International

Das Unglück ereignete sich in der Nähe von Auckland. Bild: JACKY NAEGELEN/REUTERS

Sieben Tote bei Schiffsunglück in Neuseeland

Publiziert: 27.11.16, 04:08 Aktualisiert: 27.11.16, 08:09

Ein Fischerboot mit elf Menschen an Bord ist vor der Küste Neuseelands in schwerer See verunglückt. Dabei kamen nach Polizeiangaben sieben Personen ums Leben, eine weitere wurde noch vermisst. Mithilfe eines Helikopters wurden drei Menschen aus dem Meer gerettet.

Das Schiff «The Francie» war am Samstag an der Westküste der Nordinsel unterwegs, rund 70 Kilometer nordwestlich von Auckland, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Kapitän hatte die Küstenwache über seine Fahrt informiert. Er wollte in den Hafen von Kaipara fahren, eine selbst bei gutem Wetter schwierige Passage. Als er sich eine Stunde nach dem letzten Funkkontakt nicht meldete, schlug die Küstenwache Alarm. (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Knapp 90'000 Euro für Originalausgabe von «Der kleine Prinz»

Für knapp 90'000 Euro ist in Paris ein Exemplar der Originalausgabe des Erfolgsbuches «Der kleine Prinz» versteigert worden. Es handle sich um ein vom Autor Antoine Saint-Exupéry einem Freund geschenktes Exemplar, teilte das Auktionshaus Cazo am Samstagabend mit.

Gekauft wurde das Buch den Cazo-Angaben zufolge von einem anonymen Bieter. Dieser zahlte exakt 89'467 Euro für das Exemplar der Originalausgabe von 1943. Enthalten seien unter anderem Zeichnungen und Widmungen des französischen Autors, …

Artikel lesen