DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Flugzeug mit 22 Menschen an Bord krachte in den Boden.
Das Flugzeug mit 22 Menschen an Bord krachte in den Boden. Bild: twitter

Flugzeug mit Skydivern stürzt in Russland ab – mehrere Überlebende

10.10.2021, 11:0410.10.2021, 11:10

Ein Flugzeug mit mehr als 20 Menschen an Bord ist am Sonntag in der russischen Teilrepublik Tatarstan abgestürzt. An Bord waren Fallschirmspringer eines regionalen Aeroclubs. Mindestens elf Menschen starben nach Angaben des russischen Zivilschutzministeriums. Die Behörde bestätigte der Agentur Interfax am Morgen den Absturz des leichten zweimotorigen Transportflugzeugs des Typs L-410 nahe einem Flugplatz der Stadt Menselinsk. Einsatzkräfte hätten aus dem Wrack bisher elf Leichen geborgen, hiess es. Mindestens sieben Menschen sollen den Absturz überlebt haben – mit schweren Verletzungen.

Unbestätigten Berichten zufolge starben insgesamt 16 Menschen. Der Präsident Tatarstans, Rustam Minnichanow, sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. Nach Angaben seiner Pressestelle flog er zu der Unglücksstelle. Unklar war auch Stunden nach dem Absturz am Morgen, wie viele Menschen genau in der Maschine waren. An Bord waren nach ersten Erkenntnissen 2 Piloten und 20 Passagiere, später wurde von insgesamt 23 Menschen an Bord berichtet.

Als Absturzursache wurde technisches Versagen vermutet, weshalb sich der Pilot eine Notlandung versucht habe. An Bord waren nach ersten Erkenntnissen 2 Piloten und 20 Passagiere. Die Absturzstelle liegt 290 Kilometer östlich der Republikhauptstadt Kasan. In Russland sind in diesem Jahr bei mehreren Unglücken in der Luftfahrt bereits Dutzende Menschen gestorben. Gründe sind oft Verstösse gegen die Sicherheitsvorschriften, veraltete Technik oder menschliches Versagen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die schlimmsten Katastrophen der Luftfahrt

1 / 20
Die schlimmsten Katastrophen der Luftfahrt
quelle: ap / chao soi cheong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Flugzeug-Revolution – US-Startup baut Maschine mit 6 Flügeln

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tod eines russischen Diplomaten in Berlin löst Spekulationen über möglichen Mord aus

Unter ungeklärten Umständen ist in Berlin ein russischer Diplomat am Botschaftsgebäude mitten in Berlin ums Leben gekommen. Wachleute der Berliner Polizei sollen die Leiche des 35-jährigen Mannes laut «Spiegel» bereits am 19. Oktober gegen 7.20 auf dem Gehweg auf der Rückseite des Botschaftskomplexes gefunden haben.

Zur Story