Sektenblog
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image #425479193 by KEYSTONE-SDA-ATS AG Switzerland. Please contact info@keystone-sda.ch for further information. Please contact sales@keystone-sda.ch if you would like to purchase the picture.

Sturm der Rechtsradikalen und Esoteriker auf den Reichstag. bild: keystone

Sektenblog

Warum es nicht überrascht, dass eine Heilpraktikerin zum Sturm auf den Reichstag aufruft

Beim Berliner Sturm auf den Reichstag hetzte eine Heilpraktikerin die Demonstranten mit der Behauptung auf, Donald Trump sei soeben in Berlin gelandet und unterstütze den Protest.



Die Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen werden zur Hauptsache von Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern organisiert und besucht. Es ist der Aufstand brauner Kreise, die die Pandemie nutzen wollen, um eine Revolution gegen das angeblich korrupte Establishment anzuzetteln.

Die Demonstration vom vergangenen Samstag in Berlin veranschaulicht die Sehnsucht der merkwürdigen Koalition nach einem politischen Umbruch. Symbolisch dafür war der Sturm der Demonstranten auf den Reichstag.

abspielen

Bericht über den Sturm des Reichstags in Berlin. Video: YouTube/BILD

Eine Frau schrie von der Bühne: «Wir haben gewonnen. Wir holen uns hier und heute unser Hausrecht.» Kurz darauf stieg der Mob die Treppe zum Reichstag hoch. Herbeigeeilte Polizisten konnten ihn im letzten Moment am Eindringen ins geschichtsträchtige Gebäude hindern.

Der Berliner «Tagesspiegel» fand heraus, dass es sich bei der Aufwieglerin um die szenenbekannte Heilpraktikerin Tamara K. handelte. Weitere Recherchen zeigten, dass sie schon bei früheren Corona-Aktionen aktiv gewesen und als Rednerin aufgetreten war.

Der versuchte Sturm der rechten Massen (AfD und Reichsbürger) und Esoteriker – zu denen auch die meisten Impfkritiker gehören – auf den Reichstag erschütterte Deutschland. Für die Demonstranten war es das bisherige Highlight ihrer Aktionen.

epa08634378 Demonstrators stand in front of the Reichstag building after trying to climb the stairs after protest against coronavirus pandemic regulations in Berlin, Germany, 29 August 2020. The initiative Querdenken 711 and an alliance of right wing groups have called to demonstrate against coronavirus regulations like face mask wearing, on 29 August 2020 in Berlin. Meanwhile forbidden, Berlin administrative court and higher administrative court allowed the demonstration to take place under certain requirements. Police announced to stop the demonstration when conditions should were not met. EPA/CLEMENS BILAN

Neonazis nutzten den Schutz der Demonstranten für ihren Auftritt. Bild: keystone

Die Heilpraktikerin hat in den sozialen Netzwerken wiederholt Beiträge mit verschwörungstheoretischen und rechtsextremen Inhalten geteilt oder verbreitet. Aufgewiegelt hat Tamara K. die Demonstranten am vergangenen Samstag mit der Behauptung, US-Präsident Donald Trump sei soeben in Berlin gelandet.

Die Botschaft dahinter: Der mächtigste Mann der Welt unterstützt unseren Umsturz, er kommt uns zu Hilfe. Weiter schrie Tamara K. laut «Tagesspiegel» ins Mikrophon, sie müssten jetzt ein Zeichen setzen und Trump zeigen, dass «wir die Schnauze gestrichen voll haben». Sie würden heute Weltgeschichte schreiben, behauptete die Heilpraktikerin weiter.

Viele Esoteriker fühlen sich als geistige und spirituelle Nachfahren der Kelten und Germanen. Ihre Vorbilder sind die Druiden, die angeblich das universale spirituelle Wissen besassen. Diesen eifern die Esoteriker nach.

Nur: Auch wenn Trump selbst ein Verschwörungsmythiker ist, war er mitnichten nach Deutschland geflogen, um die Coronaleugner zu unterstützen. Bezeichnend ist, dass diese Kreise die Medien pauschal als Lügenpresse bezeichnen, die laufend Fake News verbreiteten würden. Sie selbst scheuen sich aber nicht, blindwütige Demonstranten mit krassen und offensichtlichen Lügen aufzuhetzen.

Für viele Verschwörungsideologen ist Trump der ominöse QAnon, also die unbekannte Machtfigur, die die Menschheit vor den angeblich geheimen Weltmächten retten will. (Q ist das Pseudonym des unbekannten Supermans, Anon steht für anonymous, also anonym.)

Trump, der Held der Demonstranten

Als ob Trump der Superman sei, der im Hintergrund den weltweiten Umsturz organisieren und die Menschheit erlösen würde. Eine im Netz gefeierte Idee, die an Verblendung und Ignoranz kaum zu überbieten ist. Zumal ihre Anhänger glauben, das verhasste Establishment würde systematisch Kinder foltern, töten und ihr Blut trinken, um unter anderem gegen Corona geschützt zu sein.

Weshalb verbünden sich Naturheiler, Impfkritiker und radikale Esoteriker mit Rechtsradikalen und Neonazis? Es ist die politische Ideologie, die sie verbindet. Denn die Wurzeln der modernen Esoterik sind ebenfalls braun. Und die meisten Naturheiler und Impfkritiker haben eine esoterische Schlagseite.

Esoteriker sehen sich als Nachfahren der Kelten und Germanen

Viele Esoteriker fühlen sich als geistige und spirituelle Nachfahren der Kelten und Germanen. Ihre Vorbilder sind die Druiden, die angeblich das universale spirituelle Wissen besassen. Diesen eifern die Esoteriker nach.

Doch unsere heutige Kultur ist zu ihrem Leidwesen abendländisch, also jüdisch-christlich, und nicht mehr germanisch. Das stört sowohl die Rechtsextremen als auch die radikalen Esoteriker. Dass in ihrer verqueren historischen Analyse antisemitische Untertöne mitschwingen, liegt auf der Hand.

Kommt hinzu, dass in ihren Augen aktuell noch die Migranten die letzten Reste unserer germanischen Kultur zerstören. Da hilft nur noch der Sturm auf den Reichstag und der politische Umsturz. Die Coronapandemie ist in dieser Situation ein Geschenk des Himmels. Sie dient als willkommener Katalysator, um die ersehnte Revolution endlich effektvoll anzustossen zu können.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Angela Merkel in der Frittenbude

Diese Rollschuh-Tänzerin performt über den Asphalt – und wird zum Social-Media-Star

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
390
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
390Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 11.09.2020 23:56
    Highlight Highlight ♫♬♫ Spooky Be Good ♬♫♬
    [
    Play Icon
    ]
  • Spooky 11.09.2020 23:53
    Highlight Highlight I like

    [
    Play Icon
    ]
  • Spooky 11.09.2020 23:46
    Highlight Highlight Ach, lieber Hugo Stamm, hör doch auf mit deinen Luxusproblemchen.

    Schaue und höre lieber ein bisschen Jimi Hendrix!

    [
    Play Icon
    ]
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 11.09.2020 15:21
    Highlight Highlight Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er einmal die Wahrheit spricht, denn so verhält es sich bei Politiker, die versucht haben, ihren Vorhaben und Stellung zu sichern, und dabei abgewählt wurde, ausser D. Trump den man doch noch gewählt hatte!

    Da ist es verständlich da Tamara K. auf verlorenem Posten, sich der gleichen Mittel bedient, und die ihre Anhänger anlügt, nach dem Motto: Gehet hin in alle Welt, und macht zu (Idioten) die ganze Welt!
    Benutzer Bild
  • Pasionaria 11.09.2020 15:16
    Highlight Highlight Buchheim
    Re: bitte kein Stammtisch-Du_zen

    "Haben Sie unseren Wunsch nicht verstanden?"
    Buchheim: "nein"
    Nun, eines der Probleme, die uns von Ihnen unterscheidet: wir denken bevor wir schreiben!
    Noch ein/e GesprächspartnerIn verloren, die lediglich Anstand anfordert!.
    Gehaben Sie sich wohl (Entschuldigung f. den reaktionären letzten Satz, es bringen's eben nicht Al.....-prägnant auf die Reihe. Wirklich?


  • Pasionaria 11.09.2020 15:14
    Highlight Highlight Redaktion
    Entschuldigen Sie, aber es ist seitens der Redaktion einfach oberschwach und unproduktiv, jeweils nachts den Löschteufel loszulassen!
    Es kann doch nicht sein, dass die Kommentare im HST-Blog, die tagsüber von Herrn Stamm selbst (wie er schon bestätigt hat) aufgeschalten, also toleriert werden, nachts von irgendjemandem (Lehrling/Praktikant?) gelöscht werden?!
    Bitte um Erklärung. Danke.
    • Alienus 11.09.2020 19:00
      Highlight Highlight Pasionaria

      Da kommt nix.
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 11.09.2020 13:07
    Highlight Highlight Aufwiegeln ist ein Werkzeug, dessen sich viele bedienen, um die Bevölkerung durch hausgemachte Verschwörungstheorien, für sich zu benutzen, um mit Aufruhr bestehende Machtverhältnisse zu stürzen, wie es bei der Reformation, Revolution, und Revolten vorkommt.
    Benutzer Bild
  • Michael Bamberger 11.09.2020 11:27
    Highlight Highlight Esoterische Erheiterung dargebracht durch die Vatikanische Lach und Schiessgesellschaft:

    "Exorzisten-Kurs in Rom findet trotz Corona-Krise statt - Trotz Corona-Krise findet im Herbst zum 15. Mal an einer Päpstlichen Hochschule in Rom ein Kurs für die rituelle Vertreibung böser Mächte und Geister aus Personen, Lebewesen oder Gegenständen statt." (kath.net, 11.9.2020)

    Dazu der User Smaragdos: "Sehr gut, dass der Kurs trotzdem stattfindet. Denn der Teufel selbst schläft bekanntlich nicht, sondern geht - wohl mehr den je - wie ein brüllender Löwe umher und sucht, wen er verschlingen kann!"
  • Spooky 11.09.2020 06:35
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Pasionaria 11.09.2020 16:33
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Spooky 11.09.2020 19:07
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Spooky 11.09.2020 06:15
    Highlight Highlight Dieser Artikel könnte auch von Angela Merkel geschrieben worden sein, oder vom Papst.
  • Ro Viking Ger 10.09.2020 19:58
    Highlight Highlight Diese braune, rechtsextreme und Esoterik-durchschwängerte Scene missbraucht lediglich das germanisch/ keltisch pagane Erbe unserer Vorfahren. Eigens für ihre niederträchtigen Zwecke und Gesinnung missbraucht. War schon in den 30er/40er Jahren so. Wer sich mit dem alten Pfad wirklich auskennt, hat überhaupt nichts mit dieser Verschwörungstheorie-Scene zu tun und distanziert sich auch klar davon.
    • Oxymora 10.09.2020 21:19
      Highlight Highlight @Ro Viking Ger

      Besten Dank

      Ich finde, Ihr vernünftiger Kommentar, beschreibt die Vorgänge beim imaginären Reichstagsturm sehr gut.

      Die europäischen Religionen werden von den Braunen einfach aus genützt !!!

      Dabei sollten wir den Göttern dankbar sein, dass SIE für uns Menschen, die Eisriesen ein für alle Mal neutralisiert haben.
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 10.09.2020 19:39
    Highlight Highlight Statt aufwiegeln sollten doch jeder vereinzelnd und kleineren Interessengruppen sich mobilisieren, denn wenn umso mehr an das Reichstag Gebäude angerannt wird, desto mächtiger fühlt sich der über alle herrscht, und kann umso mehr mit den Gefühlen der Protestierenden schaffen, um ihnen in ihre gewünschte Richtung zu einem Aufstand und Revolution anzustiften, die wieder ihrer politischen Konkurrenz gerichtet ist, und so braucht es keinen militanten Aufstand wie in Schwellenländern, sondern nur wütende Meute, die mit einbisschen Hundeleine, so abgerichtet wie es eben sein soll, dem Herrchen zu folgen hat.

    Heb dein Pfötchen, mach Sitz, bei Fuss, usw.
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 11.09.2020 21:03
      Highlight Highlight So wie eine Verschwörung dargestellt wird, mit seinen inneren Bildern und was noch dafür geboten wird:
      Play Icon
      Benutzer Bild
  • Michael Bamberger 10.09.2020 16:35
    Highlight Highlight "Esoteriker an der Seite von Rechtsextremen :„Zum Reichstag hochzulaufen, ist ein neues Level“
    Der Rechtsextremismusforscher Jan Rathje erklärt, wie Verschwörungstheorien radikalisieren, was der Hildmann-Promi-Faktor ausmacht und wieso Esoteriker mitmischen. Unter den Demonstranten gegen die Corona-Regeln gab es an diesem Wochenende neben vielen Rechtsextremen auch so manche Esoteriker."

    https://plus.tagesspiegel.de/esoteriker-an-der-seite-von-rechtsextremen-zum-reichstag-hochzulaufen-ist-ein-neues-level-39531.html
  • Michael Bamberger 10.09.2020 16:33
    Highlight Highlight "Mehr als 90 Corona-Proteste mit rechtsextremen Wortführern - Seit Beginn der Pandemie versuchen Rechtsextremisten, Proteste gegen Infektionsschutzmaßnahmen für ihre Zwecke zu nutzen. Der Verfassungsschutz nennt nun erstmals Zahlen."

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/bundesamt-fuer-verfassungsschutz-90-corona-proteste-rechtsextrem
  • Michael Bamberger 10.09.2020 16:30
    Highlight Highlight "Rund 2.500 Rechtsextreme bei Corona-Demo im August
    Ein Lagebericht des Verfassungsschutzes über die Corona-Demo in Berlin geht bei der Besetzung der Treppe des Reichstagsgebäudes von einer spontanen Aktion aus. Allerdings gab es einen hohen Anteil an Rechtsextremisten unter den Demonstranten."

    https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/09/berlin-ausschuss-verfassungsschutz-corona-demonstrationen.html
  • Beteigeuze 10.09.2020 13:06
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Spooky 09.09.2020 19:16
    Highlight Highlight "Viele Esoteriker fühlen sich als geistige und spirituelle Nachfahren der Kelten und Germanen." (Hugo Stamm)

    Die Alemannen sind ein germanischer Stamm. Sie sind - zusammen mit den keltischen Helvetiern - die Vorfahren der heutigen Deutschschweizer.

    Das haben wir damals in der Primarschule gelernt.
    Aber Herr Stamm weiss es natürlich besser, schon klar.
    • Andre Buchheim 11.09.2020 01:02
      Highlight Highlight Sie sind Nachfahren der Germanen und Kelten. Und der Slawen. Warum werden die unterschlagen?
      Genetisch bestehen wir jedoch meist aus einer noch wilderen Mischung, man müsste halt die Genetik prüfen, um diese Aussage zu bestätigen. Oder auch nicht.
      Ich frag mich nur, was das eine mit dem anderen zu tun hat? Selbst wenn Tamara K. in direkter Linie von einer germanischen Prinzessin abstammen würde, wäre ihre Aktion trotzdem unterirdisch. Und ihrer Ahnin nicht würdig.
  • Michael Bamberger 08.09.2020 08:44
    Highlight Highlight "Esoterik und Verschwörungen sind sektenhaft - Die Verbindung von Rechtsextremen und Esoterikern ist nach Expertenmeinung besorgniserregend. Gemäss einem deutschen Sektenforscher entstehen unheilige Allianzen."

    https://www.kath.ch/newsd/esoterik-und-verschwoerungen-sind-sektenhaft/
  • Michael Bamberger 08.09.2020 08:39
    Highlight Highlight "Sozialwissenschaftlerin über Corona-Proteste: "In der deutschen Esoterik ist völkisches Denken ein fester Bestandteil" Einerseits Frieden und Harmonie predigen, andererseits mit Rechtsextremen gegen Corona-Maßnahmen demonstrieren: Warum das kein Widerspruch ist, erklärt die Sozialwissenschaftlerin Claudia Barth."

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-proteste-sozialwissenschaftlerin-ueber-esoterik-und-voelkisches-denken-a-81c92a35-7b31-42b0-a064-942a202b5c2c
  • Michael Bamberger 08.09.2020 08:34
    Highlight Highlight "Große Corona-Demo in München bahnt sich an: Bei „Gästeliste“ schrillen bei Polizei die Alarmglocken...An der Demonstration in Berlin hatten auch Vertreter rechtsextremer Gruppen aus München und ganz Bayern teilgenommen. Unter anderem Mitglieder von Pegida München und der Partei „Der Dritte Weg“ waren gesichtet worden."

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/muenchen-ort29098/muenchen-coronavirus-demo-odeonsplatz-querdenker-polizei-kvr-rechtsextreme-planung-polizei-zr-90038248.html
  • Michael Bamberger 08.09.2020 08:13
    Highlight Highlight "Am Montagabend wurde der ehemalige «Mr. Corona» der Schweiz, Daniel Koch, im Grossmünster in Zürich von Personen, die die Corona-Pandemie für eine Verschwörung halten, bedrängt...Mit Zwischenrufen sollen die Personen Kochs Rede unterbrochen haben. Sie sollen zudem den Bestseller «Corona Fehlalarm?» des deutschen Ehepaars Sucharit Bhakdi und Karina Reiss in in die Höhe gehalten haben. In dem Buch relativieren die Wissenschafter die Pandemie als «Fehlalarm»."

    https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/infektiologe-fordert-mehr-home-office-435451.html
  • Michael Bamberger 08.09.2020 08:11
    Highlight Highlight "Um den Bundestag in Berlin soll ein tiefer Graben gezogen werden, um zu verhindern, dass Demonstranten, wie am vergangenen Wochenende geschehen, auf den Stufen des Reichstagsgebäudes Fahnen schwenken, darunter die Reichsflagge, Symbol der rechtsextremen Reichsbürger. Corona-Leugner, Impfgegner, Verschwörungstheoretiker hatten in Berlin zusammen mit Rechtsextremen gegen die Anti-Corona-Maßnahmen protestiert, agitiert besser gesagt. Ihre Argumente sind durch die Bank schwach."

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Kommentar-Vom-klugen-Menschen-zum-Coronaleugner-,corona4288.html
  • Share 07.09.2020 22:23
    Highlight Highlight Es mutet seltsam an, dieser Gemengelage differenziert zu begegnen, formiert sich doch der Ursprung der Realitätsverweigerung um 1830. Noch seltsamer ist das Bedrohungsmanagement der Politagenda. Versäumnisse bei der Umsetzung der Pandemiepläne, Errichtung und Pflege von medizinischen Pflichtlagern, gar die Aufhebung von Ethanolvorräte zeigen doch auf, dass sich Verantwortliche und eben jene Kritiker näher stehen als gedacht. Nüchtern betrachtet wird Kapital lieber an Jets, Geschäfte und Gegengeschäfte gebunden, als zur Existenzsicherung mit Sicherheitsabstand. Gegen was demonstrieren die da?
  • Alienus 07.09.2020 20:57
    Highlight Highlight Es ist bedenklich, das der Nationalismus in D seinen geistigen Ursprung im esoterischen Wahn hat.

    Wesentlich ist immer der Bezug der SS-Esos zum „verschütteten, unterdrückten Wissen“ der Altvorderen. Die „allumfassende alte germanische Kenntnis“, welche durch die sogen. jüdisch-christliche und moderne Wissenschaft unterdrückt worden sei.

    Übelster der Üblen des Esohaufen: Heinrich Himmler (Reichsführer SS) und Entourage.

    Kleiner Einstieg:

    https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Virtuelle-Ausstellungen/Das-Ahnenerbe-Der-Ss-Himmlers-Geisteselite/das-ahnenerbe-der-ss-himmlers-geisteselite.html
  • Michael Bamberger 07.09.2020 20:21
    Highlight Highlight Rabbi, what's suddenly gone so wrong? I never heard or read anything from you in such a very incredible peculiar way?

    Your friend Horatio,

    ...by the way, best greetings also from Pasionaria and from all the others from the "old school..."
    • Pasionaria 07.09.2020 23:03
      Highlight Highlight Pienso que comprenda mejor en mexicano eh ....español!
    • Rabbi Jussuf 08.09.2020 00:30
      Highlight Highlight Michael
      Mein Weg hat sich nicht geändert, in keiner Weise. Ich bin nur deutlicher geworden. Was sich geändert hat, ist eine Gesellschaft, die immer mehr in die Fänge einer zerstörerischen Ideologie gerät, die zu allem Überfluss noch antisemitisch unterfüttert ist. Das sollte doch auch dir zu denken geben, oder?
    • Michael Bamberger 08.09.2020 09:33
      Highlight Highlight Rabbi, was den latenten Antijudaismus anbelangt, gehe ich mit Dir einig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:25
    Highlight Highlight "Rechte Esoterik: Warum braun und bunt kein Widerspruch sein muss - Viele Beobachter*innen waren überrascht, dass bei den Protesten vom Wochenende rechtsextreme Reichsbürger*innen und Esoteriker*innen gegen die Corona-Auflagen der Bundesregierung protestierten. Keine Überraschung für Autor Tobias Ginsburg, der für sein Buch „Die Reise ins Reich: Unter Reichsbürgern“ lange in der Szene recherchiert hat."

    https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/rechte-esoterik-warum-braun-und-bunt-kein-widerspruch-sein-muss-100.html
    • Rabbi Jussuf 08.09.2020 00:39
      Highlight Highlight Michael
      Der Artikel geht völlig an meiner Kritik vorbei und ist zudem noch schlecht gegendert. Normalerweise lese ich keine Texte mehr mit diesen ulkigen Sternchen drin. (Die verdeutlichen dafür die dahinterstehende Ideologie¨)
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:23
    Highlight Highlight "Verschwörungstheorien und Rechts-Esoterik - Das steckt hinter Friedensmahnwachen - In Deutschland machen die Montagsdemonstrationen Schlagzeilen. Jetzt verbreiten Rechts-Esoteriker auch in Basel ihre wirren Analysen und fordern den Frieden."

    https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/verschwoerungstheorien-und-rechts-esoterik-das-steckt-hinter-friedensmahnwachen-128152993
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:21
    Highlight Highlight "Impfgegner, rechte Patrioten und esoterische Globalisierungskritiker – wie ein Netz aus Corona-Skeptikern in der Schweiz Protest-Stimmung schürt. Auf einschlägigen Websites wird die Corona-Politik des Bundes in immer schrilleren Tönen kritisiert. Der Hype um das Coronavirus sei reine Panikmache der Impflobby und der WHO. Inzwischen wird damit auch auf der Strasse Stimmung gemacht."

    https://www.nzz.ch/schweiz/impfgegner-rechte-patrioten-und-esoterische-globalisierungskritiker-wie-ein-netzwerk-aus-corona-skeptikern-in-der-schweiz-protest-stimmung-schuert-ld.1556753?reduced=true
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:19
    Highlight Highlight "Religionsforscher: «Gefahr der ‹braunen Esoterik› ernstnehmen» Bei den kleineren und grossen Protesten gegen Corona-Massnahmen im In- und Ausland stechen immer wieder zwei Gruppierungen hervor: Rechtsradikale und Esoteriker. Der «esoterische Neonazismus» habe sich in der Nachkriegszeit entwickelt und die Ablehnung der Schulmedizin als gemeinsamen Nenner, erklärt Religionswissenschaftler Julian Strube."

    https://www.srf.ch/news/international/kritik-an-corona-massnahmen-religionsforscher-gefahr-der-braunen-esoterik-ernstnehmen

  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:17
    Highlight Highlight "Bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen gehen immer wieder Esoteriker und Rechte zusammen auf die Straße. Zwischen beiden Gruppen gibt es schon länger Schnittmengen, nicht zuletzt wegen der Berufung auf Verschwörungsideologien."

    https://www.deutschlandfunk.de/proteste-gegen-corona-auflagen-warum-esoteriker-zusammen.1939.de.html?drn:news_id=1168129
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:16
    Highlight Highlight "Auf Demonstrationen im ganzen Land protestieren verschiedene Gruppierungen gemeinsam gegen die Corona-Einschränkungen. Neben Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern sind hier auch immer wieder tanzende und singende “Esoteriker” zu sehen."

    https://www.rnd.de/panorama/esoteriker-auf-corona-demos-tanzende-hippies-neben-rechtsextremen-und-verschworungstheoretikern-was-will-sie-esoterikszene-QMRYIWRQLNCP5N5GGWMK7V53LM.html
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 11.09.2020 15:50
      Highlight Highlight Es können auch schreibende Esoteriker geben, die international in die Welt- weit- weg, ihre Verschwörungen posten, ob es dem Inhalt rational entspricht, oder ob es irrational ist.

      Selbst bei einem Blog ist es möglich selbst zum Verschwörer zu werden, wenn man Dinge sieht, die es gar nicht gibt, und Sachen aufbauscht, die es gar nicht wert sind, überhaupt jemals genannt zu werden, in der Hoffnung einfach mal sich gehör zu verschaffen, doch jeglicher Realität wiederspricht, dem einfach mal so hinter der Blume gesagt, das existiert wieder nur in deinem Heimkino!
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:14
    Highlight Highlight "Irrglaube: Wie Esoteriker Falschinformationen verbreiten
    Verschwörungstheorien und teils gefährliche, falsche Behauptungen zum Thema Corona kursieren, seit die Pandemie ausgebrochen ist. Auch Glaubensvertreter mischen bei ihrer Verbreitung mit. In Teil 2 der Reihe "Glauben und Corona: Esoteriker."

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/irrglaube-wie-esoteriker-falschinformationen-verbreiten,S2udiRS
  • Michael Bamberger 07.09.2020 18:12
    Highlight Highlight "Esoterik, Rechtsextreme und Proteste gegen Corona-Maßnahmen - „Gegen denselben Feind“
    In den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen schließen sich unterschiedliche Milieus gegen „die da oben“ zusammen, beobachtet der Religionswissenschaftler Andreas Grünschloß. Der Glaube an eine „alternative Weltsicht“ verbinde Esoteriker, Fundamentalisten und Rechtsextreme, sagte er im Dlf."

    https://www.deutschlandfunk.de/esoterik-rechtsextreme-und-proteste-gegen-corona-massnahmen.886.de.html?dram:article_id=483421
  • Tschowanni 07.09.2020 14:03
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Alienus 07.09.2020 17:38
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Tschowanni 07.09.2020 18:27
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Tschowanni 07.09.2020 20:47
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rene Goeckel 07.09.2020 13:28
    Highlight Highlight Es gibt doch mehr als genug Deppen, die der Selbsterhöhung nicht widerstehen können. Meistens sind es die, die im echten Leben nichts zu sagen haben.
  • P. Saulus 07.09.2020 09:24
    Highlight Highlight Lieber Herr Stamm,

    In Ihrem Artikel werden ganz unterschiedliche Dinge pauschalisiert, miteinander vermengt und abgestempelt.
    Ich hätte mir da etwas mehr Scharfsinn und Dif­fe­ren­ziert­heit gewünscht.
    • Pasionaria 07.09.2020 11:17
      Highlight Highlight
      Wäre es Ihnen, Herr Saulus, mit Ihrem tiefsinnigen Namen, möglich, uns das Thema etwas scharfsinniger und differenzierter zu kommentieren.
      Mit Freude darauf gespannt.
    • Alienus 07.09.2020 21:09
      Highlight Highlight Pasionaria

      Hier kann die alte > DIN 2436 < helfen!!!
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 06.09.2020 12:29
    Highlight Highlight (Die selige Tamara,) nun so einfach kann man niemand seligsprechen, auch wenn es im Reichstag-Gebäude auf der Treppe erscheint, so fallen vor ihr alle auf die Knie!

    Benutzer Bild
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 06.09.2020 21:52
      Highlight Highlight Trump will so scheints, neben Lincoln sich Statue verewigen lassen, denn wie könnte es beim Reichstag Gebäude nicht anders werden, oder in Zürich neben dem ... !?

      Man weiss es, dass Tamara K. nicht ein leichtes Leben hinter sich hat, wie so manchen Weltverbesserer, die alles verändern wollten, ja sogar seinen Kopf an einer Münze zu sehen wünschte, u. sogar verwirklicht hatten.

      Diktatoren haben die Neigung sich zu verewigen, um ihr Machtstatus zu sichern, wie auf Gemälden, Statuen, u. auf Münzen, u. auf dem Dollarschein.

      Manchmal reicht auch ein Signet u. ein Zeichen, für ein Machtprotokoll.
  • Michael Bamberger 06.09.2020 11:33
    Highlight Highlight "Evangelikale und Sekten bei Anti-Corona-Demo
    Impfgegner, Corona-Leugner, Abtreibungsgegner: Anti-Corona-Demos ziehen ein breites Spektrum an. Eine kath.ch-Recherche zeigt: Auf der Demo in Zürich kommen manche auch mit religiöser Motivation."

    https://www.kath.ch/newsd/evangelikale-und-sekten-bei-anti-corona-demo/
  • Alienus 06.09.2020 10:44
    Highlight Highlight 1/2

    DIE Aussagen, wer diese Farben schwenkt, sei kein Rechter, kann man so nicht gelten lassen.

    Betrachtet man diese Farben, so sind es Bestandteile von Hohheitzeichen des Heiligen Römischen Reiches (Deutscher Nation) gewesen. Rot-Weiß nach ostfränkischer Dominanz.

