Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Der Auftakt ist der Schweiz am ‹Kackfreitag› missglückt» – Danke, Tagesschau!



Ja, es war wirklich ein Trauerspiel, welches die Schweizer Nati am Karfreitag in Irland ablieferte. Das sieht auch Tagesschausprecherin Cornelia Boesch so. In der Anmoderation für das heutige Duell gegen Bosnien-Herzegowina findet sie deutliche Worte: «Der Auftakt ins Jahr der Fussball-Europameisterschaft ist der Schweiz am Kackfreitag missglückt.» Ein freudscher Versprecher war das wohl. Wir nehmen es ihr nicht übel, sondern leiden mit und sind stolz, dass jemand mal nicht die üblichen relativierenden Floskeln benutzt, wenn es darum geht, eine Niederlage zu erklären.
PS: Wir hoffen, dass nach dem Kackfreitag nicht noch der Dienskack-Kick folgt. Hier geht's zum Liveticker. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach 2020 brauchen wir positive News: So herzig bedankt sich die Nati bei ihren Fans 😍

2020 neigt sich (endlich) dem Ende zu. Und nach einem Jahr, dass für viele Menschen sehr sehr schwierig war, können wir Good News immer gebrauchen – und sei es nur ein herzerwärmendes Video. Ein solches hat die Schweizer Nationalmannschaft geliefert.

Darin überraschen Nationaltrainer Vladimir Petkovic, Yann Sommer, Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri Fans der Nati, die ihrerseits ein schwieriges Jahr hinter sich haben – Kinder, Seelsorger und Arbeiter im Gesundheitsystem – mit einem Skypegespräch.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel