DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Meininger Hotelleriekette aus Berlin drückt auf die Preise. bild: meininger hotels

25 Franken pro Nacht: Billig-Hotelkette sagt Schweizer Hotels den Kampf an

Die deutsch-englische Billig-Hotelleriekette Meininger kommt 2021 nach Zürich. Danach sollen Genf und weitere Schweizer Städte hinzukommen.

Sven Hoti / ch media



Die Eröffnung des ersten Schweizer Ablegers in Zürich erfolgt gemäss Website des Unternehmens im März 2021 – zwei Monate vor der Lancierung in Genf. Im neuen Wohnquartier «Greencity» in Zürich-Wollishofen gelegen soll das Hotel dereinst 174 Zimmer und 580 Betten haben, wie der CEO der Meininger Hotels, Hannes Spanring, zur «Handelszeitung» sagte. Ein Bett im Vierer- oder Fünferzimmer gäbe es ab 25 Franken, ein Doppelzimmer sei ab 70 Franken zu haben, verspricht der Chef.

Damit ist Meininger eine Ausnahmeerscheinung in der hiesigen Hotellerie. Selbst eine Nacht in einer Jugendherberge ist laut eines Vergleichs der «Handelszeitung» mit rund 56 Franken noch teurer als die Alternative aus Deutschland. Spanring erklärt die tiefen Preise folgendermassen: «Kein Hotel-Restaurant, Bündelung der zentralen Dienste, clevere Raumaufteilung mit Kajütenbetten im Vierer- und Fünferzimmer – damit können wir Kosten drücken.» Ähnlich wie bei Billigfliegern richtet sich der finale Preis nach Auslastung, Saison und Buchungsdatum. Je früher man bucht, desto günstiger sind die Zimmer.

Weitere Schweizer Ableger stehen bereits in den Startlöchern: Aktuell stünden Lausanne, Basel und Bern auf dem Radar, kündigt der Unternehmenschef an. «Und es ist nicht gesagt, dass es in Zürich und Genf bei nur einem Betrieb bleiben muss.»

Gamezone und Service

Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als einen der Hauptakteure im Hybridhotelmarkt. Es vereine «den Service und Komfort eines internationalen Budgethotels mit Ausstattungsmerkmalen eines Hostels, wie beispielsweise Gästeküche und Gamezone», heisst es im Unternehmensbeschrieb. Meininger bietet neben den herkömmlichen Einzel- und Doppelzimmern auch Mehrbettzimmer an. Als Stärke der Marke gilt das Gruppengeschäft mit Klassenfahrten und anderen Gruppen. (bzbasel.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UBS Ex-CEO Ermotti hat 2020 13,3 Mio Franken verdient – 3,3 Mrd Franken Boni ausgeschüttet

Die UBS lässt ihre Mitarbeitenden an dem im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegenen Jahresergebnis 2020 partizipieren. So erhöhte die Grossbank den Bonus-Pool für das abgelaufene Jahr um 24 Prozent auf 3,3 Milliarden US-Dollar.

Die Bank habe 2020 alle Finanzziele erreicht oder übertroffen, schreibt die Vorsitzende des Vergütungsausschusses der Verwaltungsrates, Julie Richardson, in dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht. Trotz des starken Unternehmensergebnisses halte die Bank aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel