorgten führte unter anderem zum Abbruch beim Rahmenabkommen. Nun zeigt sich: Die EU-Kommission moniert auch bei vielen EU-Staaten übertriebene Lohnschutz-Hürden.

Der Lohnschutz ist einer der zentralen Knackpunkte in den Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU. Weshalb das so ist, zeigt ein Blick auf die durchschnittlichen Monatslöhne in Europa: Die Schweiz liegt mit 5624 Franken deutlich an der Spitze, vor den EWR-Staaten Island (4854) und Norwegen (4743). Luxemburg (4630) folgt als erster EU-Staat auf Rang 4. Den letzten Rang belegt Bulgarien mit 608 Euro.

Zur Story