DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Grosser Fehler»: Bill Gates spricht über Ehe-Aus und Verbindung zu Jeffrey Epstein

Seit wenigen Tagen ist die Scheidung von Bill und Melinda Gates offiziell vollzogen. Nun spricht der Microsoft-Gründer in einem Interview über das Ende seiner Ehe und offenbart, was er rückblickend anders machen würde.
05.08.2021, 21:55
Ein Artikel von
t-online
Melinda und Bill Gates: Das Ex-Paar ist jetzt offiziell geschieden.
Melinda und Bill Gates: Das Ex-Paar ist jetzt offiziell geschieden.
Bild: keystone

27 Jahre lang waren Bill Gates und Melinda Gates verheiratet. Im Mai gaben sie in einem gemeinsam veröffentlichten Statement überraschend bekannt: «Wir glauben nicht mehr, dass wir als Paar in dieser nächsten Lebensphase gemeinsam wachsen können». Anfang dieser Woche wurde die Scheidung dann offiziell vollzogen.

In einem Interview mit CNN hat der  Microsoft -Gründer nun über die Trennung gesprochen. Nach so vielen gemeinsamen Jahren sei es ein «sehr trauriger Meilenstein», so Gates. «Melinda ist eine grossartige Person und dass die Partnerschaft, die wir hatten, zu Ende geht, ist eine Quelle für grosse, persönliche Trauer», erklärte er. Gleichzeitig betonte der 65-Jährige, dass er und seine Ex-Frau versuchen werden, die Zusammenarbeit an ihrer Stiftung gemeinsam weiterzuführen.

Treffen mit Epstein waren «ein grosser Fehler»

Journalist Anderson Cooper fragt auch, ob die Scheidung im Zusammenhang stehe mit Gates Kontakt zu dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein , der 2019 verstarb. Der Milliardär beantwortet die Frage nicht direkt, gab aber zu: «Es war ein grosser Fehler, Zeit mit ihm zu verbringen.» Es hätte mehrere gemeinsame Abendessen gegeben, weil er gehofft habe, durch Epstein an Geldgeber für sein Ziel, die globale Gesundheit, kommen zu können. «Als es so aussah, als ob das nicht klappen würde, endete diese Beziehung», so Gates.

Bei der Scheidung wurde der gemeinsame Besitz von Bill und Melinda Gates wie in der zuvor geschlossenen Trennungsvereinbarung aufgeteilt. Die Ex-Eheleute haben drei gemeinsame Kinder: die Töchter Jennifer, Phoebe und den Sohn Rory. 

Über die Gründe für das Ehe-Aus wird seit der Bekanntgabe der  Scheidung  am 3. Mai heftig spekuliert. Gates äusserte sich gegenüber CNN dazu nicht weiter: «Es ist eine Zeit der Reflexion, und zu diesem Zeitpunkt muss ich nach vorne sehen.»

(spot on news/t-online/jdo/bal)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

31 dekadente Bilder aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

1 / 33
31 dekadente Bilder aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Verschwörungstheorien sind wirklich wahr. So wirklich wirklich. Wirklich.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Dennis in Deutschland

Warum Offenbach die Integrationsmaschine Deutschlands ist

In Offenbach am Main leben mehr Leute mit Migrationshintergrund als ohne. Zudem ist die Stadt chronisch pleite. Trotzdem gilt sie als Integrationswunder Deutschlands. Wie geht das?

Die bunt angemalte Eingangstüre des Rathauses in Offenbach ist das einzig Farbenfrohe an diesem sonst tristen, brutalistischen Betonklotz. Auf einem Pfeiler, der das Gebäude stützt, ist ein Schild angebracht. «Dieser Bau wurde vom hessischen Staat als vorbildliche Leistung ausgezeichnet, 1973», steht darauf.

Durch diese bunte Tür treten um Punkt 10 Uhr Martin Wilhelm, Abdelkader Rafoud und Ali Karakale.

Stadtrat Martin Wilhelm (SPD) ist Sozialdezernent von Offenbach. Abdelkader Rafoud ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel