Eismeister Zaugg
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New Jersey Devils' Nico Hischier laughs during a news conference in Newark, N.J., Monday, June 26, 2017. The 18-year-old center was the first Swiss-born player to be drafted first overall in the NHL draft. (AP Photo/Seth Wenig)

Hat gut lachen: Nico Hischier wird in den nächsten Jahren viel Geld verdienen. Bild: AP/AP

Eismeister Zaugg

50,75 Millionen Dollar – darum ist Nico Hischier der bestbezahlte Schweizer

Etwas mehr als 50 Millionen Dollar in sieben Jahren: Nico Hischier ist noch nicht 21 Jahre alt und schon in die Klasse der NHL-Superstars aufgestiegen. Einer WM-Teilnahme steht nun nichts mehr im Wege.



Bisher war Timo Meier (San José) mit 24 Millionen in vier Jahren die Nummer 1 der Schweizer. Timo Meier (22) ist ein torgefährlicher Flügel (der erste Schweizer, der in einer NHL-Saison 30 Tore erzielt hat) und sein Wert wird in erster Linie an erzielten Toren gemessen.

Nico Hischier (20) ist hingegen ein anderer Spielertyp: ein Mittelstürmer, der eine dominierende Rolle einnimmt und um den herum die Devils ein neues Stanley-Cup-Siegerteam aufbauen wollen.

So sieht die Vertrags-Situation von Nico Hischier im Detail aus:

Neuer Vertrag ab der Saison 2020/21:

Die Reaktionen auf diesen Deal sind so, wie es sich gehört. Nico Hischier sagt, dieser Vertrauensbeweis sei alles, was ein Spieler verlangen könne. Er möge die Entwicklung der Mannschaft. Er werde Tag für Tag alles geben, um dem Team zu helfen, besser zu werden.

«I think Nico is a foundational piece for us. ... We are excited that he will continue to play a prominent role with us for many years to come.»

Ray Shero, General Manager NJ Devils nhl.com

General Manager Ray Shero (er hat Nico Hischier 2017 zu unserem ersten Nummer-1-Draft gemacht) erklärt, der langfristige Vertrag gebe den Devils Planungssicherheit für die nächsten Jahre. Die ist wegen der Salärbeschränkung ein wichtiger Faktor beim Aufbau eines Teams.

Alle Hischier-Tore der Saison 2018/19:

abspielen

Video: YouTube/Bartman

Nico Hischier hat bisher in 157 Qualifikationspartien 37 Tore und 64 Assists gebucht. Er wird nun zusammen mit dem diesjährigen Nummer-1-Draft Jack Hughes (18) die zentrale Figur der Devils, die in den letzten sieben Jahren nur noch einmal die Playoffs erreicht haben.

Ray Shero lobt Nico Hischier als ganz besondere Persönlichkeit mit grossem Leistungswillen («inner drive to succeed») und die gesamte Organisation sei ihm und seiner Familie dankbar für den Glauben an die Devils und man sei begeistert («excited»), dass er nun in den kommenden Jahren eine zentrale Rolle für die Devils spielen werde.

Es sind die Aussagen, die bei solchen «Big Deals» üblich sind und zeigen: Nico Hischier ist in der Kategorie der NHL-Superstars angekommen. Er steht jetzt sozusagen auf Augenhöhe mit den Besten der Welt.

«It's great to have him locked up, long term, as we move forward.»

Ray Shero nhl.com

Sein Vertrag wird nicht ganz 10 Prozent der aktuellen Salärsumme der Devils ausmachen und ist so etwas wie eine Wette auf seine Entwicklung: Er wäre theoretisch im Sommer 2024 «unrestricted free agent» geworden. Er hätte also zu diesem Zeitpunkt ohne Kompensation die Devils verlassen können. Wenn er sich so entwickelt, wie die Devils erwarten, wäre dann eine Vertragsverlängerung noch viel teuerer geworden.

Aber das Risiko einer Verletzung ist eben auch nicht zu unterschätzen und dieser neue Siebenjahres-Kontrakt gibt Nico Hischier die Sicherheit, die ihm helfen wird, sein enormes Potenzial weiterzuentwickeln. Dieser Vertrag ist für beide Seiten ein Gewinn.

Die aktuellen Verträge der Schweizer in der NHL und KHL

Mit der frühen Verlängerung ist auch klar, dass es im nächsten Sommer nicht zu einem Vertrags-Theater kommen wird: etwa dem «Aussitzen», dem Warten mit einer Vertragsverlängerung, wenn die Trainings-Camps schon begonnen haben. Um den Klub unter Druck zu setzen. Solche Aktionen schaden der Popularität eines Spielers.

Ein Detail am Rande: Sollten die Devils die Playoffs nicht erreichen oder vor dem Beginn der Heim-WM 2020 in Zürich (8. bis 24. Mai) aus den Playoffs ausscheiden, steht einer WM-Teilnahme von Nico Hischier nichts mehr im Wege. Hätte er den Einstiegs-Vertrag nach der Saison auslaufen lassen, wäre eine WM-Teilnahme im vertragslosen Zustand völlig undenkbar gewesen.

Die Frage ist natürlich: Ist Nico Hischier so viel Geld wert? Die Antwort ist klar: Ja, er ist es. Er hat in seinen ersten zwei Jahren mit den Devils gezeigt, dass er die spielerische Klasse und die Persönlichkeit zum «Franchise Player» hat. Also zum Spieler, um den herum eine Mannschaft aufgebaut werden kann.

Selbst wenn Nico Hischiers Entwicklung zwischendurch ins Stocken geraten sollte – kein Problem. Mit dem neuen Vertrag ist er für die Devils (und alle Entscheidungsträger des Klubs) so wichtig geworden, dass für ihn alles getan wird und er auf unendlich viel Geduld bauen darf.

Er hat jetzt die bestmöglichen Voraussetzungen, um sein Potenzial zu entwickeln. Er ist für die Devils politisch und sportlich noch wichtiger als Roman Josi mit seinem aktuellen Vertrag für Nashville. Wenn der Berner bei Nashville verlängert, ist nicht ausgeschlossen, dass er Nico Hischiers Salär noch übertrifft und der bestverdienende Schweizer wird.

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Play Icon

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

So führt Columbus Topfavorit Tampa nach Strich und Faden vor

Link zum Artikel

Spielt er bald an der Seite von Nico Hischier? So tickt US-Goldjunge Jack Hughes

Link zum Artikel

Mats Zuccarello ist jetzt ein Dallas Star – und das macht niemanden glücklich

Link zum Artikel

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

5 Gründe, warum Nashville seine Titelträume bereits wieder begraben musste

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Warum das Hoch von Niederreiters Hurricanes niemanden überraschen dürfte

Link zum Artikel

Fiala über den Trade nach Minnesota: «Nicht einfach, aber ich muss nach vorne schauen»

Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

So führt Columbus Topfavorit Tampa nach Strich und Faden vor

13
Link zum Artikel

Spielt er bald an der Seite von Nico Hischier? So tickt US-Goldjunge Jack Hughes

22
Link zum Artikel

Mats Zuccarello ist jetzt ein Dallas Star – und das macht niemanden glücklich

11
Link zum Artikel

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

6
Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

4
Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

4
Link zum Artikel

5 Gründe, warum Nashville seine Titelträume bereits wieder begraben musste

19
Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

0
Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

6
Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

12
Link zum Artikel

Warum das Hoch von Niederreiters Hurricanes niemanden überraschen dürfte

8
Link zum Artikel

Fiala über den Trade nach Minnesota: «Nicht einfach, aber ich muss nach vorne schauen»

10
Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

1
Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

53
Link zum Artikel

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

So führt Columbus Topfavorit Tampa nach Strich und Faden vor

13
Link zum Artikel

Spielt er bald an der Seite von Nico Hischier? So tickt US-Goldjunge Jack Hughes

22
Link zum Artikel

Mats Zuccarello ist jetzt ein Dallas Star – und das macht niemanden glücklich

11
Link zum Artikel

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

6
Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

4
Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

4
Link zum Artikel

5 Gründe, warum Nashville seine Titelträume bereits wieder begraben musste

19
Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

0
Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

6
Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

12
Link zum Artikel

Warum das Hoch von Niederreiters Hurricanes niemanden überraschen dürfte

8
Link zum Artikel

Fiala über den Trade nach Minnesota: «Nicht einfach, aber ich muss nach vorne schauen»

10
Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

1
Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

53
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bullygoal45 19.10.2019 15:07
    Highlight Highlight Wie sieht das eigentlich in der NHL aus wenn sich einer so verletzt, dass die Karriere beendet wird.

    Wird da 7 Jahre der volle Lohn durchgezahlt? Wenn ja, belastet das in diesem Fall den SC?
    • Connor McSavior 19.10.2019 15:39
      Highlight Highlight In einem solchen Fall wird der Spieler normalerweise in der sog. Long Term Injury Reserve platziert. (Wenn er mind. 10 Spiele und 24 Tage einer Saison verpasst).
      Kurz und bündig bedeutet das, dass der Spieler weiterhin den Lohn erhält (da NHL Verträge ja garantiert sind) und der Club über den Salary Cap gehen darf, falls das nötig sein sollte. (Es gibt eine Formel, wo Datum und Vertragsdetails mit einbezogen werden.).
    • bullygoal45 19.10.2019 15:47
      Highlight Highlight Merci beaucoup 👍🏻
    • Connor McSavior 19.10.2019 15:58
      Highlight Highlight @bullygoal45 gerne! Noch ein Zusatz bezgl. Karriere beenden/"retirement": Spieler beenden ihre Karriere praktisch nie während eines laufenden Vertrags. Dies hätte sonst für die Vereine Cap-Sanktionen zur Folge.
  • Gubbe 19.10.2019 12:27
    Highlight Highlight Mir ist das vollkommen egal wie viel Herr Hischier verdient. Wenn er zu den Besten gehört, die verdienen nun mal in Übersee so viel, ist das ok. Jeder verdient das, was er kann. Manche plaudern gut, andere bauen gut. Ein Guter verdient immer mehr als ein Schlechter. Aber, Lohn ist Verhandlungssache.
  • whatthepuck 19.10.2019 12:07
    Highlight Highlight Guter Deal, aber leicht überrascht, wie überzeugt die Devils von Hischier sind. Rookie-Season solide, letzte Saison Verletzungspech, diese Saison noch nix gezeigt. Allerdings muss man sagen, dass die 7 Mio. selbst bei keiner weiteren Leistungssteigerung nicht katastrophal wären, für einen jungen, mindestens #2 Center.

    Hischier hat das Potenzial zu einem einzigartigen Spieler zu werden. Hughes mag als Zauberfloh langfristig den #1 Center übernehmen, aber ruhige, defensiv bewusste und offensiv talentierte Schaffer wie Hischier sind das, was Teams zum Titel bringt.
  • Dan Rifter 19.10.2019 11:48
    Highlight Highlight Genau, der Franchise Player, der sie zum Stanley Cup führen wird.

    Wie dumm sind bloss die anderen Franchises, die ihren "NHL Superstars" 10mio aufwärts zahlen.

    Auf dem Papier ist er langfristig 2. Center hinter Hughes und hat sicher das Potenzial mal eine 80 Punkte Saison hinzulegen.. das sind doch gute Aussichten.

    Hischier ist die nächsten 2-3 wohl überbezahlt und wenns für ihn gut läuft die letzten 4 Jahre etwas unterbezahlt.

