DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flugzeugunglück: Australien meldet mögliche Spur von Flug MH370 in Mosambik



Zwei Jahre nach dem Verschwinden einer Passagiermaschine der Malaysia Airlines gibt es möglicherweise eine neue Spur. Im afrikanischen Mosambik gefundene Trümmerteile befänden sich an einer Stelle, an die Trümmer des verschollenen Flugzeuges verdriftet sein könnten.

«Der Ort stimmt mit Berechnungen unseres Modellierungssystems überein», erklärte der australische Verkehrsminister Darren Chester am Donnerstag in Sydney. Flug MH370 verschwand am 8. März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Menschen an Bord, die meisten von ihnen Chinesen.

Ermittler gehen davon aus, dass die Boeing 777 noch stundenlang weiterflog und schliesslich in den Indischen Ozean stürzte. Warum die Maschine verschwand, ist völlig ungeklärt. Im vergangenen Jahr waren auf der französischen Überseeinsel La Reunion Trümmerteile angespült worden, die nach Ansicht französischer Ermittler von Flug MH370 stammten. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter