Vorsorge

Pensionskassen erzielten über 6 Prozent Rendite

06.05.14, 13:30

Dank eines guten Börsenjahrs hat sich die finanzielle Lage der Pensionskassen im Jahr 2013 weiter verbessert. Das Gesamtrisiko, dem die Vorsorgeeinrichtungen aktuell ausgesetzt sind, ist deutlich zurückgegangen.

Zu diesem Schluss kommt die Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV). Die durchschnittliche Rendite lag im vergangenen Jahr bei guten 6,1 Prozent, wie die Vizepräsidentin der Kommission, Vera Kupper Staub, am Dienstag vor den Medien sagte.

In der Folge verbesserten sich auch die Deckungsgrade weiter: Per Ende 2013 verfügten 93 Prozent der Vorsorgeeinrichtungen ohne Staatsgarantie über einen Deckungsgrad von mindestens 100 Prozent. Im Vorjahr waren es 90 Prozent gewesen.

Die OAK BV stützt sich bei ihren Aussagen auf eine Umfrage, an der 91 Prozent der Schweizer Vorsorgeeinrichtungen mit einer Bilanzsumme von insgesamt 730 Milliarden Franken teilnahmen. (whr/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen