DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Interview

Video von Festnahme des FCZ-Spielers: «Herr Chikhaoui muss sich den Polizisten offenbar körperlich widersetzt haben»

Am 27. Mai wurde der FCZ-Spieler Chikhaoui an der Bahnhofstrasse festgenommen. Ein jetzt aufgetauchtes Passantenvideo wirft Fragen auf. Vor allem: Wann darf jemand auf diese Weise festgenommen werden? Ein ehemaliger Polizeikommandant gibt Antwort.
24.06.2015, 09:0624.06.2015, 22:21
Markus Mohler.
Markus Mohler.recht-sicherheit.ch
Dr. Markus H. F. Mohler
Markus Mohler war Leiter der Schweizerischen Polizeioffizierskurse und Co-Leiter der Schweizerischen Polizeikommandanten-Seminare. Von 1979 bis 2001 leitete er die Kantonspolizei Basel-Stadt als Kommandant.

Herr Mohler, wie läuft eine Festnahme eigentlich ab?
Markus Mohler:
 Es gibt nicht die Festnahme, denn Festnahmen laufen immer unterschiedlich ab. Wird eine Person namentlich gesucht, reicht meistens eine Personenkontrolle, um festzustellen, ob es sich um die gesuchte Person handelt oder nicht. Wenn dies nicht der Fall ist, wird die Befragung abgebrochen und die kontrollierte Person kann gehen. Eine Person kann auch bloss auf Beschreibung oder nach einer Foto gesucht werden. Verwechslungen kommen in solchen Fällen natürlich vor, aber oft kann sich die kontrollierte Person mit stichhaltigen Angaben vom Verdacht befreien. Sollte sich der Verdacht jedoch erhärten oder die Person kann sich nicht ausweisen, kann der oder die Kontrollierte auf den Polizeiposten mitgenommen, d. h. zunächst kurzfristig angehalten werden.

Wer ist befugt, eine Festnahme vorzunehmen, sollte sich der Verdacht erhärten?
Nur die zuständige Polizei darf einen Verdächtigen anhalten. In der Stadt Zürich ist das vorab die Stadtpolizei Zürich. Daneben gibt es die so genannten «Jedermannsrechte»: Sollte ein Passant jemanden beim Verüben eines Verbrechens oder Vergehens in flagranti beobachten, kann diese Person die Täterschaft festhalten und sie der Polizei übergeben. Das gilt übrigens für private Sicherheitsunternehmen genau gleich; sie haben keine weiteren polizeilichen Befugnisse.

Aber dürfen mich dann zum Beispiel Türsteher vor dem Club überhaupt nach meiner ID fragen?
Hier bewegen wir uns in einer Grenzzone. Das Hausrecht des Grundbesitzers beginnt an der Türschwelle. Da eine Kontrolle auf der Schwelle oft schwierig durchzuführen ist, werden Leute, die Einlass wollen, oft etwas ausserhalb kontrolliert. Ein Club ist etwas anderes als ein Restaurant, und der Eigentümer kann bestimmen, wen er einlässt. Widersetzt man sich dieser Kontrolle, kann man weggewiesen werden. Widersetzt man sich aber körperlich einer Polizeikontrolle, darf die Polizei die Person vorläufig festnehmen. Dies darf ein Clubbesitzer natürlich nicht.

Video der Festnahme von Tele Züri.YouTube/chikhaouifan

Ab wann widersetze ich mich laut Definition einer Polizeikontrolle?
Wenn ich die Polizisten körperlich angehe oder zu fliehen versuche, bedeutet dies mindestens eine Hinderung einer Amtshandlung, wenn nicht gar Gewalt gegen Beamte. Beides sind Straftatbestände. Ich darf mich widersetzen, wenn ich der begründbaren Auffassung bin, die Kontrolle oder gar Anhaltung sei offensichtlich widerrechtlich. Das ist z. B. der Fall, wenn jemand für eine Kontrolle örtlich oder sachlich nicht zuständig ist, so wenn Private oder unzuständige Beamte im öffentlichen Raum Personenkontrollen durchführten.

Kann eine Festnahme auch abgebrochen werden?
Sollte sich herausstellen, dass es sich nicht um die gesuchte Person handelt, wird die Festnahme sofort abgebrochen. 

Gibt es andere Richtlinien, wie mit öffentlich bekannten Personen in so einem Fall verfahren werden muss?
Nein, vor dem Recht sind alle gleich. Ein Fussballstar wird bei einer Personenkontrolle genau gleich behandelt wie ein normaler Passant. Es heisst ja nicht, dass nur weil man berühmt ist, diese Person sicher keine Straftat begangen hat.

Yassine Chikhaoui wurde am 27. Mai festgenommen.
Yassine Chikhaoui wurde am 27. Mai festgenommen.Bild: Andreas Meier/freshfocus

Sie haben das Video von der Festnahme Chikhaouis auf Tele Züri gesehen. Wann darf jemand auf diese Weise festgenommen werden?
Herr Chikhaoui muss sich den Polizisten offenbar körperlich widersetzt haben, als diese ihn anhalten wollten. Wenn sich jemand nur verbal einer Festnahme widersetzt, sollte er zunächst nicht so angegangen werden. Wenn eine Person, die sich nicht ausweisen kann, den Beamten aber Folge leistet und sich auf den Posten bringen lässt, sind keine Handschellen nötig. Leistet sie aber Widerstand, sind Zwangsmassnahmen in Form der vorläufigen Festnahme und, wenn nötig, auch Handschellen die unausweichliche Folge. Das gehört auch zur Durchsetzung des Rechtsstaates. Dabei gilt wie immer das Verhältnismässigkeitsprinzip.

Ist es verhältnismässig, zu glauben, dass ein bekannter Fussballer am Wochenende zum Trickdieb wird?
Wie schon gesagt, nur weil jemand berühmt ist, heisst das nicht, dass er oder sie nicht in illegale Sachen verstrickt ist. Es kann auch sein, dass die Beamten Herrn Chikhaoui nicht kennen oder nicht erkannt haben. Aber selbst wenn sie ihn erkannt hätten, wäre eine Kontrolle nicht einfach widerrechtlich.

Auf dem Video ist aber gut zu sehen, wie die Beamten von Passanten darauf hingewiesen werden, dass es sich um Chikhaoui handelt.
Eine Einmischung von Drittpersonen in Polizeiangelegenheiten ist nicht sachdienlich. Die Passanten wissen nicht, worum es geht. Und erklären können es die Polizisten nicht, da sie ja an das Amtsgeheimnis gebunden sind. Die Beamten haben selbst nach bestem Wissen und Gewissen zu entscheiden, was richtig ist und dürfen sich nicht von Umstehenden beeinflussen lassen. Sie tragen ja auch die Verantwortung für ihr Vorgehen.

Die 20 besten Fussballer der Saison 2014/15

1 / 22
Die 20 besten Fussballer der Saison 2014/15
quelle: getty images europe / alex livesey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Urs Kryenbühl: «Ist ein kleines Wunder, dass ich schon wieder auf diesem Niveau fahre»
Die ersten Speed-Rennen hat der ungeimpfte Urs Kryenbühl verpasst. Nun ist der Unteriberger umso «giggeriger» auf sein Comeback. Was sind Kryenbühls Ziele in dieser Saison?

Er wäre bereit gewesen für das Comeback: Urs Kryenbühl hätte am vergangenen Wochenende beim Speed-Auftakt in Lake Louise gerne auch wieder um die Spitzenzeiten mitgeredet.

Zur Story