DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Miley Cyrus darf nicht fliegen, sagen ihre Ärzte.
Miley Cyrus darf nicht fliegen, sagen ihre Ärzte.
Bild: Evan Agostini/Invision/AP/Invision
Zwei Tage vor dem Konzert

Miley Cyrus verschiebt ihre Europa-Premiere so kurzfristig, dass man sich ärgern darf

01.05.2014, 11:4501.05.2014, 12:48

Noch zu Wochenbeginn sah alles gut aus. Am Montag zwitscherte die provokante amerikanische Sängerin ihre Vorfreude auf den Start der kommenden Europatournee in Amsterdam am 2. Mai: 

Zwei Tage später – und nur kurz vor ihrem Konzert in Amsterdam, sah die Welt dann etwas düsterer aus:

Übersetzt bedeutet der obige Tweet: Die Konzerte in Amsterdam und Antwerpen vom 2. und 4. Mai werden verschoben.

Miley Cyrus muss sich laut offizieller Homepage weiterhin von ihrem Allergieschock erholen, den sie am 15. April erlitten hat. Die Symptome seien zurückgekehrt, und die Ärzte erlauben es der 21-Jährigen nicht zu reisen.

Sagt Cyrus auch ihr Konzert in Zürich ab? 

Schweizer Fans der Sängerin sollten sich mit der Vorfreude auf das Konzert in Zürich am 7. Juni in Zurückhaltung üben. Es ist nicht das erste Mal, dass Cyrus ein Konzert derart kurzfristig sausen lässt. Ihr Auftritt in Charlotte, USA, vom 7. April wurde 30 Minuten vor Beginn der Show gestrichen. Angereiste Fans wurden enttäuscht zurückgelassen.

Offizieller Grund war damals eine Grippe. Es wird aber gemunkelt, Cyrus wäre an diesem Tag untröstlich gewesen, weil Tage zuvor ihr geliebter Hund Floyd nach einer mutmasslichen Koyoten-Attacke verstorben war.

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Das Burning Man ist vorbei – was bleibt sind diese Memes von DJ Flume «eating ass»

Für den Fall, dass ihr DJ Flume nicht kennt (wir mussten auch ein bisschen googeln): Er ist ein gefeierter 28-jähriger Electronica-DJ und Musikproduzent aus Sydney.

Sein Musikerdasein habe, so erzählt er selbst, bereits mit 13 Jahren begonnen, als er eines Morgens ein kleines Musikprogramm aus seiner Cornflakes-Packung zog. Daraufhin habe er sofort damit begonnen, Beats zu produzieren.

Jetzt hat er eine Million Follower auf Instagram und Auftritte am Burning Man, jenem Festival in der Black Rock …

Artikel lesen
Link zum Artikel