DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum 1. August: Was wir höflichen, neutralen Schweizer sagen und was wir wirklich meinen

Frenetisch geschwungene Reden von weissen, alten Männern auf grünen Wiesen lassen erahnen, dass unsere Schweiz wieder mal Geburi hat. Für uns heisst das: Höchste Zeit für ein wenig kulturelle Übersetzungsarbeit.
01.08.2019, 06:3502.08.2019, 06:34

Die Klischees sind bekannt: Die Schweiz ist neutral, sauber, pünktlich, fleissig und gewinnt ihre Energie durch den Konsum von Käse und Schokolade zum Klang von Alphörnern und Uhrwerken. Das alles natürlich in bescheidener Manier.

Und natürlich stört man sich als «Betroffener» an solchen Klischees, will sich dagegen wehren, das Gegenteil beweisen. Wieso auch immer. Darum lohnt es sich – insbesondere am Geburtstag der Eidgenossenschaft – einmal genau zu prüfen, was denn wirklich gesagt wird, wenn wir Schweizer so reden.

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

Bild: KEYSTONE / watson

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: keystone / watson

Es braucht aber auch nicht viel, um uns eine kleine Freude zu machen:

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Was wir Schweizer sagen:

bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich meinen:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Und weil der Kantönligeist letztlich auch zusammenschweisst:

Was wir Schweizer sagen:

Bild: watson / shutterstock

Was wir damit eigentlich m- ...

Surprise
bild: watson / shutterstock
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

21 Schweizer Erfindungen, die allen das Leben erleichtern

1 / 23
21 Schweizer Erfindungen, die allen das Leben erleichtern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
chnobli1896
01.08.2019 07:04registriert April 2017
Isch das bim 6si de sieger vo de letschte Bachelorette staffle? 🤔🤔🤔
1714
Melden
Zum Kommentar
avatar
Don Quijote
01.08.2019 08:13registriert April 2015
Isch das Horst-Gerit beim letzten Bild? 😂
776
Melden
Zum Kommentar
avatar
Töfflifahrer
01.08.2019 09:48registriert August 2015
S‘8 hät scho öppis, leider
3314
Melden
Zum Kommentar
10
Erkennst du den Promi hinter dem peinlichen Schulfoto?

Gibt es eigentlich etwas Peinlicheres als deine alten Klassenfotos? Das ist natürlich eine rhetorische Frage. Am übelsten sind die Porträtfotos, die im Schnelldurchlauf erledigt werden mussten, bevor die Pausenglocke klingelte. Ach, diese Frisuren (wir wussten es nicht besser)! Diese Kleider (die Mama insistierte, wir sollen fürs Schulfoto «mal was Hübsches anziehen»)! Und die Schminke erst (die Schminktipps kamen von der «Bravo»)!

Zur Story