    Die mitteleuropäischen, „deutschen“ Kreuzfahrer hatten Rot-Weiß. Ab dem 3. Kreuzzug jedoch Weiß-Schwarz, um mit den Engländern mit ihren Weiß-Rot nicht verwechselt zu werden.

    Die Hohenzollern + Preußen übernahmen die Farben Schwarz-Weiß.

    Und ab hier beginnt das dt. Trauerspiel.
    • Beteigeuze 06.09.2020 15:32
      Highlight Highlight Alienus

      Ja, hier beginnt das Trauerspiel. Deshalb sollte man die alten Fahnen-Zöpfe abschneiden und einen neuen modernen, progressiven Aspekt hineinfliessen lassen.

      Wie wärs denn mit "DEUTSCHLAND VERRECKE" oder "BOMBER HARRIS DO IT AGAIN"?

      Das wär doch was. Da lacht das Herz, speziell für so einen gestandenen Antifa-Aktivisten wie Sie, gell?.
    • Alienus 06.09.2020 16:11
      Highlight Highlight Beteigeuze

      DER war supergut!!!

      Wirklich.

      Aber irgendwie sind Sie doch offensichtlich aus der üblichen Bahn hinaus gedriftet. Sie taumeln wohl irr und wirr durch das unendliche Nichts.

      Der geachtete Siggi, der freudliche Herr aus Wien, der würde sagen: Der Bub Beteigeuze, der hat ein Problem. Der kann seine geheimen Lusterwartungen und Vernichtungsträume einfach nicht unterdrücken und verbergen. Dem Bub müsste geholfen werden.

      Meine Expertise. Da hilft ganz sicher der „Fall Tannenbaum“.
  • Alienus 06.09.2020 10:42
    Highlight Highlight 2/2

    Die allgesellschaftl. Revolution 1848 benutzte Schwarz-Rot-Gold mit Tradition aus napol. Befreiungskriegen.

    Aber 1871 beim 2. Reich Schwarz-Weiß-Rot.

    Nachdem Willi der Letzte abdankte kam Sch-R-G. Nach Machtergreifung der Nazis 1933 im Angedenken 1./2. Reiches wieder Sch-W-R. Nazi-Partei-/Reichsfhne war sch. Hakenkreuz, w. Feld, r. Grund. Ab 1945 verboten.

    Alte + junge Altnazis, alte + junge Neonazis, Rechtsaußen, Ultrarechte, Rechtsparteien verwendeten zum pawlowschen Reizeffekt Sch-W-R.

    Bürger mit mind. IQ von 49 sollten über diese Schandfarben wissen: Sch-W-R gemischt = Braun.
    • Pasionaria 06.09.2020 13:03
      Highlight Highlight Der braune Blitz war sicher ein Versehen. Wird deshalb entschuldigt.
    • Alienus 06.09.2020 13:37
      Highlight Highlight Pasionaria

      Nein, der Blitz kam sicher vom germanischen Donnar bzw. Thor.

      Über die Fans vom Thor möchte man sich nicht auslassen.
    • Pasionaria 07.09.2020 18:10
      Highlight Highlight "Über die Fans vom Thor möchte man sich nicht auslassen."
      Lasse Dich nur aus......, immer spannend, und jene sind mir sehr fremd.
      Spooky allerdings sollte einer davon sein, war er doch, wie er erwähnt, Seefahrer. Da erklärt sich doch so einiges....
  • Spooky 06.09.2020 08:30
    Highlight Highlight Herr Stamm hat seinen kritischen Verstand verloren.
    Ich stelle mich zur Verfügung, ihn (mit ihm zusammen) wieder zu finden.
    • swisskiss 06.09.2020 11:16
      Highlight Highlight Spooky : Bin nicht sicher, ob Du eine kompetente Person beim Finden von verlorenem Verstand bist, denn wer solche Sätze schreibt:"Herr Stamm ist zu einem Sprachrohr der Mainstream-Medien geworden. Angela wird ihn abservieren, sobald sie ihn nicht mehr braucht." sollte mit der Suche zuerst mal bei sich beginnen.
    • Pasionaria 06.09.2020 11:29
      Highlight Highlight Immerhin wird dem Blogautor Verstand zugesprochen, was beim Verfasser des obigen Textes stark bezweifelt werden muss.
    • So oder so 06.09.2020 12:10
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Spooky 06.09.2020 08:08
    Highlight Highlight Herr Stamm ist zu einem Sprachrohr der Mainstream-Medien geworden. Angela wird ihn abservieren, sobald sie ihn nicht mehr braucht. Schade um ihn.
    • Pasionaria 06.09.2020 09:18
      Highlight Highlight Spooky
      Langsam aber stetig driftest Du, und äusserst gehässig dazu, in eine populistisch-so einfach gestrickte Mentalität ab.
      Wo bleiben Deine Argumente? Schlagworte alleine: Mainstream-Medien, korruptes Establishment etc. degradieren Dich vollends?
      Fazit: meh liefere statt lafere!
    • Spooky 06.09.2020 10:21
      Highlight Highlight @ Pasionaria

      "...und äusserst gehässig dazu..."

      Hast du eine Ahnung! 😄😄😄😄
    • Spooky 06.09.2020 10:42
      Highlight Highlight @Pasionaria

      Herr Stamm (Zitat):

      "Die Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen werden zur Hauptsache von Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern organisiert und besucht."

      Wo sind da die Schlagworte?
      Bei ihm oder bei mir?

    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 06.09.2020 08:02
    Highlight Highlight "...um eine Revolution gegen das angeblich korrupte Establishment anzuzetteln."

    Wieso "angeblich"?
    • swisskiss 06.09.2020 08:41
      Highlight Highlight Spooky: weil "angeblich," die Sichtweise darstellt, dass ein gesamtes System korrupt ist, das Korruption die Regel und nicht die Ausnahme ist und Korruption als isoliertes Problem der Herrschenden betrachtet wird.

      Diese simple Verallgemeinerung .wird mit "angeblich" bezeichnet.
    • Spooky 06.09.2020 11:06
      Highlight Highlight @swisskiss

      Das System ist korrupt. Das ist klar wie die Sonne. Und zwar überall auf der Welt. Wenn das System nicht korrupt wäre, dann müssten intelligente Menschen wie ich nicht mit dem Existenzminimum leben müssen.
    • Daniel Caduff 06.09.2020 12:37
      Highlight Highlight @Spooky

      Du bestätigst die These, dass viele Wutbürger / Verschwörungsgläubige etc. subjektiv der Ansicht sind, dass ihr Stück vom Kuchen nicht angemessen gross ist.

      Darf ich fragen, was Dir widerfahren ist? Wie kam es, dass Du als intelligenter Mensch am (Schweizer!) Existenzminimum lebst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • landre 06.09.2020 06:35
    Highlight Highlight Bin ja alles andere als ein Esoteriker oder ein Fan von Esoterik...Aber sie gibt es nun mal seit Menschengeschichte und das ist auch völlig i.O. so und darf daher auch akzeptiert und toleriert werden solange diese alle Würden und Integritäten respektiert.

    Krass ist wie hier mit diesem Artikel und vielen Kommentaren versucht wird diese demonstrierende Menschen primitiv pauschal zu klassifizieren, zu verleumden und als Feindbild hochzustilisieren.

    Schade, denn sowas tendiert ganz klar zu gefährlichem oder schädlichem Trash-Journalismus...
    • swisskiss 06.09.2020 08:06
      Highlight Highlight landre: Menschengeschichte? Wir leben nicht mehr im Mittelalter und für Glauben hat es in Bezug auf die Gesundheit des Menschen absolut keinen Platz, sondern hier ist glasklar die Medizin im Lead. Hier muss auch keine Esoterik akzeptiert werden. Wer so esoterisch abgehoben ist, dass er nicht mal mehr merkt, dass man nicht mit Nazis Raum und Plattform teilt, um wirre Ansichten zu verbreiten, ist schlicht ein Idiot. Punkt!

      Wir können gerne über Primitivität diskutieren, nur beginnen wir damit, wie primitiv es ist, stillschweigend mit Rechtsextremen zu marschieren.
    • Pasionaria 06.09.2020 09:22
      Highlight Highlight swisskiss
      Sie könnten sich problemlos in >
      tacheleskiss umbenennen.
      Ausgezeichnet auf den Punkt gebracht.
  • Alienus 06.09.2020 00:57
    Highlight Highlight Es gibt eine erschreckende Verbindung zwischen den deutsch-germanischen Heilpraktikern und Nazis.

    Nazis hatten die Absicht, die von ihren so diffamierte „jüdisch-orientalische“ Medizin, die für Arier unzumutbar sei, durch eine „natürliche germanische“ Heilkunst zu ersetzen.

    Eine Verbindung der Heilpraktik zu Nazis ist durch die entspreche Reichsgesetzgebung vorhanden. Hitler war auch ein Fan der Spökenkicker.

    Die jahrtausendalte „Erfahrung“ der germanischen Heiler ist ein medizinhistorischer Mumpitz.

    Man möge die germ. Aufzeichnungen mit den Buch(en)staben und mündlichen Storys beweisen.
    • Pasionaria 06.09.2020 09:46
      Highlight Highlight Inspirierend an alienischen Beiträgen: nicht nur geschichtliche Zusamnenhänge werden geliefert, oft lernt man dazu frische-alte, unübliche aber treffsichere Wörter kennen: Spökenkieker
      In der Schweiz kennt man m.W. bloss das Wort: Spintisierer, was auch kaum mehr angewandt wird, wobei doch so oft angebracht wäre, siehe Beteigeuze, Spooky etc.....



    • Spooky 11.09.2020 05:24
      Highlight Highlight @Pasionaria

      "oft lernt man dazu frische-alte, unübliche aber treffsichere Wörter kennen"

      Zum Glück schreibt er keine holprigen Verse mehr.
  • Spooky 05.09.2020 23:55
    Highlight Highlight Eure Emily aus Kanada ist übrigens derart extrem super, dass ich schon gar keine Kommtare dazu schreiben mag.
    Die ist irgendwie über meinem Niveau.

    Go, Emily, go!
    [
    Play Icon
    ]
    • Pasionaria 06.09.2020 09:50
      Highlight Highlight "....dass ich schon gar keine Kommtare dazu schreiben mag."
      Hat die und v.a. wir Glück.
    • Spooky 06.09.2020 11:25
      Highlight Highlight @ Pasionaria

      Kanada ist das schönste Land der Welt. In Montreal war unser Schiff, die Caribia, drei Wochen lang eingefroren. Wir konnten drei Wochen lang jeden Abend an Land gehen. Das Paradies!
    • Spooky 06.09.2020 11:46
      Highlight Highlight @Pasionaria

      In Montreal bin ich damals mit einem Kumpel an Land gegangen. Wir sind in einen Club gegangen und haben einem sehr sehr guten Sänger zugehört, der hat Lieder von Leonard Cohen gesungen. Er sang so gut, wir, das Publikum, haben feuchte Augen bekommen.

      Und dann das: Mein Kumpel neben mir ist von seinem Stuhl gekippt, total besoffen - das hat die schöne Stimmung gekippt.

      Aber weisst du was, die Kanadier waren total cool.
      Sie haben uns ein Taxi bestellt, das uns sicher und ohne Probleme zum Hafen und zu unserem Schiff gebracht hat.

      Ich liebe Kanada!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 05.09.2020 23:54
    Highlight Highlight @ Corona-Demonstration's Sympathiesanten
    auch Rabbi (? oh Schreck?)
    Es gibt da nichts zu beschönigen, gegen die Corona-Massnahmen protestieren zwar unterschiedlichste Gruppierungen, jedoch gemeinsam gegen denselben Feind > die da oben.
    Der Glaube an eine 'alternative Weltsicht' verbindet Esoteriker, Fundamentalisten und Rechtsextremisten. Wer sich nicht von den einen, resp. den andern distanziert, muss damit rechnen, dass dabei das selbe Gedankengut geortet, resp. eine Affinität zu den Reichsbürgern geschaffen wird.
    Höchste Alarmstufe, darüber braucht nicht diskutiert zu werden.
    • Maracuja 06.09.2020 11:11
      Highlight Highlight @Pasionaria: Corona-Demonstration's Sympathiesanten auch Rabbi (? oh Schreck?)

      Er äussert nicht offen Sympathie für die Demonstranten, sondern kritisiert die Berichterstattung. Macht er auf Watson regelmässig, wenn es um Demos von Rechten, AfD u.Ä. geht. Wo das hinführt, konnte ich bereits bei Olive feststellen, die entwickelte sich zuerst zum Köpplomaten und hat sich dann zurückgezogen (weil hier mit unangenehmen Meinungen konfrontiert?). Rabbi ist mit der Behauptung „D sei auf dem Weg Richtung Venezuela“ (s. weiter unten) leider ins gleiche Fahrwasser geraten.
    • Pasionaria 07.09.2020 23:35
      Highlight Highlight Maracuja
      Leider hast Du recht. Vom Rabbi habe ich es so nicht erwartet. Eigentlich sehr depremierend und unverständlich.
      It is as it is!
    • Maracuja 11.09.2020 17:48
      Highlight Highlight @Pasionaria

      No condition is permanent! Wir haben uns alle verändert/weiter entwickelt, seit wir unsere ersten Kommentare im Sektenblog geschrieben haben - hoffe ich zumindest. Rabbi in eine komplett andere Richtung als wir. Stimmt mich auch traurig.
  • Spooky 05.09.2020 22:24
    Highlight Highlight Sorry, aber ich kann diese Problemchen von Hugo Stamm einfach nicht ernst nehmen. Die Sonne geht am Morgen auf, und am Abend geht sie unter.

    "Im Westen nichts Neues"
    • swisskiss 06.09.2020 08:12
      Highlight Highlight Spooky : September 2020: Spooky hat den Lauf der Sonne entdeckt.

      Und Remarque gelesen? Richtiger Pazifist geworden unser Spooky!
    • Alienus 06.09.2020 09:20
      Highlight Highlight swisskiss

      Der war echt gut!!!
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 06.09.2020 09:57
      Highlight Highlight Spooky,
      Den von ihnen kopierte Beitrag, erinnert mich an die letzte Sonnenfinsternis, und das Abendland und Morgenland, doch heute hat man die globale Karte, und weiss dass die Erde eine Kugel ist.

      Den Pöppel haben ihren Halt verloren, und suchen wie ertrinkende nach einem Rettungsring, ohne erst zu urteilen, ob dieser Ring der retten soll, eigentlich wirklich schwimmt, und nur ihn Retter akzeptieren, weil darauf das Zeichen eines Rettungsring markiert wurde, und so geht man dem Ruf nach, der schreit, "seht hier ich bin euer Retter, euer Auserwählter, alla A/H, Tr. + Tm. K.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sharkdiver 05.09.2020 20:41
    Highlight Highlight Zieht euch das rein 😂👍🏻

    Play Icon
  • Sharkdiver 05.09.2020 20:39
    Highlight Highlight Naja es ist hinlängst bekannt dass Hitler ein glühender Verehrer von Heilpraktiker war. Insbesondere die Homöopathie hatte es ihm angetan und er liess sein Arzt Rudolf Hess dazu Vorschein. Vieles aus der Homöopathie Stammt aus der Nattifeder. Die beiden Gruppierungen (Braunesuppe und Heilpraktiker) stehen Sich sehr nahe
    https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag4314.html
  • Varanasi 05.09.2020 20:30
    Highlight Highlight Für die Leute die Twitter haben:
    Annika Brockschmidt
    schreibt herausragende Analysen zu diesem Thema (ebenso untersucht sie den Einfluss der Evangelikalen in den USA). Kann ich wärmstens empfehlen, folgen lohnt sich.




    Benutzer Bild
    • Mutzli 06.09.2020 22:06
      Highlight Highlight Ist wirklich ein ziemlich alter Hut, der aber vielen schlicht nicht bewusst ist.

      So war z.B. der alte Rudolf Steiner ein Anhänger von Helena Blavatsky, deren "Theosophie" fundamental auf krass rassistischen Ideen über "Wurzelrassen" und ähnliches beruhte (war auch ziemlich Fan vom Hakenkreuz, welches bereits lange vor den Nazis mit einem... Geschmäckle aufgeladen war).

      Die bio-dynamische Landwirtschaft à la Steiner wurde von den Nazis gefördert (weil "ursprünglich" ne), der Verein Demeter feierte Hitlers Geburtstag etc. etc.

      Wirklich ne lange Tradition.
  • Maracuja 05.09.2020 19:18
    Highlight Highlight < gegen das angeblich korrupte Establishment>

    Denke nicht das es irgendein/e Establishment, Elite o.Ä. gibt, die völlig frei von Korruption ist. Somit steckt in diesem Vorwurf natürlich ein winziges Stückchen Wahrheit - wen man den Korruptionsindex ansieht, stellt man fest das Deutschland zu den 10 Ländern mit am wenigsten Korruption gehört. Erstaunlicherweise nehmen diese Demonstranten aber an, dass in den Regimes, die sie anhimmeln (z.B. untergegangene Reiche, Putins Russland) die Elite frei von Korruption war/ist.
  • maude 05.09.2020 19:11
    Highlight Highlight Weil ich es hier bei Watson zur Zeit des öfteren lese.
    Wer sind denn ' die Esoteriker'?
    Konkrete Erklärungen/ Definition bitte,danke.
    • Pasionaria 05.09.2020 22:50
      Highlight Highlight Bitte lesen Sie doch z.B.:
      Die Welt: "Es gibt die Freiheit, Unsinn zu glauben."
      Einfach in Google eingeben.
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 05.09.2020 17:35
    Highlight Highlight Mit Charisma lässt sich Gutes schaffen, u. mit Charisma lässt sich eine dunkle Spur von hunderten Corona-tote hinter sich, denn dieses Charisma hat auch der mächtigste Mann aller Zeiten, und Menschen die einen charismatischen Menschen suchen, u. ihn noch nicht erlebt haben, ...

    > weil noch niemanden von ihnen ihren Irrglauben bestätigt haben, u. deshalb ihren Wünschen nicht in Erfüllung gehen, dann ist ein verwunschene Prinzessin immer gleich willkommen, die genau das sagen, was andere gerne hören wollen, auch wenn es die Unwahrheit ist, genau so wie Tamara K. die personifizierte Kopie von Donald Trump ist.
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 05.09.2020 19:04
      Highlight Highlight Der Mann der das grösste Charisma aller Zeiten hat, ist wohl der neu ersehnte Messias, der Esoteriker, Populisten, und unzufriedenen Pöppel, die sich von den Aggressor sich beeinflussen lassen,

      > weil ihnen der nötige Halt fehlt, um kontrolliert zu urteilen, da meist Arbeitslosen in so einer Schreierin Tamara ihre letzte Hoffnung sehen, egal welchem Bildungsgrad, sich von so einer Minderprivilegierten sich mit so einem Scheiss, das Hirn füllen lassen.
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 05.09.2020 19:50
      Highlight Highlight Hat schon jemand seine, seinen Wunschprinzen u. Prinzessin gefunden, vielleicht könnte sie so aussehen, mit sehr viel Charisma,
      Benutzer Bild
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 06.09.2020 12:10
      Highlight Highlight Welche ist nun deine Bachelor, oder hast dich schon für eine andere entschieden, u. schaust weg auf eine andere, o werdet voll Geistes, die unergründlich in ihren Gefühlen schwankt!
  • Glugsheister 05.09.2020 17:23
    Highlight Highlight Das Reh springt hoch das Reh springt weit, warum auch nicht es hat ja Zeit.
  • landre 05.09.2020 17:10
    Highlight Highlight Der Reichstag der soweit erwiesenermassen soliden Demokratie Bundesrepublik Deutschland wurde keine einzige Sekunde irgendwelchen Freaks oder durchgeknallten gar bösartigen Menschen überlassen (auch wenn das Titelbild im Artikel so wie der Inhalt des Artikels hier oben etwas anderes suggerieren kann/ könnte...)
    • landre 05.09.2020 17:47
      Highlight Highlight @BlitzerInnen

      Deutschland ist sogar eine solch solide Demokratie dass zwischenzeitlich nur drei kompetente bzw lobens- und preiswerte Sicherheitsangestellte genügten um eine physische bzw verkörperte Gefahr/ Masse von Menschen gegen den Reichstag/ Bundestag abzuwehren.

      (Daran kann auch kein "Sektenblog" rütteln oder etwas daran ändern...)
    • So oder so 05.09.2020 18:23
      Highlight Highlight (Daran kann auch kein "Sektenblog" rütteln oder etwas daran ändern...)

      und schon gar keine Verschwörungsheinis die was von Diktatur Quatschen.
    • landre 05.09.2020 18:36
      Highlight Highlight @So oder so

      Eben, deswegen ordne ich es als tendenziös ein wenn oder falls ein "Sektenblog" die demonstrierende Menschenmasse (zu der ich nicht ideologisch und genau so wenig physisch gehöre) von letzer Woche in Berlin sachlich als "Sekte" oder Ähnliches einzuordnen versucht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basswow 05.09.2020 14:12
    Highlight Highlight Der Anfang vom friedlichen Zusammenleben? 🤷🏽‍♂️ 🙃
  • Hypatia 05.09.2020 13:30
    Highlight Highlight Zeitonline.de:

    "Etwa 300 bis 400 Demonstranten hatten am Samstagabend Absperrgitter am Reichstagsgebäude in Berlin überwunden, wie die Polizei in ihrer Bilanz mitteilte."

    Hugo Stamm:

    "Der versuchte Sturm der rechten Massen (AfD und Reichsbürger) und Esoteriker – zu denen auch die meisten Impfkritiker gehören – auf den Reichstag erschütterte Deutschland."

