DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Marktposition missbraucht? Weko eröffnet Untersuchung gegen Swisscom

25.08.2020, 07:4425.08.2020, 13:34

Die Swisscom ist erneut im Fokus der Wettbewerbsbehörden. Grund sind Anhaltspunkte, dass die Swisscom ihre Marktposition im Bereich Breitbandanbindungen missbraucht hat.

Im Fokus der Weko: die Swisscom.
Im Fokus der Weko: die Swisscom.Bild: KEYSTONE

Wie die Wettbewerbskomission Weko am Dienstag in einer Mitteilung schreibt, hat sie eine entsprechende Untersuchung gegen die Swisscom (Schweiz) AG eröffnet.

Gemäss Weko verlangt der Schweizer Marktführer bei verschiedenen Ausschreibungen von Projekten zur Vernetzung von Unternehmensstandorten mutmasslich zu hohe Preise.

Dies habe zur Folge, dass die Konkurrenten von Swisscom, die auf die Netzwerkinfrastruktur von Swisscom angewiesen seien, bei entsprechenden Projekten keine konkurrenzfähigen Angebote einreichen könnten.

Die Weko hatte die Swisscom 2015 für ein vergleichbares Verhalten bei der Vernetzung der Poststandorte sanktioniert und eine Busse von 7,9 Millionen Franken verhängt. Dieser Fall ist vor Bundesverwaltungsgericht hängig. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sendungen nachschauen und Werbung überspulen wird teurer: Bald kostet das Replay-TV mehr
Die TV-Sender und die Verbreiter haben sich auf eine neue Regelung zum beliebten Replay-TV geeinigt. Wer künftig Werbung überspulen will, dürfte mehr bezahlen müssen – auch bei der Swisscom.

«Gemeinsamer Tarif 12» (GT 12) heisst das Dokument, das vielen Fernsehkundinnen und -kunden die Freude am Replay TV nehmen könnte. Damit wird die Funktion beschrieben, die das Anschauen von Fernsehsendungen der letzten 7 Tage ermöglicht, ohne diese vorher aufgenommen zu haben. Werbeblöcke können übersprungen werden. Vor über zehn Jahren führte der Online-TV-Anbieter Zattoo die Funktion hierzulande als erster ein, mittlerweile ist sie bei allen grossen TV-Anbietern wie Swisscom, Sunrise UPC, Salt oder Quickline im Angebot.

Zur Story