DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Heute gibt's viel Süsses von Google.<br data-editable="remove">
Heute gibt's viel Süsses von Google.
bild: phandroid

Jetzt kommen ​Android 6.0 und die Nexus-Smartphones: Heute Abend steigt die grosse Google-Show. Das musst du wissen

Für Android-Fans ist heute einer der wichtigsten Abende des Jahres. Google wird um 18 Uhr die finale Version von Android 6.0 präsentieren und dazu eine Reihe neuer Geräte vorstellen. Wir sagen euch, auf was ihr euch freuen dürft.
29.09.2015, 11:5829.09.2015, 14:07
Philipp Rüegg
Folgen

Android 6.0

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: gizmodo

Im Mai erstmals vorgestellt, folgt heute Abend die finale Version von Android Marshmallow. Die Vorschau-Version konnte bereits getestet werden. Zu den hervorstechenden neuen Funktionen gehört ein verbessertes Berechtigungssystem, das den Usern erlaubt, Apps individuell Zugriff auf Kamera, Ortung etc. zu geben – oder zu verweigern. Vielversprechend scheint zudem «Now On Tap» zu werden: Durch Gedrückthalten des Homebuttons wird «Now On Tap» gestartet und liefert verschiedene Kontextinformationen zum jeweiligen Inhalt, der sich gerade auf dem Bildschirm befindet.

Android 6.0 soll ab dem 5. Oktober ausgeliefert werden. Die ersten Geräte, die das Update erhalten, sind Nexus 5, 6, 7 (2013), 9 und Nexus Player.

Nexus 5X

Google wird heute Abend gleich zwei neue Smartphones im Gepäck haben. Das kleinere ist der Nachfolger vom Nexus 5 und wird das günstigere von beiden sein. Es stammt erneut von LG. Die Ausstattung reicht nicht ganz für die Spitze, dürfte aber den meisten Leuten mehr als genügen. Als neues Hardware-Feature wird ein Fingerabdruck auf der Rückseite verbaut sein. Ausserdem kommt der neue USB-C-Anschluss zum Einsatz. Dafür wird man laut den Android-Bloggern Androidpolice bei beiden Geräten auf kabelloses Laden verzichten müssen. Sobald Android-Pay auch bei uns verfügbar sein wird, kann man damit bequem bezahlen. Das 5X kommt in Schwarz, Weiss und Eisblau.

  • 5,2-Zoll-Display mit 1920 X 1080 Pixeln, LCD
  • Gorilla Glas 3
  • Fingerabdruckscanner
  • 12,3-Megapixel-Hauptkamera
  • 5-Megapixel-Selfiekamera
  • Snapdragon-808-Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher
  • USB-C
  • Preis: ab 379 US-Dollar

Sogar ein Hands On des angeblichen Prototyps gibt es bereits

Nexus 6P

Erstmals kommt ein Nexus-Gerät vom chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei. Das 5,7-Zoll grosse Handy ist etwas besser ausgestattet als sein kleinerer Bruder, dafür wird man auch tiefer in die Tasche greifen müssen. Leute mit grossen Händen dürfen sich über einen Metallrahmen und ein AMOLED-Display freuen. Es kommt in den vier Farben Schwarz, Gold, Weiss und Aluminium. Vorbestellungen dürften am 29. September beginnen. Ob auch die Schweiz unter den ersten Ländern sein wird, ist noch unklar.

  • 5,7-Zoll-Display mit 2560 X 1440 Pixeln, AMOLED
  • Metallgehäuse
  • 12,3. Megapixel-Hauptkamera
  • 8-Megapixel-Selfiekamera
  • Snapdragon-810-Prozessor
  • 3450 mAh-Akku
  • 3 GB RAM
  • 16, 32 oder 128 GB Speicher
  • USB-C
  • Preis: ab 500 US-Dollar

Chromecast

Der kleine HDMI-Stecker mit dem sich Musik und Videos bequem übers Handy steuern und am Fernsher schauen lassen, erhält einen Nachfolger. Künftig soll das Gerät auch 4K-Auflösung unterstützen. Der Preis von 35 Dollar soll gleich bleiben. Ausserdem wird es laut dem Techblog 9to5google einen zweiten Chromecast geben, ausschliesslich für Audio. Dank eines Kopfhörersteckers wird man ihn mit Lautsprechern verbinden und über Wifi Musik streamen können. Die Chromecast-App dürfte ebenfalls einer Generalüberholung unterzogen werden.

No Components found for watson.rectangle.

Pixel-Tablet

Laut dem neusten Gerücht wird Google auch ein neues Tablet im Angebot haben. Androidpolice berichtet, dass das 10,2-Zoll grosse Gerät nicht Nexus heissen soll, sondern Pixel. Trotz der gleichen Bezeichnung wie die beiden Chromebooks soll Android und nicht ChromeOS als Betriebssystem zum Einsatz kommen. Dafür gibt es zwei Tastatur-Docks dazu – eins aus Aluminium und eins aus Leder.

  • 10,2-Zoll-Display
  • Nvidia X1 Prozessor mit Maxwell Grafikchip
  • 3 GB RAM
  • USB-C

Neue Abos für YouTube und Google Music

Googles Musik-Dienst Play Music wird mit der Konkurrenz gleichziehen und ein Familienabo für bis zu sechs Familienmitglieder für 15 Dollar im Monat anbieten.

YouTube soll neben einem grösseren App-Update ein Bezahl-Abo einführen, das Werbung ausblendet. Laut dem Techblog Recode soll es am 22. Oktober so weit sein und 10 Dollar im Monat kosten. Es beinhaltet auch gleich den bestehenden Service Google Play Music Unlimited mit dem sich YouTube-Musik offline hören lässt.

Der Google-Event beginnt um 18 Uhr Schweizer Zeit in San Francisco. Voraussichtlich wird man das Spektakel live auf Googles YouTube-Kanal mitverfolgen können.

Auf was freut ihr euch am meisten?

Das könnte dich auch interessieren

Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Googles Nexus 6

1 / 25
Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Googles Nexus 6
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nothingtodisplay
29.09.2015 12:29registriert November 2014
Ein Bericht auf Watson über Android? Das ich sowas noch erleben darf... :D
3210
Melden
Zum Kommentar
8
EU plant «Chatkontrolle» – warum das (auch) für die Schweiz brandgefährlich ist
Aktivisten und IT-Sicherheitsexperten laufen wegen der Pläne der EU-Kommission Sturm. Der oberste Schweizer Datenschützer spricht von «schwersten Grundrechtseingriffen». Und eine Politikerin hakt beim Bundesrat nach.

«Kinder- oder Datenschutz – was tun im Kampf gegen Kinderpornografie?» Diese Frage taucht seit vergangenem Sonntag vermehrt in deutschsprachigen Medien auf.

Zur Story