Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Barbie dolls are lined up on the wall at a Barbie's 50th birthday party at the Barbie's real-life Malibu Dream House in Malibu, California in this March 9, 2009 file photo. Sports Illustrated announced February 12, 2014 that it would put the doll on the cover of the Sports Illustrated 50th Anniversary Swimsuit edition as part of a promotional campaign.  REUTERS/Mario Anzuoni/Files    (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT BUSINESS PROFILE MEDIA)

Bild: Reuters

Niemand will sie mehr

Kultpuppe Barbie wird zum Ladenhüter



Liebesentzug für Barbie: Wegen sinkender Absätze mit der langbeinigen Traditionspuppe ist der weltgrösste Spielzeugkonzern Mattel in die roten Zahlen gerutscht. Dazu trugen auch schwächere Verkäufe im Geschäft mit Fisher-Price-Kleinkindspielzeug bei.

Im abgelaufenen Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von gut elf Millionen Dollar - nach einem Gewinn von 38,5 Millionen vor Jahresfrist. Der Konzernumsatz gab 5 Prozent auf 946 Millionen Dollar nach und lag damit etwas unter den Erwartungen von Analysten. 

Mattel kämpft bereits seit längerem mit einer sinkenden Nachfrage nach Barbie-Puppen und Action-Figuren. Der Konzern will daher vom florierenden Bausteine-Geschäft profitieren. 

Dazu kündigte er zuletzt den Kauf des kanadischen Herstellers Mega Brands für rund 460 Millionen Dollar an, mit dem der dänische Rivale Lego attackiert werden soll. (tvr/sda/reu)

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • papparazzi 19.04.2014 13:47
    Highlight Highlight Als Pädagoge bin ich bei solchen Meldungen hoch erfreut und zufrieden. Zeigen sie mir doch, dass unsere Bemühungen im Fach Mensch und Individuum, als auch in der allgemeinen Aufklärung zur Sexualität und zur Pubertät längerfristig gegriffen haben und im Denken der Jugendlichen als auch der Eltern angekommen sind.
  • Nick Lachen 17.04.2014 19:13
    Highlight Highlight Hätten sie doch die Barby endlich mal etwas menschlicher gestaltet

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Ich begrüsse euch herzlich zu Picdump Nummer 300!

Wir erinnern uns: Im letzten Picdump gab es eine kleine Verlosung von watson-Bags mit allerlei Kram drin.

Wer wollte, konnte zusätzlich einen Grund angeben, wieso man gewinnen sollte – und es gab sehr viele User, die sehr viele, sehr gute Gründe angegeben haben.

Und weil nicht nur ich, sondern auch ihr ein bisschen schmunzeln sollt, folgt hier nun eine random Liste einiger Gründe, wieso man gewinnen sollte. Manchmal musste ich auch einfach …

Artikel lesen
Link zum Artikel