DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Was sollte man tun, wenn das Auto am Morgen so ähnlich aussieht? Wir haben ein paar Tipps.
Bild: via jalopnik
Tipps und Tricks

14 überraschend nützliche Auto-Tricks für den Winter, die du jetzt kennen musst

03.02.2015, 21:3912.03.2015, 16:35

Die folgenden Tipps zum Autofahren bei frostigen Temperaturen stammen von Buzzfeed und der immer wieder nützlichen Ratgeberseite Frag Mutti.

1. Vereiste Autoscheiben und du hast keinen Eisspray zur Hand? Die Scheiben kann man auch mit Essig und Wasser enteisen

Bild: KEYSTONE

Einfach Essig und Wasser im Verhältnis 3 zu 1 in einen Sprühbehälter giessen und fertig ist der DIY-Eisspray.

Profi-Tipp: Bereits am Abend etwas Essig auf die Scheiben sprühen, kann das Vereisen verhindern, wenn es nicht allzu kalt ist.

2. Stell die Scheibenwischer hoch und zieh alte Socken darüber, damit die Wischer garantiert nicht anfrieren

Bild: shutterstock

3. Wenn du keinen Eiskratzer hast, kann eine Plastikkarte (Kundenkarte, Kreditkarte etc.) aushelfen

Bild: KEYSTONE

Im Prinzip sind alle Gegenstände aus Plastik als Noteiskratzer okay. Mit Gegenständen aus Metall riskiert man hingegen Kratzer im Glas.

4. Was du nie tun solltest: Die Scheiben mit heissem Wasser übergiessen. Das kann zu Spannungsrissen im Glas führen.

Bild: shutterstock

Versuch's mit warmem Wasser. 

Am sichersten sind nach wie vor die handelsüblichen Eiskratzer aus Kunststoff und viel Ausdauer ...

Animiertes GIFGIF abspielen

5. Wer sich das Eiskratzen weitestgehend ersparen will, kann mit einer Thermofolie vorbeugen

bild: eBay

6. Der 2-Franken-Test sagt dir, ob die Winterreifen noch genug Profil haben

Bild: wikihow

Steckt man ein Zweifrankenstück in das Reifenprofil und der Sockel der Helvetia ist noch nicht sichtbar, haben die Reifen für eine weitere Wintersaison genügend Restprofil.

7. Wenn das Auto mit einer dünnen Eisschicht überzogen ist, kann ein (leichter) Schlag mit der flachen Hand auf die Motorhaube helfen 

Bild: KEYSTONE

Okay. Wenn das Auto so aussieht, funktioniert der Trick nicht mehr.

8. Wickle Plastiksäcke oder alte Socken über die Seitenspiegel, um das Vereisen zu verhindern

Bild:  shutterstock/buzzfeed

Die Plastiksäcke machst du mit einem Gummiband fest.

9. Steckst du fest? Leg einen Karton oder die Automatte unter den Reifen

Bild: shutterstock

10. Die Scheinwerfer kannst du mit etwas Zahnpasta rasch auf Hochglanz polieren

Bild: shutterstock

Im Winter ist gutes Licht umso wichtiger. Offenbar ist Zahnpasta auch ein guter Ersatzreiniger.

11. Ist das Schloss zugefroren? In diesem Fall gibt es mehrere Möglichkeiten:

Bild: shutterstock

- Den Schlüssel in eine Tasse mit heissem Wasser halten und etwas heisses Wasser über das Schloss (nicht über das Fenster!) giessen.

- Auch mit Hand-Desinfektionsmittel lässt sich das Schloss gut «auftauen».

- Wenn alles nichts hilft: einen Türschlossenteiser kaufen.

12. So kannst du das Zufrieren der Türen verhindern

bild: shutterstock

Das Auto-Portal «Auto Service» rät: «Schmiere den Gummirahmen der Tür mit Hirschtalk, Talkum oder Glycerin ein. Dadurch verhinderst du, dass Wassertropfen im Rahmen gefrieren. Als Alternative verwendet man Melkfett, Vaseline oder Silikonöl aus dem Haushalt zum Einfetten der Türdichtung.»

13. Wenn du das Fenster nach unten lässt und das Eis nicht bricht, gibt es für knallharte Typen noch diesen Trick...

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: buzzfeed

Das tust du natürlich auf eigene Gefahr!

14. Salz, Zeitung oder Katzenstreu hilft gegen beschlagene Scheiben

Bild: KEYSTONE

Etwas Salz im Auto zieht die Feuchtigkeit aus der Luft. Den gleichen Effekt erzielt man noch einfacher mit einer Zeitung, die man am Abend auf das Armaturenbrett legt.

Ausserdem können Strümpfe oder Socken gefüllt mit Katzenstreu beschlagene Scheiben verhindern. Auch die Katzenstreu absorbiert Feuchtigkeit (und Gerüche) im Auto. Wer etwas Geld investieren will, kann sich einen Entfeuchterbeutel kaufen. Er reguliert sich sich selbst und hält die Luftfeuchtigkeit bei rund 60 Prozent. Regenerieren kann man den Beutel im Backofen oder auf der Heizung – man muss also nicht ständig neue Beutel kaufen.

Weitere Tipps zum Autofahren im Winter findest du in unserem Artikel «Die 10 häufigsten Mythen übers Autofahren im Winter».

Alle Artikel zum Thema Auto kannst du hier abonnieren

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niemals errätst du, was sich unter der Karosserie dieses Retro-Cabrios versteckt

Hach, ich liebe Clickbait-Titel! Sie sind so 2014, irgendwie. Item – zurück zum Artikel!

Willkommen zu einer weiteren Folge der losen Serie Oliver Baronis Obskuritäten und Fussnoten der Automobilgeschichte! Wie bitte? Ihr kennt keine solche Rubrik? Natürlich nicht – ich habe sie soeben erst erfunden. Heute haben wir es mit einer weiteren Perle aus diesem Themenbereich zu tun. Checkt das mal aus:

Zur Titelfrage: Ja, unter dieser Art-Déco-Karosserie befindet sich das Fahrwerk eines, sagen wir mal, etwas weniger unbekannten Autos. Welches wohl? Was meint ihr so?

Okay, so sieht's unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel