Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Radio für Erwachsene bekommt Nachwuchs

Schawinski angelt sich Radio 105

Zum ersten, zum zweiten, zum dritten: Die Auktion um Radio 105 hat laut «Tages-Anzeiger» ein Ende genommen. Der Sieger heisst Roger Schawinski.

Roger Schawinski, Journalist und Unternehmer, spricht an einem Interview am Donnerstag, 10. Februar 2011 im Studio seines Radiosenders Radio1 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Da strahlt er: Schawinski erhält den Zuschlag für Radio 105. Bild: KEYSTONE

Der Radiomacher bestätigte gegenüber «Tages-Anzeiger» seinen Sieg im Bieterstreit. Schawinski will im Verlauf des Nachmittags über den Deal informieren, womöglich auch, wie viel er für das in finanzielle Schieflage geratene Jugendradio bezahlen wird. Das letzte bekannte Angebot lag bei 784'534 Franken.

Somit konnte Schawinski die verbleibenden Kontrahenten – den Jugendsender Joiz und das Jugendportal Toasted – ausstechen. Radio Energy war zuvor ausgestiegen. (can)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

VW streicht in Deutschland bis zu 7000 Stellen

Beim Hochfahren der E-Auto-Produktion könnten an den VW-Standorten Emden und Hannover insgesamt bis zu 7000 Stellen wegfallen. Dies sei aber nur möglich, wenn Altersteilzeitregelungen voll ausgeschöpft würden, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus gut informierten Kreisen.

In diesem Fall könnten bis zu 4000 Stellen in Hannover und bis zu 3000 in Emden gestrichen werden. Dies sei aber nur auf freiwilliger Basis möglich. In Hannover blieben dann gut 10'000 Beschäftigte, in Emden etwa 6000. …

Artikel lesen
Link zum Artikel