DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timo Meier (mitte) wird von seinen Teamkollegen nach seinem ersten Treffer gefeiert.
Timo Meier (mitte) wird von seinen Teamkollegen nach seinem ersten Treffer gefeiert.Bild: keystone

Timo Meier schiesst auch Hischiers Devils ab – Suter und Niederreiter punkten ebenfalls

01.12.2021, 06:5101.12.2021, 06:55

San Jose – New Jersey 5:2

Timo Meier, 2 Tore, 6 Schüsse, 0 Hits, 18:33 TOI
Nico Hischier, 1 Assist, 0 Schüsse, 0 Hits, 17:53 TOI
Jonas Siegenthaler, 4 Schüsse, 0 Hits, 18:13 TOI

Timo Meier gewinnt in der NHL mit den San Jose Sharks das Auswärtsspiel bei den New Jersey Devils (mit Nico Hischier und Jonas Siegenthaler) mit 5:2.

Und Timo Meier glänzte in dieser Partie. Ihm gelangen zwei Tore: Bei Spielmitte das 3:0, der «Gamewinner», und in der 57. Minute mit einem Schuss ins leere Tor das siegsichernde 5:2.

Mit elf Toren ist Timo Meier wieder San Joses bester Torschütze in dieser Saison. «Timo Meier war heute wie schon die ganze Saison einer unserer besten Spieler. Ihm gelang in den letzten Jahren der nächste Schritt. Er ist mittlerweile ein kompletter Spieler. Er achtet auf die Details. Er ist auch im Spiel ohne den Puck wertvoll für uns», erhielt Meier von Coach Bob Boughner grosses Lob.

Nach der Tor-Doublette gegen New Jersey steht Meier in der Regular Season bei 99 Toren in 334 NHL-Partien.

Boston – Detroit 1:2

Pius Suter, 1 Assist, 0 Schüsse, 1 Hit, 16:28 TOI

Über einen geglückten Abend konnte sich auch Pius Suter freuen. Der ehemalige ZSC-Spieler gewann mit seinen Detroit Red Wings zuhause gegen die Boston Bruins mit 2:1 und verteidigte so den dritten Platz in der Atlantic Division.

Dabei konnte sich Suter den fünften Assist in dieser Saison zuschreiben lassen: Als der Center bei einem fliegenden Wechsel das Eis betrat und der Puck zu ihm kam, zeigte sich Suter gedankenschnell und legte die Scheibe für Filip Zadina auf, welcher das 1:0 für Detroit erzielte.

Dallas – Carolina 4:1

Nino NIederreiter, 1 Assist, 1 Schuss, 0 Hits, 13:05 TOI

Auch Nino Niederreiter liess sich in der Nacht auf Mittwoch eine Vorlage zuschreiben. Der Bündner gab beim Tor von Jesperi Kotkaniemi gegen die Dallas Stars den zweiten Assist.

Es sollte allerdings der einzige Treffer des Abends für Carolina bleiben – die Hurricanes mussten sich in Texas mit 1:4 geschlagen geben. Matchwinner für die Stars waren Roope Hintz mit drei Toren sowie Goalie Braden Holtby, welcher 39 von 40 Schüssen parierte.

Nashville – Columbus 6:0

Roman Josi, 1 Schuss, 0 Hits, 20:26 TOI
Grégory Hofmann, überzählig

Einen Kantersieg konnte derweil Roman Josi mit Nashville feiern. Seine Predators zeigten gegen die Columbus Blue Jackets eine starke Leistung und setzten sich gleich mit 6:0 durch.

Die grosse Figur war dabei Filip Forsberg: Der Schwede erzielte gleich vier Tore und schoss Columbus so fast im Alleingang ab. Ebenfalls stark war der finnische Center Mikael Granlund, welcher sämtliche Tore Forsbergs vorbereitete. Roman Josi blieb für einmal ohne Skorerpunkt, Grégory Hofmann kam bei den Blue Jackets nicht zum EInsatz. Bei Columbus hütete Elvis Merzlikins am Anfang das Tor; nach drei Gegentoren und nur sechs Paraden wurde der Lette ausgewechselt.

Minnesota – Arizona 7:2

Kevin Fiala, 5 Schüsse, 1 Hit, 19:26 TOI

Ebenfalls einen deutlichen Sieg konnte Kevin Fiala feiern. Seine Minnesota Wild kanterten die Arizona Coyotes zuhause mit 7:2 nieder. Während die Wild sich so an der Spitze der Central Division etwas absetzen können, kommt Arizona weiterhin nicht vom Fleck. Die Coyotes haben in ihren bisherigen 23 Partien erst zwölf Punkte sammeln können und sind so nach den Ottawa Senators das schwächste Team der Liga.

Schweizer Skorerliste:

watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

(dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Timo Meier: «Mit unserem Zusammenhalt ist alles möglich»
Timo Meier ist ein Paradebeispiel dafür, was mit eisernem Willen erreicht werden kann. An der WM in Finnland gehört der Appenzeller zu den grössten Attraktionen.

Christian Rüegg kennt Timo Meier bestens, er war sein Trainer bei den Pikes Oberthurgau, wohin der Powerstürmer 2010 von Herisau gewechselt hatte, und ist noch heute mit ihm verbunden. Zu dieser Zeit traute er Meier eine dominante Rolle in der NHL nicht zu, da er etliche talentiertere Spieler gesehen hat. «Wenn mir das jemand damals prophezeit hätte, hätte ich ihn für unzurechnungsfähig gehalten», liess sich Rüegg zitieren.

Zur Story