Schweiz

Schüsse in Glattbrugg ZH – ein Schwerverletzter, Täter gefasst

16.05.17, 16:20 16.05.17, 16:30

In einer Wohnung in Glattbrugg ZH ist es am späten Montagabend zu einer Schussabgabe auf einen Mann gekommen, die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilt. Nach der Notversorgung durch ein sofort ausgerücktes Ambulanz-Team wurde ein 37-jährige Italiener mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Er befindet sich noch immer in kritischem Zustand.

Der mutmassliche Täter verliess die Liegenschaft vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 41-jährige Schweizer am Dienstagnachmittag durch Kantonspolizisten in der Stadt Zürich festgenommen werden.

Im Zusammenhang mit dem Gewaltdelikt wurden drei weitere Männer verhaftet. Es handelt sich dabei um einen einen 23-jährigen Kosovaren, einen 36-jährigen Österreicher sowie einen 46-jährigen Schweizer. Der genaue Tathergang, die weiteren Umstände sowie das Motiv der Tat sind zurzeit nicht geklärt. (whr)

Aktuelle Polizeibilder: Nach 30-Meter-Flug auf dem Dach gelandet

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen»

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?

Aargauer Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz gefeuert: «So etwas hat's noch nie gegeben»

Wo die USA seit 1946 überall Wahlen beeinflussten

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Zürcher Sprayer-Crew setzt jetzt auf «crowd-skizzing» 

«KCBR»: Diese vier Buchstaben sind in Zürich überall zu sehen. Ob sie nun für KiCkBoxeR, Kupfer-Chrom-Blau-Rot, «King's Club Be Retarded» oder doch für «Kill Cops Be Real» stehen, wissen nur die Sprayer selbst. 

Auf einem besprayten Zug-Wagon fordern sie nun ihre Follower auf, ihre Skizzen auf den Sozialen Medien unter dem Hashtag #KCBR zu veröffentlichen. Die Künstler würden dann ausgewählte Zeichnungen als Vorlage nehmen und sie an die Wand bringen. 

Für alle Sprayer-Kids, die zwar …

Artikel lesen