Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Size matters

Diese Länder wetteifern, wer den längsten, ähm, Fahnenmast hat



Dieser Tage wird in der saudischen Hafenstadt Jedda am Roten Meer der weltweit längste Fahnenmast fertiggestellt. Auf 170 Metern Höhe wird das Schwert des Islams auf grünem Grund künftig wehen. «Wir bauen ihn nicht für das Guinness Buch der Rekorde, sondern für die Nation und die Menschen Saudiarabiens», zitiert «Saudi Gazette» einen Vertreter der Bauherrschaft.

Bild

Visualisierung via Saudi Gazette

Ein Blick auf die Top 10 der höchsten Fahnenmasten der Welt lässt allerdings Zweifel an diesen Beteuerungen aufkommen: Auffallend häufig, wenn der Rekord eingestellt wird, beträgt der Unterschied nur wenige Meter.

Duschanbe, Tadschikistan

Masthöhe: 165 Meter
StandortGoogle Maps

Baku, Aserbaidschan

Masthöhe: 162 Meter
Standort: Google Maps

A new concert  hall, left, is under construction for the Eurovision Song Contest in Baku, Azerbaijan, Wednesday, Jan. 18, 2012. Azerbaijan will hold the annual songfest for the first time in May, its reward for winning the 2011 contest in Germany. Construction of the 25,000-seat Baku Crystal Hall began in August on the waterfront just below a new square with a giant national flag, one of the largest in the world. (AP Photo/Osman Karimov)

Bild: AP

Kijŏng-dong, Nordkorea

Masthöhe: 160 Meter
Standort: Google Maps

Bild: Mike Connolly

Aşgabat, Turkmenistan

Masthöhe: 133 Meter
Standort: Google Maps

Bild via Trident Support

Viele dieser überdimensionierten Fahnenmasten wurden vom US-Bauunternehmen Trident Support realisiert. Eine schöne Stange Arbeit.

Video: Youtube/ShurooqShj

Aqaba, Jordanien

Masthöhe: 130 Meter
Standort: Google Maps

Bild via Trident Support

Amman, Jordanien

Masthöhe: 127 Meter
Standort: Google Maps

Sharjah, UAE

Masthöhe: 123 Meter
Standort: Google Maps

Bild

Bild via Trident Support

Abu Dhabi, UAE

Masthöhe: 123 Meter
Standort: Google Maps

Bild via Trident Support

Mexiko

Masthöhe: 101 Meter
Standort: Google Maps

Zwar nicht der höchste, dafür stehen in Mexiko die meisten: 14 Stück mit mindestens 100 Metern Länge bilden die sogenannten Banderas Monumentales, die übers ganze Land verteilt sind. 

Plaza de la Constitución (Zócalo) in Mexiko-Stadt. Bild: g Hurtado

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Schäden kann das Coronavirus im Körper anrichten – und diese Langzeitfolgen drohen

SARS-CoV-2 befällt vornehmlich die Atemwege und die Lunge. Aber die Infektion kann auch andere Organe angreifen. Welche Spätfolgen sie haben kann, ist derzeit noch schwierig abzuschätzen.

Covid-19, die vom Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Lungenkrankheit, verläuft meistens mild – die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt den Anteil der milden Verläufe auf rund 80 Prozent aller Fälle. Bei schweren Verläufen befällt das Virus nach den oberen Atemwegen auch die Lunge. Und oft bleibt es nicht dabei: Mittlerweile weiss man, dass auch andere Organe – vornehmlich Nieren, Herz oder Blutgefässe – geschädigt werden können. Ärzte bezeichnen den Erreger deshalb auch als …

Artikel lesen
Link zum Artikel