Reisen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Alan Roura an Bord seines Segelschiffs «La Fabrique». bilD: alan roura

Der Schweizer Alan Roura hat den Atlantik in Rekordzeit überquert



Alan Roura hat sein Ziel erreicht: Der Genfer Segler hat den Atlantik alleine auf einem Einrumpf-Boot überquert – so schnell wie keiner vor ihm. «Ich fühle mich gut. Glücklich, müde, aber stolz!», funkte er an Land.

abspielen

Sein Team beglückwünscht Roura zum Rekord. Video: streamja

Roura passierte am frühen Freitagnachmittag das Cape Lizard im Süden Englands. Er erreichte es 7 Tage, 16 Stunden und 55 Minuten nach dem Start im Grossraum New York. «Zum Glück hatte ich nicht viele schwierige Momente», blickte er zurück.

Den Rekord für die 5333 Kilometer weite Strecke hielt seit dem Jahr 2013 Marc Guillemot. Der Franzose brauchte für die Überquerung des Atlantiks 12 Stunden und 25 Minuten länger.

Bild

Rouras Route in Rot, Guillemots Weg 2013 in Gelb. grafik: la fabrique sailing team

Roura lieferte sich während Tagen ein virtuelles Kopf-an-Kopf-Rennen mit Guillemot. Mal war er vor dem Franzosen, mal lag er hinter ihm zurück.

«Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr vorankomme», klagte der 26-jährige Genfer nach fünf Tagen auf hoher See. Doch Rouras Boot nahm rechtzeitig wieder Fahrt auf, so dass er sich auf Instagram von seiner fröhlichen Seite zeigen konnte:

abspielen

Video: streamja

Roura segelt nach dem erfolgreichen Rekordversuch noch weiter nach Brest in der Bretagne, wo ihm morgen ein grosser Empfang bereitet wird. Der Schweizer hatte 2016 als jüngster Teilnehmer die Vendée Globe als Zwölfter beendet. 2020 will Roura erneut an der Weltumrundung teilnehmen.

«Mein Schiff ist eine tolle Maschine, wir haben das wieder einmal bewiesen. Es gibt noch Dinge zu verbessern, aber sehr viel ist es nicht mehr», blickte Roura auf die Vendée Globe voraus.

Mehr zu Alan Roura

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die 50 schönsten Strände 2018

Was an einem einzelnen Tag vom Jungfraujoch gepostet wird

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HugiHans 20.07.2019 10:13
    Highlight Highlight WOW, das ist ja ein Schnitt von fast 29km/h?!
    Schwer vorstellbar für ein Landei wie mich, dass dies mit einem solch kleinen Boot mit Einmann-Besatzung möglich ist. Und es muss ein Höllenritt über die Wellen des Atlantiks gewesen sein. Gratulation!
  • Trajane 19.07.2019 20:41
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation Alan! 💪🏻😎
  • Robi14 19.07.2019 19:49
    Highlight Highlight Und ein Mora Messer für 15.- dabei! Eat this Victorinox!
    • Bruuslii 19.07.2019 20:43
      Highlight Highlight victorinox = beste sackmesser
      mora = beste festmesser
      und beide verhältnissmässig günstig👍
  • Matteo Barandun 19.07.2019 19:18
    Highlight Highlight Hammer Leistung!! Den Rekord für Segelboote hält aber ein Trimaran...
    • Ralf Meile 19.07.2019 19:38
      Highlight Highlight Merci, hab's auf Einrumpf-Boot angepasst. ⛵️
  • Toerpe Zwerg 19.07.2019 17:57
    Highlight Highlight Was für ein geiler Kahn!

Zermatt drängt in den Ski-Weltcup – aber nicht auf Kosten des Lauberhorn

Zermatt werkelt an der längsten Weltcup-Abfahrt. Am Tag nachdem der Zwist zwischen den Organisatoren der Lauberhornrennen von Wengen und Swiss-Ski eine neue Eskalationsstufe erreicht hatte, machten die Walliser um den Bergbahn-Präsidenten Franz Julen ihre Vision einer Abfahrt von der Schweiz nach Italien in der «NZZ» publik.

Geplant ist eine fast fünf Kilometer lange Abfahrt mit Start auf knapp 3900 Metern, vom Klein Matterhorn über die Landesgrenze ins Aostatal. Diese soll allenfalls schon im Jahr 2022 in der ersten oder zweiten November-Woche über die Bühne gehen. Möglich macht das die Zusammenarbeit mit dem angeschlossenen Skigebiet Cervinia sowie die voraussichtlich bis im Herbst 2021 fertiggestellte Bahn von Testa Grigia auf der italienischen Seite zum Klein Matterhorn.

«Wir wollen dieses Rennen – und wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel