DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was passiert, wenn man eine geschüttelte Cola-Dose auf dem Meeresgrund öffnet?

11.01.2016, 10:3911.01.2016, 10:53

Überraschung, Überraschung, es passiert ...

Animiertes GIFGIF abspielen
... nichts.
gif: youtube/chris hadfield

Aber wieso herrscht Stille, wo nach unserer Erfahrung eine Explosion urzeitlichen Ausmasses toben sollte? Die Erklärung:

Normalerweise sorgt das Schütteln der Dose dafür, dass in der Flüssigkeit gelöstes CO² in den Gaszustand versetzt wird («Blöterli»). In diesem Zustand nimmt es mehr Platz in der Dose ein. Somit erhöht sich der Druck innerhalb der Dose und das Gas schiesst samt Flüssigkeit heraus, sobald du die Dose öffnest.

Da helfen auch keine Verhütungsmittel.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Der Druckunterschied zwischen geschüttelter Dose und Aussenwelt ist tief unter dem Meeresspiegel um einiges geringer. Das CO² bleibt ausserdem mehrheitlich in der Flüssigkeit gelöst, da der Druck von aussen zu gross ist (Henry-Gesetz). Deshalb schiesst die Cola nicht heraus.

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield inszeniert das Ganze auf unterhaltsame Art und Weise:

(luc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Hurricane» ist ihr Spitzname – 105-Jährige stellt neuen Weltrekord im Sprint auf

Julia Hawkins hat einen aussergewöhnlichen Weltrekord aufgestellt. Die 105-Jährige hat einen 100-Meter-Sprint in einer Minute und zwei Sekunden absolviert. Dieser Rekord hat ihr auch einen neuen Spitznamen verschafft: Hurricane!

Zur Story