Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afghanistan

17 Tote bei Einsturz von illegaler Kohlenmine in Nordafghanistan

Beim Einsturz einer illegalen Kohlenmine in der nordafghanischen Provinz Samangan sind nach offiziellen Angaben 17 Menschen getötet worden. Der Betrieb der Mine sei nicht erlaubt gewesen, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Seddik Asisi, am Donnerstag.

Der Besitzer des Landes mit der Mine sei festgenommen worden. Im vergangenen Jahr waren bei einem ähnlichen Grubenunglück in Samangan 20 Menschen ums Leben gekommen. (sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen