Aussicht vom «World's End», Sri Lanka. bild: Wikipedia

Mehr Glück als Verstand

Frisch vermählter Holländer überlebt Sturz vom «World's End» – als erster Mensch überhaupt

21.02.15, 23:00 22.02.15, 12:54

Unvergessliche Flitterwochen für ein niederländisches Paar: Der frischvermählte Ehemann machte im Hochland von Sri Lanka auf einem «World's End» genannten Steilabhang einige Schritte rückwärts, um seine Ehefrau zu fotografieren. Dabei stürzte er in die Tiefe. Wie ein Armeesprecher am Samstag erklärte, hatte der 35-Jährige aber extremes Glück, da er nach 45 Metern an einem Baum hängenblieb. Der Abhang geht laut Wikipedia 870 Meter in die Tiefe. «Er ist der erste Mensch, der einen Sturz vom World's End überlebt hat», sagte denn auch der Armeesprecher.

Demnach befreiten rund 40 Soldaten den Mann mit Seilen aus seiner misslichen Lage. Allerdings musste er auf den Schultern der Soldaten fünf Kilometer weit getragen werden, bevor sie eine Strasse erreichten, von wo ihn ein Jeep ins Spital fahren konnte. Der Zustand des Mannes sei stabil und er sei ausser Lebensgefahr, sagte der Armeesprecher. Der Steilabhang «World's End» ist die Hauptattraktion des Horton Plains Naturpark im Zentrum von Sri Lanka und wird jedes Jahr von zahlreichen ausländischen Touristen besucht. (sda/afp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen