Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Florida Panthers defenseman Keith Yandle (3) congratulates center Denis Malgin (62) after Malgin scored a goal during the third period of an NHL hockey game against Boston Bruins, Tuesday, Nov. 1, 2016, in Sunrise, Fla. The Bruins defeated the Panthers 2-1. (AP Photo/Wilfredo Lee)

Schon vier Mal durfte sich Denis Malgin (r.) über NHL-Tore freuen. Bild: Wilfredo Lee/AP/KEYSTONE

Verblüffender Teenager, aufblühender Oldie: Die Zwischenbilanz der NHL-Schweizer

Haben die zehn NHL-Schweizer die Erwartungen erfüllt? Wir ziehen eine erste Bilanz und bewerten die bisherigen Leistungen. Teenager Denis Malgin und Oldie Mark Streit stechen bisher aus dem Kollektiv heraus.

marcel kuchta / Aargauer Zeitung



Die neue NHL-Saison läuft seit sechs Wochen. Zeit für eine erste kleine Zwischenbilanz, wie sich die Schweizer Profis in der besten Liga der Welt schlagen. Die Erkenntnis ist verblüffend: Weit über den Erwartungen schneidet der Jüngste der zehn «Eisgenossen» ab. Der 19-jährige Teenager Denis Malgin hat sich aus dem Nichts einen Stammplatz bei den Florida Panthers erobert und zeigt keinerlei Anzeichen von Schwäche.

Ebenso spannend: Oldie Mark Streit (39) erlebt bei den Philadelphia seinen zweiten Frühling, nachdem er sich in der letzten Saison bereits eher in Richtung Abstellgleis bewegte. Eher Mühe hat dafür überraschenderweise der zurzeit beste Schweizer Eishockeyspieler, Roman Josi, der den Abgang seines langjährigen Verteidigungspartners Shea Weber noch nicht verkraftet hat.

Denis Malgin 

Center, Florida, 17 Spiele, 4 Tore, 4 Assists, +4, Eiszeit pro Spiel: 11:28.

Note: 6

Für den Oltner gibt es ohne Zweifel die Höchstnote. Ein eher mühsames Jahr im Farmteam der Florida Panthers mit langer Angewöhnungszeit an die kleinen Eisflächen in Nordamerika hätte man erwartet. Jetzt spielt der smarte Mittelstürmer seit Wochen in der NHL, als ob er vorher nie etwas anderes gemacht hätte. Seit Neustem beginnt er auch noch, regelmässig Tore zu schiessen. Mal ein Siegtreffer in der Verlängerung, mal den Führungstreffer gegen den zurzeit besten Goalie der Welt, Carey Price von den Montreal Canadiens.

abspielen

Malgins Treffer beim Sieg gegen Montreal. Video: streamable

Bereits viermal hat Malgin ins Schwarze getroffen. Zum Vergleich: Erstrundendraft Nino Niederreiter brauchte drei Jahre Anlauf und einen Klubwechsel, ehe er vier NHL-Tore erzielt hatte. Denis Malgin hat bisher alle verblüfft. Und es gibt keine Anzeichen, dass sich an seiner Situation vorderhand etwas ändern wird. Selbst wenn nach und nach die verletzten Stammspieler, die Malgins steilen Aufstieg erst ermöglichten, zurückkehren, wird der 19-Jährige seinen Platz im Team nicht verlieren. Er war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Und will den nicht mehr verlassen.

Mark Streit

Verteidiger, Philadelphia, 18 Spiele, 4 Tore, 7 Assists, -5, Eiszeit pro Spiel: 20:20.

Note: 5-6

Vom Abstellgleis wieder auf die Showbühne. Mark Streit ist mit seinen 39 Jahren wieder einer der Leistungsträger der Flyers – besonders im Powerplay.

abspielen

Streits schöner One-Timer gegen Winnipeg. Video: streamable

Nino Niederreiter

Rechter Flügel, Minnesota, 16 Spiele, 4 Tore, 4 Assists, +8, Eiszeit pro Spiel: 14:08.

Note: 5

Der Start in die Saison war eher mühsam. Doch der 24-Jährige erkämpft sich von Spiel zu Spiel mehr Verantwortung und somit auch mehr Eiszeit.

Minnesota Wild right wing Nino Niederreiter, front, reaches out to control  the puck with Colorado Avalanche right wing Jarome Iginla, back left, and left wing Gabriel Landeskog, of Sweden, in pursuit in the third period of an NHL preseason hockey game Tuesday, Oct. 4, 2016, in Denver. Colorado won 2-0. (AP Photo/David Zalubowski)

Niederreiter mit Scheibenbesitz gegen Colorado. Bild: David Zalubowski/AP/KEYSTONE

Roman Josi

Verteidiger, Nashville, 14 Spiele, 2 Tore, 6 Assists, -4, Eiszeit pro Spiel: 24:52.

Note: 4-5

Der 26-Jährige hat sich nach dem Abgang von Shea Weber noch nicht ans Leben mit seinem neuen Defensiv-Mitstreiter P.K. Subban gewöhnt. Seine Minus-4-Bilanz ist eher ungewöhnlich.

Oct 21, 2016; Detroit, MI, USA; Nashville Predators defenseman P.K. Subban (76) receives congratulations from defenseman Roman Josi (59) after scoring in the second period against Detroit Red Wings at Joe Louis Arena. Mandatory Credit: Rick Osentoski-USA TODAY Sports

Harmonieren noch nicht perfekt: P.K. Subban (l.) und Roman Josi. Bild: X02835

Yannick Weber

Verteidiger, Nashville, 15 Spiele, 0 Tore, 3 Assists, +7, Eiszeit pro Spiel: 11:27.

Note: 4-5

Der zähe Berner kämpft auch in Nashville um einen NHL-Stammplatz. Bis jetzt erstaunlich erfolgreich. Seine Plus-7-Bilanz spricht für sich. Er macht seinen Job.

Nashville Predators defenseman Yannick Weber (7) and Florida Panthers forward Justin Fontaine (14) battle for the puck during the first period of an NHL hockey preseason game, Tuesday, Sept. 27, 2016, in Sunrise, Fla. (AP Photo/Wilfredo Lee)

Yannick Weber (l.) macht seine Arbeit bei den «Preds» gut. Bild: Wilfredo Lee/AP/KEYSTONE

Luca Sbisa

Verteidiger, Vancouver, 18 Spiele, 0 Tore, 3 Assists, +/- 0, Eiszeit pro Spiel: 16:25.

Note: 4

Er hat bei einem der schwächsten NHL-Teams sowieso einen schweren Stand. Aber immerhin versucht er, das führungslose Schiff auf Kurs zu halten.

Dallas Stars left wing Antoine Roussel (21) celebrates his goal past Vancouver Canucks goalie Ryan Miller (30) as defenseman Luca Sbisa (5) looks on during the third period of an NHL hockey game in Vancouver, British Columbia, Sunday, Nov. 13, 2016. (Jonathan Hayward/The Canadian Press via AP)

Luca Sbisa (r.) konstatiert den Treffer von Stars-Stürmer Antoine Roussel. Bild: AP/The Canadian Press

Kevin Fiala

Rechter Flügel, Nashville, 10 Spiele, 2 Tore, 0 Assists, -1, Eiszeit pro Spiel: 11:56.

Note: 4

Der Saisonstart war verheissungsvoll für den talentierten Ostschweizer. Doch nach ein paar schwächeren Vorstellungen ist er im Farmteam gelandet.

abspielen

Nach diesem Tor gegen Pittsburgh gelang Fiala gleich noch ein zweites – dafür blieb er in allen anderen Spielen ohne Treffer. Video: streamable

Sven Bärtschi

Linker Flügel, Vancouver, 18 Spiele, 1 Tor, 4 Assists, -4, Eiszeit pro Spiel: 14:31.

Note: 3-4

Dem Oberaargauer böte sich die grosse Chance, in einem desolaten Team ohne Druck eine Leaderrolle zu übernehmen. Bis jetzt ist er kläglich gescheitert.

Edmonton Oilers' Eric Gryba, left, checks Vancouver Canucks' Sven Baertschi during the third period of an NHL hockey game Friday, Oct. 28, 2016, in Vancouver, British Columbia. (Darryl Dyck/The Canadian Press via AP)

In symbolischer Schieflage: Sven Bärtschi (r.). Bild: AP/The Canadian Press

Sven Andrighetto

Rechter Flügel, Montreal, 4 Spiele, 0 Tore, 0 Assists, 0, Eiszeit pro Spiel: 11:15.

Der flinke Flügelstürmer muss sich jeden Einsatz in der NHL erdulden. Daran wird sich vorderhand kaum etwas ändern.

Nov 13, 2016; Chicago, IL, USA; Montreal Canadiens right wing Sven Andrighetto (42) being pursued by Chicago Blackhawks defenseman Gustav Forsling (42) during the third period at the United Center. Chicago won 3-2. Mandatory Credit: Dennis Wierzbicki-USA TODAY Sports

Seit kurzem darf Sven Andrighetto (vorne) wieder in der NHL ran. Bild: X02835

Christoph Bertschy

Center, Minnesota, 5 Spiele, 0 Tore, 0 Assists, 0, Eiszeit pro Spiel: 8:08.

Der ehemalige Berner ist der fleissigste «Liftfahrer» seines Teams. Kein anderer Spieler muss häufiger zwischen NHL- und Farmteam pendeln.

Sep 29, 2016; Winnipeg, Manitoba, CAN;  Minnesota Wild forward Christoph Bertschy (47) shoots the puck against Winnipeg Jets goalie  Connor Hellebuyck (not pictured) during the first period during a preseason hockey game at MTS Centre. Mandatory Credit: Bruce Fedyck-USA TODAY Sports

Christoph Bertschy hat in Minnesota einen schweren Stand. Bild: X02835

NHL-Legenden: Blick ins Quartett

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tobi-wan 18.11.2016 13:54
    Highlight Highlight Schlecht recherchiert ist auch recherchiert... Wahrscheinlich hat der Autor nur gehört, dass die Canucks 9x hintereinander verloren haben...
    Benutzer Bild
    • Donat Roduner 18.11.2016 14:48
      Highlight Highlight Habe die entsprechende Passage angepasst. Merci allen aufmerksamen Lesern. ;)
    • Mia_san_mia 19.11.2016 05:45
      Highlight Highlight Ui das ist aber ganz schlimm. So ein grober Fehler ist sehr peinlich.
  • länzu 18.11.2016 13:50
    Highlight Highlight Ich habe 4 Spiele der Predators vor Ort gesehen. PK Subban wird in Nashville von den Medien unwahrscheinlich gehypt und vom Coach übermässig eingesetzt. Er ist offensiv gut, hat aber hinten seine Mängel, die dann Josi ausbügeln musste. Unterdessen spielt aber Roman mit Ellis. Aber, er hat nicht mehr die gleiche Rolle wie in den letzten Jahren und seine Offensivqualitäten kommen bei dieser Spielweise nicht mehr so zur Geltung. Generell ist zu sagen, dass der Tausch Weber-Subban bei uns jedem Sportchef den Kopf gekostet hätte. Es war ein "bad deal" für die Preds.
    • Almos Talented 18.11.2016 23:01
      Highlight Highlight Das einzige Argument des "pro" subban deals war eigentlich nur das alter.
      aber ich frage mich immernoch, wieso in allerwelt das beste verteidiger duo der liga auflösen? wenn zwei so harmonieren ist das mehr wert und das alter dabei völlig überbewertet.

      klar webers vertrag ist schrecklich aber so wie es bis zum deal funktioniert hat, war es mMn das geld absolut wert.
  • AllknowingP 18.11.2016 13:08
    Highlight Highlight Vancouver ist das schlechteste Team der Liga ? Give me a break !!!!!
    • Oh!SchonBierUhr! 18.11.2016 14:11
      Highlight Highlight Evtl. nach Verlustpunkten?
      Van: 18 Spiele - 15 Punkte
      ...
      Phx: 16 Spiele - 12 Punkte
    • Pana 18.11.2016 16:23
      Highlight Highlight Nicht wirklich.

      Van: 0.83 Pts/G
      Phx: 0.75 Pts/G
    • Ari Gold 19.11.2016 00:46
      Highlight Highlight warte noch ab... sie sind im freien Fall
  • Jumpman_23 18.11.2016 13:07
    Highlight Highlight Christoph Bertschy hat 1 Assist
  • Ano Nym 18.11.2016 13:03
    Highlight Highlight Da waren die autoren der aargauer zeitung wohl lange nicht mehr in der schule. Noten 4-5 gibt es nicht und eine 3-4 ist ziemlich lieb für "kläglich gescheitert"

    Klugscheisser aus
    • Rumpelstilz 18.11.2016 13:48
      Highlight Highlight In welcher Schule gibt's keine 4-5 mehr?
  • urwald 18.11.2016 12:47
    Highlight Highlight Das schlechteste NHL Team? Ernsthaft? 😂
    • AllknowingP 18.11.2016 13:08
      Highlight Highlight Aargauer Zeitung ;-)

«Traum wird wahr» – Josi erhält Norris Trophy als bester NHL-Verteidiger

Grosse Ehre für Roman Josi: Der Berner erhält die James Norris Memorial Trophy. Mit ihr wird der wertvollste Abwehrspieler der Saison geehrt. Der 30-jährige Captain der Nashville Predators tritt damit in die Fussstapfen von Rekordsieger Bobby Orr (8 Trophäen), Ray Bourque, P.K. Subban, Drew Doughty, Erik Karlsson oder Brent Burns. Er ist der erste Schweizer Eishockeyspieler, dessen Leistungen mit einer der wichtigsten Trophäen der NHL gewürdigt werden.

«Das bedeutet mir sehr viel», freute sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel