WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Szene nachgestellt

Japaner veräppeln Suarez' Beissattacke



abspielen

Im Abschiedsspiel für den langjährigen Captain der Urawa Red Diamonds, Nobuhisa Yamada, steht der Spass sichtlich im Vordergrund. Tomoaki Makino und Keisuke Tsuboi, zwei Teamkollegen, geraten Mitte der ersten Halbzeit bei einem Freistoss aneinander und nützen die Gelegenheit, um die Beissattacke von Luis Suarez in den Dreck zu ziehen. Hollywood-like stellen die beiden Schauspieler die Szene nach – jedoch mit einem Lachen im Gesicht. Auch der Schiedsrichter lächelt, obwohl er dem «Sünder» danach die Gelbe Karte zeigt. (qae) Video: reds fan

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Brasilien schlägt Kolumbien 2:1

James Rodriguez' Feier mit dem Riesen-Viech und Neymars letzte Schwalbe des Turniers

Kolumbien ist ausgeschieden, doch ein Titel könnte an die Südamerikaner gehen: James Rodriguez schoss sein sechstes Tor im fünften WM-Spiel und greift nach der Torschützenkrone. Erster Gratulant war ein riesiger Heugümper.

»Dieser Artikel entstand, bevor das definitive WM-Aus von Brasiliens Neymar bekannt wurde. Lesen Sie alles dazu mit einem Klick auf diesen Link.

Für die Sensation hat's nicht gereicht: Kolumbien ist ausgeschieden, WM-Gastgeber Brasilien steht nach einem verdienten 2:1-Sieg im Halbfinal. Dort wartet nun Deutschland.

Brasilien gegen Kolumbien war auch das Duell zwischen den möglichen Nachfolgern von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo: den Kronprinzen Neymar und James Rodriguez. Auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel