USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Türkische Medien: Erdogan hat Trumps Brief «in den Müll geworfen»



Bild: AP

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einen ungewöhnlich undiplomatischen Brief seines US-Kollegen Donald Trump zur Offensive in Nordsyrien einem Medienbericht zufolge «in den Müll geworfen».

Erdogan habe die Warnung Trumps vor einer Offensive gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) zurückgewiesen und den Brief weggeworfen, zitierte CNN Türk am Donnerstag ungenannte Diplomaten.

Trump hatte Erdogan in einem ungewöhnlich scharf formulierten Schreiben am 9. Oktober vor einem Einmarsch in Syrien gewarnt. Sollte Erdogan dies tun, werde er als «Teufel» in die Geschichte eingehen, warnte Trump darin. Er solle weder «ein Narr sein» noch sich als «harten Kerl» geben, sondern lieber mit Trump «einen guten Deal ausarbeiten». Ein «grossartiger Deal» sei möglich, wenn er mit dem YPG-Kommandanten Maslum Abdi verhandle.

Die USA haben die YPG jahrelang im Kampf gegen die Dschihadisten unterstützt. Die Türkei betrachtet die syrische Kurdenmiliz jedoch als «Terrororganisation» und hat Verhandlungen mit ihr kategorisch ausgeschlossen. Der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu sagte dem Sender BBC am Donnerstag, Erdogan habe wiederholt gesagt, «dass es keine Verhandlungen mit Terroristen geben wird».

In dem Brief schreibt Trump drohend: «Sie wollen nicht für das Abschlachten von tausenden Menschen verantwortlich sein, und ich will nicht für die Zerstörung der türkischen Wirtschaft verantwortlich sein - und ich werde es tun.» Die von CNN Türk zitierten Diplomaten sagten, Erdogan sei angesichts Trumps Brief zu dem Schluss gekommen, dass die beste Reaktion darauf der Start der Militäroffensive sei. (dfr/sda/afp)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Trumps «Impeachment» erklärt:

Play Icon

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

83
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

101
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

78
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

107
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

50
Link zum Artikel

Trump und das Impeachment

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

83
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

101
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

78
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

107
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

50
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • NurEineMeinung 17.10.2019 18:12
    Highlight Highlight Der Trump benimmt sich so, als wolle er gar nicht mehr Präsident sein.
  • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 17.10.2019 18:11
    Highlight Highlight Ach, Erdogan! Donald hat sich doch so viel Mühe gegeben. Du hättest den Brief wenigstens für ein paar Tage an den Kühlschranken hängen können.
  • Das Lächeln am Fusse der Leiter 17.10.2019 17:55
    Highlight Highlight Vollidioten hoch 2
  • Bruuslii 17.10.2019 17:07
    Highlight Highlight ich würde mich nicht wundern, wenn er sich damit den arsch abgewischt hätte...

    läk, was für ein kindergarten 🤦‍♂️
  • Vinyl only 17.10.2019 16:47
    Highlight Highlight mir fehlen in diesem Brief die Emojis, schade, hätte wohl mehr bewirkt! 😉😜🥳😐😞😪
  • Hans Jürg 17.10.2019 16:25
    Highlight Highlight Aber aber. Einfach so in den Müll werfen. Als auch in Sachen Receycling ist der Erdowahn nicht sauber.
  • Mattse73 17.10.2019 16:03
    Highlight Highlight WTF? Soll der echt sein? Himmelherrgott, ein Schreibstil wie ein Schulabbrecher, welcher in der dritten Klassen die Schule geschmissen hat...
  • salamikoenig 17.10.2019 15:58
    Highlight Highlight Am besten macht er gleich das Selbe mit Donald
  • just sayin' 17.10.2019 15:39
    Highlight Highlight wichtiges detail im text: „ einem Medienbericht zufolge in den Müll geworfen“
  • smoothdude 17.10.2019 15:33
    Highlight Highlight Uiuiui erdi.. trump ist zwar unberechenbar aber eines weiss man sicher: er hat ein riesiges ego. Und wenn man dieses auch nur ankratzt, kann das böse enden.
    • roger.schmid 17.10.2019 17:17
      Highlight Highlight @smoothdude: Es kommt darauf an..

      1. In den amerikanischen Medien ist die Verhöhnung und Demütigung von Erdowahn bez. Trump bis jetzt noch überhaupt kein Thema.

      2. Trump würde das Gesicht verlieren, wenn klar wird, wie sehr die Türkei nun, aufgrund seines epischen Fehlers, auf Trumps Nase herumtanzt. Der Geist ist aus der Flasche, Trump kann nichts mehr machen - siehe Nordkorea. Also wird Trump nun wohl gute Mine zum bösen Spiel machen müssen und weiter den Kurden in den Rücken fallen, wie er bereits angefangen hat (PKK schlimmer als IS usw..)
  • malu 64 17.10.2019 15:27
    Highlight Highlight Korrespondenz zwischen zwei hochintelligenten Presidenten im Jahre 2019! Hilfe!
  • DemonCore 17.10.2019 15:19
    Highlight Highlight Ich hoffe die Amerikaner haben genug Rückgrat der fortgesetzten Blosstellung ihres Landes und der Leistung ihrer Vorfahren durch diesen orangen Clown nächstes Jahr einen Riegel zu schieben.

    Wenn lächerliche Figuren wie Erdogan sich derartige Streiche mit dem Präsidenten der USA erlauben, ist das Fass definitiv voll.
    • Juri H. 19.10.2019 10:40
      Highlight Highlight Der Leistung ihrer Vorfahren???
      Ich hoffe das die Leistung ihrer Vorfahren besser war als die Leistung amerikanischer Vorfahren
  • Glenn Quagmire 17.10.2019 15:18
    Highlight Highlight Und die Türken sind noch stolz auf Ihren Düktator...
    • DemonCore 17.10.2019 16:36
      Highlight Highlight Ich will niemandem zu nahe treten, aber Türken empfinde ich oft als ungehemmt ultra-nationalistisch, so sehr dass man schon fast einen gewissen Komplex vermuten könnte. Bspw. findet man im Internet überall diese zusammenhangslosen "Türkiye <Jahreszahl>" Kommentare. Kein Bezug zum Artikel oder Video, einfach nur eine Manifestation eines gewissen nationalistischen Dünkels. Vermutlich Phantomschmerzen wegen dem verlorenen Empire.
    • versy 17.10.2019 17:59
      Highlight Highlight Viele Amerikaner sind auch stolz auf Trump 🤔🤷‍♂️
  • MarGo 17.10.2019 15:06
    Highlight Highlight Idiocracy lässt grüssen... alle am verblöden... fehlt nur noch das Pflanzen giessen mit Gatorade...
    • Kiro Striked 17.10.2019 15:19
      Highlight Highlight Halt mal kurz mein Bier
    • nick miller 17.10.2019 15:23
      Highlight Highlight Da glaubten die Produzenten von Idiocracy in ihrer Naivität wir wären erst in 500 Jahren soweit. Sieht aus als hätte die Realität etwas anderes vor...
    • Nik G. 17.10.2019 15:27
      Highlight Highlight Wirkt Gatorade nicht aufputschend für die Pflanzen? Hat doch ganz viel Elektrolyte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Repplyfire 17.10.2019 15:05
    Highlight Highlight Also entweder haben Trump und Erdogan bereits einen Deal. Der eine darf sein grossosmanisches Reich errichten und lenkt dafür die Aufmerksamkeit von Trumps Verfehlungen auf seine ab. Oder aber Erdi ist ein klitzekleinwenig Grössenwahnsinnig geworden. Das Publikmachen der Entsorgung dieses peinlichen Briefes hat zwar irgendwie Stil, aber in diplomatisch Sicht ist das richtig doof. Ich spucke Mike Tyson auch nicht ins Gesicht, beleidige seine Mutter und erwarte dann einen gemütlichen Abend.
    • Garp 17.10.2019 15:20
      Highlight Highlight Stil?
    • pun 17.10.2019 15:49
      Highlight Highlight Ich glaub Erdogan ist zur Überzeugung gelangt, dass Trump zwar die Klappe von Mike Tyson aber niemals seine Hände hat.
    • Imfall 17.10.2019 17:30
      Highlight Highlight 😂😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • THEOne 17.10.2019 15:04
    Highlight Highlight und diese 2 hirntoten bilderbuchvorzeigeidioten regieren länder und befehligen riesige armeen....
    • Neruda 17.10.2019 15:47
      Highlight Highlight Geht man jetzt davon aus, dass der Wähler immer das Gefühl hat, einen intelligenten Kandidaten zu wählen, zeigt das doch recht schön den Intellekt der Mehrheit der Amis und der Türken auf.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 17.10.2019 15:54
      Highlight Highlight Das neueste Warnschild am Zaun des weißen Hauses 👇
      Benutzer Bild
  • Scaros_2 17.10.2019 14:55
    Highlight Highlight Diplomatie at his best
    • Crissie 17.10.2019 15:53
      Highlight Highlight oder auch auf englisch: diplomacy at its best...:-))

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Matteo war ein Schweizer Geschichtsstudent, bevor er sich der kurdischen Revolution in Rojava anschloss. Er fürchtet den Untergang der Kurden mehr als den Tod.

Matteo ist nicht Ihr echter Name. Wie heissen Sie richtig? Hier in Rojava sind unsere Geburtsnamen bedeutungslos. Wir bekommen neue Namen. Ich möchte aber weder den Namen, den ich hier trage noch meinen richtigen Namen preisgeben.

Warum? Ich habe unter anderem als Sanitäter gearbeitet und auch verwundete IS-Kämpfer medizinisch versorgt. Darunter solche, die ursprünglich aus Europa stammten. In den vergangenen Wochen gelang vielen von ihnen die Flucht aus den Gefängnissen. Einige werden jetzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel