WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vierter WM-Einsatz

Überraschung: Italo-Schiri Nicola Rizzoli pfeift den WM-Final



Referee Nicola Rizzoli of Italy speaks with Argentina's Lionel Messi during the World Cup quarterfinal soccer match between Argentina and Belgium at the Estadio Nacional in Brasilia, Brazil, Saturday, July 5, 2014. (AP Photo/Martin Meissner)

Nicola Rizzoli leitet mit dem Final bereits das dritte WM-Spiel der Argentinier. Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE

Schiedsrichter Nicola Rizzoli aus Italien leitet am Sonntag den WM-Final in Rio de Janeiro zwischen Deutschland und Argentinien.

Dies erklärte Jim Boyce, der Vorsitzende der FIFA-Schiedsrichterkommission. «Wir wählen die besten Schiedsrichter für die besten Spiele aus. Und der Italiener wird den Final leiten», sagte Boyce. Schiedsrichter-Obmann Massimo Busacca aus der Schweiz bestätigte die Ansetzung.

Die Berufung von Rizzoli gilt als Überraschung, denn eigentlich war erwartet worden, dass bei einem Final zwischen Teams aus Südamerika und Europa ein Unparteiischer aus einem anderen Kontinentalverband zum Einsatz kommt. Rizzoli leitete beim WM-Turnier in Brasilien bereits die Gruppenspiele SpanienHolland und Nigeria – Argentinien sowie den Viertelfinal Argentinien – Belgien. Im Jahr 2013 arbitrierte der Italiener beim Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund im Londoner Wembley-Stadion. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Die Noten der Schweizer Nati beim 3:3 gegen Deutschland – für einen gibt's gar eine 6

Nach dem 3:3-Unentschieden der Schweiz in der Nations League gegen Deutschland: Wer hat überzeugt, wer nicht? Lesen Sie unsere Einzelkritik.

Das Schweizer Nationalteam hat im Auswärtsspiel gegen Deutschland den ersten Sieg in diesem Jahr verpasst. In der Nations League reichte es der SFV-Auswahl trotz zweimaliger Führung gegen den vierfachen Weltmeister nur zu einem 3:3. Damit bleibt die Schweiz in der Gruppe 4 der Liga A auf dem letzten Platz.

Mario Gavranovic (5./56.) traf in Köln zweimal, Remo Freuler (26.) schoss ein Tor. Die beiden brachten mit ihren Treffern die Schweiz 2:0 und 3:2 in Führung. Doch die Deutschen kamen jeweils …

Artikel lesen
Link zum Artikel