Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ab in den Süden

Artur Ionita verlässt den FC Aarau im Sommer



Die Torschuetzen Artur Ionita, vorne, und Remo Staubli vom FC Aarau jubeln, beim Super League Spiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Luzern, am Samstag, 20. Juli 2013, auf dem Bruegglifeld in Aarau. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Bild: KEYSTONE

Der 24-jährige Moldawe wechselt in die italienische Serie A zu Hellas Verona. Ionita unterschrieb beim aktuellen Sechsten der Serie A einen Vertrag über drei Jahre.

Der Mittelfeldspieler stiess in der Saison 2009/10 zum FC Aarau. Seitdem bestritt Ionita in der Super- und Challenge-League 113 Partien für die Aargauer und erzielte dabei 12 Tore. (si/syl)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exoten vor WM

Schweiz testet gegen Jamaika und Peru

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft wird während ihres WM-Vorbereitungscamps in Weggis zwei Testspiele in der Luzerner Swissporarena bestreiten. Am Freitag, 30. Mai, ist Jamaika zu Gast, am Dienstag, 3. Juni, spielt die SFV-Auswahl gegen Peru.

Die Gegner hat der SFV mit Bedacht ausgewählt. Weil die Schweiz in der WM-Vorrunde neben Frankreich auch auf Ecuador und Honduras trifft, wollte Hitzfeld im Vorfeld gegen Teams aus den entsprechenden Kontinenten antreten. (dux/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel