Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Gault-Millau»-Guide: Sie ist die beste Köchin und das sind die besten Beizen der Schweiz

Am Montagmittag veröffentlichte Gault-Millau seinen Gourmetführer für das Jahr 2020. Rund 870 Restaurants schafften es landesweit in den Guide, wo auch der Titel Koch/Köchin des Jahres vergeben wurde.

Kevin Capellini / ch media



Höchstes Lob bekommt Tanja Grandits mit ihrem Basler Restaurant

Tanja Grandits Bild:az

Es gilt als der gastronomische Ritterschlag, in den Gourmet-Führer GaultMillau aufgenommen oder zum besten Koch des Landes gekürt zu werden. Am Montag veröffentlichte GaultMillau nun seine diesjährige Liste mit den 870 besten Restaurants der Schweiz und verkündete dazu, wer die Schweizer Köchin des Jahres wurde.

Der Titel Köchin des Jahres geht an Tanja Grandits. Die Köchin aus Basel ist bereits zum zweiten Mal die GaultMillau Köchin des Jahres. «Tanja Grandits begeistert seit zehn Jahren. Aromen, Kräuter, Farben, Essenzen sind ihr Ding, ein moderner, zeitgemässer Führungsstil zeichnet sie aus», sagt Urs Heller, Chefredaktor des Gourmetführers.

Tanja Grandits wurde bereits 2014 schon einmal zur besten Köchin des Jahres gewählt und kocht im «Stucki» in Basel, das mit rund 19 Punkten laut dem «Gault-Millau»-Guide eines der besten Restaurants der Schweiz ist. Doch das «Stucki» ist nicht das einzige Restaurant mit einer Top-Wertung von 19 Punkten. Hier sind die besten Restaurants in der Übersicht.

Basel

Restaurant Stucki

Restaurant Cheval Blanc, Grand Hotel Les Trois Rois

Crissier

Restaurant de l'Hôtel de Ville

Fürstenau

Restaurant Schloss Schauenstein

Satigny

Restaurant Domaine de Châteuavieux

Sierre

Restaurant Didier de Courten, Hôtel Le Terminus

Vufflens-le-Châteu

Restaurant Ermitage des Ravet

Vitznau

Restaurant Focus, Park Hotel Vitznau

Wigoltingen

Taverne zum Schäfli

Zürich

The Restaurant, Hotel The Dolder Grand

Restaurant Pavillon, Hotel Baur au Lac

Restaurant Ecco, Hotel Atlantis

Die oben genannten Restaurant erhielten alle 19 Punkte im diesjährigen Ranking. Wenn Sie die komplette Liste mit allen 870 Restaurants und der jeweiligen Bewertung sehen möchten, so ist dies der Seite des «Gault-Millau»-Guides zusammengefasst.

Nicht alle Lokale finden Erwähnung im GuideDer Guide, der jedes Jahr erscheint, kann nicht alle Restaurants, Bars und Bistros abdecken. Aus diesem Grund wurde die Kategorie POP lanciert, die online laufend aktualisiert und erneuert wird. In dieser Kategorie sind Restaurants aber auch Bars und Cafés aufgeführt, die laut Gault Millau mit Leidenschaft und Sorgfalt geführt werden und ein urbanes Publikum begeistern.

Die POP-Lokale werden vorerst nur für einige grösseren Städte der Schweiz, etwa Zürich oder Luzern, erfasst, die Kategorie soll jedoch laufend ausgeweitet werden.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Der Koch Ben Churchill kreiert die absurdesten Desserts

Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grötzu 07.10.2019 22:29
    Highlight Highlight Einfach sauteuer muss es sein. 144 Zutaten aus möglichst jeder Ecke der Welt. Das ist keine Kunst zu kochen. Das ist Verhältnissblödsinn. Die Kunst des Kochens besteht darin, aus einem Minimum ein Maximum heraus zu holen, wobei der Geschmack der Zutaten erhalten bleiben soll. Warum loben so viele Grosis Küche? Na ja, Zeit, Liebe und Geschmack. Gruss an die möchte Grossgekotzete.
    • Big_Berny 08.10.2019 01:18
      Highlight Highlight Sorry, aber das ist Quatsch. Gerade in der modernen Spitzenküche wird mit wenig Zutaten gearbeitet, die möglich regional sind.
  • DCCB 07.10.2019 15:42
    Highlight Highlight Mein lieblings Restaurant ist Die Rose in Rüschliko ZH von Sterne Koch Tobias Buholzer (ich glaube, er hat 18 Gault-Millau Punkte). Super Preis/Leistunsverhältniss und sehr herzliche und gleichzeitig professionelle Gastgeber. Echt top!!
  • Wahrheitssuchend 07.10.2019 14:47
    Highlight Highlight Tanja Grandits ist wirklich eine ganz andere Welt der Gastronomie. Man muss es allerdings mögen da doch ein Touch orientalisch..
    • Peter Miese 07.10.2019 20:30
      Highlight Highlight Bei ihr würde ich gern mal essen, finde ich sehr interessant.

      Hab auch eins ihrer Bücher (geschenkt bekommen), und das ist mir dann ein bisschen zu viel: jeweils eine Messerspitze von ca. 144 Zutaten (davon 2/3 nur im Spezialitätenhandel / Internet / garnicht erhältlich), Zubereitungszeit etwa 8 Tage – et voilà, ein Amuse Bouche!

      Aber eben, essen würde ich das gerne mal! ☺️
  • geissli 07.10.2019 13:59
    Highlight Highlight Restaurant Weisshorn, Grächen VS
    So ein top Preis-Leistungsverhältnis hatte ich noch selten.
    • vayiaelanor 08.10.2019 16:43
      Highlight Highlight Ist es Kinderfreundlich?
  • babedebupi 07.10.2019 13:56
    Highlight Highlight Die Liste ist leider fehlerhaft. Weder das Pavillon noch das Ecco Zürich haben 19 Punkte. Es sind insgesamt nur 8 Restaurants in der Schweiz, die 19 Punkte haben.
  • Allion88 07.10.2019 13:23
    Highlight Highlight Ich kann meine lieblingsdönerbude nicht finden :(
  • Geff Joldblum 07.10.2019 12:46
    Highlight Highlight Dabei ist die Gault-Millieu-Rangliste von Knack doch viel aussagekräftiger. 😎😁
  • meglo 07.10.2019 12:34
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation an Tanja Grandits. Sie hat diese Auszeichnung wirklich verdient!
  • Scaros_2 07.10.2019 12:21
    Highlight Highlight Immerhin 1 Restaurant aus der Ostschweiz.
  • Name_nicht_relevant 07.10.2019 12:18
    Highlight Highlight Schade ist die Reusbrücke in Ottenbach nicht mehr so wie früher. Der Flambierte Rehrücken war das Highlight.
    • Name_nicht_relevant 07.10.2019 14:19
      Highlight Highlight was soll der Blitz? Das Restaurant wurde verkauft an einen neuen Pächter. Sie haben also keine 13 Punkte mehr und sind nicht mehr auf der Liste.

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Die Sommerferien sind seit heute in den meisten Kantonen vorbei, die Lehrer wieder gefordert. Wie gut wird das entlöhnt? Die grosse Übersicht über die Löhne der Lehrer nach Kantonen – vom Kindergarten bis zum Gymnasium und der Berufsschule.

Noch Ende Juni suchten diverse Schulen Lehrkräfte für das neue Schuljahr. Insbesondere in Kindergärten und Primarschulen sei es schwierig. Die Situation wird sich in den nächsten Jahren noch zuspitzen. Bis 2025 werden in mehreren Kantonen historische Höchstwerte erreicht. Und auch der Lohn trägt seinen Teil dazu bei.

Denn insbesondere auf den unteren Stufen sind die Entschädigungen nicht gerade rosig – gemessen an der Ausbildung und der gesellschaftlichen Verantwortung. Dazu kommen massive …

Artikel lesen
Link zum Artikel