    • Staedy 19.10.2019 12:07
      Highlight Highlight Zum Glück bist du der mit der Erleuchtung gesegnete. Wie viele der 10 Mio. kassierenden haben den SC nicht oder noch nicht gewonnen? Mehr als umgekehrt. Lass also deine Unzufriedenheit dort wo sie hingehört, bei dir.
  • Gaskaidjabeaivváš 19.10.2019 10:45
    Highlight Highlight Wieso verdient er eigentlich 2022/23 "nur" 4.5 Millionen? Gibt es da einen speziellen Grund für die geringeren Einnahmen in dieser Saison? Macht in meinen Augen irgendwie keinen Sinn...
    Benutzer Bild
    • Adrian Buergler 19.10.2019 11:08
      Highlight Highlight @Gaskaidjabeaivváš: 22/23 könnte eine Lockout-Saison sein, falls das CBA nicht verlängert wird. Mit eimem tieferen Lohn in diesem Jahr wäre der Ausfall dann im Vergleich zu den anderen Jahren kleiner.
    • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 19.10.2019 12:02
      Highlight Highlight Danke für die Erklärung Adrian, hatte mir die selbe Frage gestellt...
    • super_silv 19.10.2019 12:04
      Highlight Highlight Im ersten Jahr verdient er eigentlich „nur“ 4 Mio aber noch 3 Mio Signing Bonus (:
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nelson Muntz 19.10.2019 10:26
    Highlight Highlight Jetzt ist er ja frei für die WM, miss nur noch die POs verpassen mit den Devils
    • Mia_san_mia 20.10.2019 09:25
      Highlight Highlight Jep, hoffen wir es...
  • Besserwissererer 19.10.2019 10:19
    Highlight Highlight Dem Eismeister gehen hier etwas die Rösschen durch. Die meisten Berichte der kanadischen Medien sind zwar verhalten positiv, aber die Kommentare von Fans zeigen, dass Nico noch nicht so viel gezeigt hat, wie von einem No 1 Draft erwartet wird. Die meisten hätten lieber einen kürzeren Bridge-Deal gehabt, damit Nico sich seinen Longterm-Deal hätte verdienen müssen. Diese negative Sichtweise ist vielleicht auch durch den schlechten Saisonstart geprägt. Aber von Superstars wird halt erwartet, dass sie ihr Team durch schlechtere Phasen tragen. Und das hat Nicomit bisher nur 2 Punkten nicht getan...
    • Eidi 19.10.2019 11:40
      Highlight Highlight Die Fans messen einen Spieler auch an Skorerpunkten, aber seine Position in der Franchise ist nicht alleine an Skorerpunkten, sondern viel eher an seiner Funktion als Teamstütze zu messen.
    • p***ylover 19.10.2019 12:00
      Highlight Highlight Hab das auch so wahrgenommen, ist halt ne Spekulation für die Zukunft in Bezug auf die Höhe des Salary Caps und auf Nicos Potential.

      Da er ein Zweiweg-Center ist und es der Saisonstart der Devils allgemein miserabel war, würde ich seine bisherige Punkteausbeute nicht als Argument heranziehen.

      Ich frage mich, ob sie mit dem Zeitpunkt der Unterzeichnung Taylor Hall einen Wink geben wollen, so dass er auch möglichst bald verlängert.

      Finde den Vergleich mit Nugent-Hopkins noch spannend, der spielt im Moment in der 3. Linie Center und verdient 6 Mio. Auch ein ehemaliger N° 1 Draftpick.
    • gupa 19.10.2019 12:05
      Highlight Highlight Ja die Fans wissen ja immer alles soviel besser
    Weitere Antworten anzeigen
  • John_Doe 19.10.2019 10:14
    Highlight Highlight Kann mit jemand erklären, warum sein Salär im dritten Jahr sinkt; oder ist das ein Typo?

Josi unterschreibt 72 Millionen-Vertrag über 8 Jahre: «Wollte immer in Nashville bleiben»

Der Schweizer NHL-Spieler Roman Josi hat bei den Nashville Predators einen neuen 8-Jahres-Vertrag mit einem Jahressalär von 9.059 Millionen Dollar unterschrieben. Das teilten die Predators am frühen Dienstagabend mit. «Für mich geht ein Traum in Erfüllung», erklärte Josi auf einer extra einberufenen Pressekonferenz. «Ich wollte immer in Nashville bleiben. Ich habe mich hier immer zuhause gefühlt, habe hier geheiratet und möchte meine ganze Karriere hier spielen.»

Der 29-jährige Captain des …

Artikel lesen
Link zum Artikel