DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nirgendwo sonst kann man sich mit so vielen Nintendo-Figuren duellieren.
Nirgendwo sonst kann man sich mit so vielen Nintendo-Figuren duellieren.
Bild: nintendo
Jetzt gibt's Prügel

Mit diesen 5 Profi-Tipps fegen Sie Ihre Freunde in «Super Smash Bros.» vom Tisch

Das Party-Prügel-Game «Super Smash Bros.» ist auf der Wii U gelandet. Ricky Leroy Brown ist ein alter Hase in der kultigen Nintendo-All-Star-Serie und zeigt uns die besten Tipps, um beim gemeinsamen Turnier-Abend seine Freunde alt aussehen zu lassen.
01.12.2014, 22:2302.12.2014, 21:50
No Components found for watson.rectangle.
Philipp Rüegg
Folgen

In der kürzlich erschienenen 3DS-Version von «Super Smash Bros.» hat sich Ricky Leroy Brown bereits die Finger wund gespielt. Der 23-Jährige Basler ist seit dem ersten «Smash Bros.» auf dem Nintendo 64 ein Fan der Serie. «Ich liebe das Spielprinzip. In keinem anderen Game kann man mit Mario, Link verkloppen oder mit Ganondorf, Prinzessin Peach. Das geht nur in «Smash Bros.». 

Am Freitag erschien nun die heiss ersehnte Wii-U-Version. Zeit zu lernen, wie man im chaotischen Prügel-Game die Oberhand behält. Wenn Sie die folgenden fünf Tipps des Profis beherzigen, schicken Sie jeden Ihrer Freunde auf die Matte. Ausser vielleicht Ricky Leroy Brown.

So spielt sich «Super Smash Bros.»
In «Super Smash Bros.» geht es darum, seine Kontrahenten von der Spielfläche zu prügeln. Je mehr Prügel man einsteckt, desto schwieriger ist es, sich von Stürzen zu erholen. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Gegner über die Planke geschickt hat. 

«Super Smash Bros.» unterstützt ausserdem die neuen Amiibo-Sammel-Figuren, die per NFC ins Spiel eingescannt und anschliessend trainiert und verbessert werden können. Sie sind auch in anderen Spielen einsetzbar.

1. Die richtige Spielfigur

Am besten man sucht sich am Anfang zwei Figuren aus, die einem gefallen und die sich spielerisch unterscheiden. Beispielsweise einen Fern- und einen Nahkämpfer. Als Einstieg empfiehlt Ricky Fox McCloud, da er ein guter Allrounder ist. Hat man zwei Charaktere ausgesucht, sollte man mit ihnen üben, anstatt jede Runde eine neue Figur zu spielen.

2. Fernkampf

Auch wenig Schaden kann auf die Dauer wirksam sein. Nutzen sie daher die schwachen Fernangriffe wie Fox' Pistole.

3. Ausweichen

Blocken und eine Richtungstaste drücken, löst einen Dash aus. Damit kann man Angriffen schnell und effizient ausweichen.

Mit diesen 5 Profi-Tipps fegen Sie Ihre Freunde in «Super Smash Bros.» vom Tisch

1 / 12
Mit diesen 5 Profi-Tipps fegen Sie Ihre Freunde in «Super Smash Bros.» vom Tisch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

4. Recovery Move

Einer der wichtigsten Tricks überhaupt ist der Recovery Move: Fliegt man vom Spielfeld, kann man sich retten, indem man die B-Taste gleichzeitig nach oben drückt. Damit wird die Spielfigur in die Luft und wieder ins Spielgeschehen katapultiert. 

5. Items, Items, Items

Regelmässig landen neue Items auf dem Spielfeld. Stürzen Sie sich darauf! Wie schon bei «Mario Kart» sind die Gegenstände oft matchentscheidend. Da es eine riesige Menge an Items gibt und ein paar davon auch nach hinten losgehen können, hilft es, wenn man die Eigenschaft kennt. Im Zweifelsfall ist aber ein zufälliger Gegenstand immer noch besser als kein Gegenstand. 

Hier sehen Sie, ob die Tricks auch klappen

So turbulent geht es zu und her, wenn man zu acht spielt

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Das Open-World-Game «Ghost of Tsushima» war 2020 eine Wucht – nun gibt es Nachschub

Vor rund einem Jahr erschien auf der Playstation 4 ein Openworld-Spiel, das zeigte, dass das Genre gar nicht so aufdringlich und stressig sein muss. Der Director’s Cut von «Ghost of Tsushima» bietet jetzt noch mehr entschleunigte Samurai-Inhalte. Ob sich der Wiederbesuch lohnt?

Das Entwicklerstudio Sucker Punch hat im letzten Jahr eindrücklich bewiesen, dass Openworld-Spiele keineswegs eine überfrachtete Karte besitzen und die Spielenden mit ewig aufploppenden Hinweisen stressen müssen.

Eine gut erzählte Geschichte, viel Drama und allen voran eine berauschende Optik verzückten uns und lieferten wunderschöne Spielstunden auf der Insel Tsushima, wo wir Schritt für Schritt als Samurai Jin die Mongolen mit viel Widerstand bekämpften. Nun gibt es Dank dem Director’s …

Artikel lesen
Link zum Artikel