    Noch Fragen?
    • Skip Bo 05.09.2020 16:06
      Highlight Highlight Nach meinen Recherchen hat die AfD nicht zur Teilnahme aufgerufen. Einige Youtuber haben das negativ kommentiert. Lasse mich mit Quellenangaben aber gerne korrigieren.
      Sicher waren AfDler vor Ort. Es waren aber auch SPDler vor Ort.
      Mit seiner, mit eigenen Zutaten gemixter, Einleitung hat Herr Stamm das eigentliche Thema der Heilpraktikerin, auf den Nebenschauplatz parkiert.
      Der Erschütterung in Deutschland müsste medial kräftig nachgeholfen werden. Auch der Bundespräsident, der übrigens noch nie verletzte Polizisten nach Antifa Übergriffen besucht hat, musste in die Trickkiste greifen.
    • bbelser 05.09.2020 16:12
      Highlight Highlight Die Macht der Bilder, Anspielungen und Assoziationen auch nicht verstanden...
    • Ludwig van 05.09.2020 16:23
      Highlight Highlight Ich sehe keinen Widerspruch. Haben die Nazis nun wirklich versucht, den Reichstag zu stürmen? Das wurde zumindest von den Nazis im Internet so angekündigt. Man darf es duchaus als "Versuchten Sturm bezeichnen", auch wenn die Nazis natürlich chancenlos waren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Skip Bo 05.09.2020 13:09
    Highlight Highlight "Wenn ich als Demokrat gefordert bin, gehe ich auf die Strasse. Und ich lasse mich nicht davon hindern, dass auch Extremisten die Möglichkeit nutzen, dort ihre Meinung zu sagen."
    Das hat nicht ein Teilnehmer der Coronademo gesagt, sondern der SPD Berliner Innensenator Geisel, der die Demo erst verboten hat.
    Benutzer Bild
    • bbelser 05.09.2020 16:17
      Highlight Highlight Als Demokrat gefordert bin ich, wenn wesentliche Werte der Demokratie bedroht sind. Wo ist das denn bei Corona-Massnahmen in D oder CH der Fall?
      Das "Besorgte-Bürger-Getue" der Verwirrten ist unangemessen und lächerlich.
    • Skip Bo 05.09.2020 17:33
      Highlight Highlight bbelser, mir geht es nicht darum Coronamassnahmen als undemokratisch zu werten. Ich will auf die undemokratische Doppelmoral von vermeintlich " guten" Demokraten hinweisen.
      Wenn an Demos von linken Extremisten Recht gebrochen wird und ein "Demokrat" das als Kollateralschaden hin nimmt, finde ich das halt auch falsch.
    • Rabbi Jussuf 05.09.2020 21:25
      Highlight Highlight Skip Bo
      Geisel? Demokrat?
      Naja, DDR Demokrat vielleicht. Dass er eine ganz eigene Vorstellung von Demokratie hat, zeigt ja schon des Verbot der Demo und deren Begründung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Beteigeuze 05.09.2020 12:39
    Highlight Highlight Dass da ein anscheinend überwiegend rechter Mob eine Show abzog war natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien.

    Wäre dieser Mob aber alles aus Linken bestanden, dann wäre man sicher dezenter mit diesem Affentheater umgegangen.

    Welche bei jeglichen Demos NIE zu sehen sind, sind die Leute, die wegen der von der Regierung eingeleiteten Corona-Massnahmen ihre Existenz verloren haben.

    Die sind nie da, aber das kann sich ändern. Wenn noch mehr kein Brot mehr haben und dann auch noch die Spiele fehlen, dann ist das der Nährboden für jede Revolution. Und die wird kommen, da bin ich mir sicher.
    • Sternengucker 05.09.2020 14:02
      Highlight Highlight Wieso sind die, welche die Arbeit verloren haben, nicht dabei - müssten ja die Ersten sein? Dem rechten Mob geht es gar nicht um Corona. Ich habe bereits ab März diese Hysterie angeprangert und ich arbeitete stets an der Front, mit Abstand und Händewaschen. Ja, die Massnahmen befolge ich. Aber was wurde ich damals verurteilt und kritisiert.
    • Chrisbe 05.09.2020 14:05
      Highlight Highlight Jetzt mal nicht so pessimistisch.
      Veränderungen sind (dringend) notwend, ob es dazu einet Revolution bedarf ist jedoch fraglich.
    • Der Kritiker 05.09.2020 14:26
      Highlight Highlight Versteh die Blitzer nicht. Ich kenne Gewerbetreibende, die stehen vor dem Ruin. Nicht jedes Unternehmen ist so aufgestellt, dass der Rubel einfach rollt, wenn die Nation in einen Lockdown geschickt wird. Das hat jede Menge Geld gekostet. Und diese Leute machen die Faust im Sack und sind empfänglich für solche Parolen. Ihr könnt Beteigeuze blitzen, aber das ändert nichts an der Realität.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 05.09.2020 12:21
    Highlight Highlight Die Begriffe "Heilpraktikerin" und "Heil Hitler!" fangen ja auch gleich an!
    Ob der "Heilundgsprozess" aber gleich weitergehen muss, wie bei den deutschen Nazis?
    Ich denke mal (ja ich bin mir sogar ganz sicher, da ich einige solche Heilpraktikerinnen persönlich kenne!), dass das von Heilpraktikerin zu Heilpraktikerin verschieden ist...
  • Konsortin Sha'ira 05.09.2020 12:19
    Highlight Highlight "Das stört (...) die radikalen Esoteriker. Dass (...) antisemitische Untertöne mitschwingen, liegt auf der Hand."
    Hä? Ich kenne doch einige "radikale" Esoteriker, allesamt eher friedlich, es sei denn man trifft ihre wunden Punkte (menschlich), und kein/e einzige/r davon irgendwie auch nur im Ansatz antisemitisch. Was sie sich wünschen ist, dass unsere keltisch-germanischen "Wurzeln" nicht mehr verleugnet werden; z.B. die Heilkunst von damals ging beinahe gänzlich verloren, und mit ihr so viel anderes Wissen. Und zu Recht gibt man daran "den Christen" die Schuld.
    • Der Kritiker 05.09.2020 14:30
      Highlight Highlight Daran waren nicht die Christen schuld, sondern die Institution, die Kirche, welche Menschen zu ihren Gunsten instrumentalisierte. Aber das war auch bei den Kelten nicht anders. Auch da nutzten die Druiden die Macht über die Mitmenschen, wie dies auch die Medizinmänner und Religionsführer taten.
    • Konsortin Sha'ira 05.09.2020 17:36
      Highlight Highlight @Der Kritiker Und trotzdem ging wegen der Christianisierung viel Kultur und Wissen verloren, und ja, das ist die Schuld "der Christen" - namentlich all jenen, die ihre Herkunft gänzlich aufgaben um die neue Doktrin anzunehmen, und ganz besondere die derer, die ihre Doktrin anderen aufzwangen. Ob wir da von den Kelten oder den Nazis reden macht keinen Unterschied. Und wenn die Kelten die vorgängige Kultur so zerstörten wie ihre Nachfolger, dann habe ich davon einfach noch nie gehört, würde mich dafür aber tatsächlich interessieren. Im Grundsatz hast du recht.
    • _kokolorix 05.09.2020 17:44
      Highlight Highlight @Kritiker
      Ach, und die Kirche. Bestand die nicht zu allen Zeiten in erster Linie aus militanten Christen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lilamanta 05.09.2020 12:07
    Highlight Highlight Wehret den Anfängen! Globuli sind eine Einstiegsdroge! 🤣
  • Namenloses Elend 05.09.2020 11:39
    Highlight Highlight "Die Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen werden zur Hauptsache von Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern organisiert und besucht."

    Wow, schon im ersten Satz komplett disqualifiziert. Warst du in Berlin Hugo? Ich finde diese Demos ja auch eher bescheuert, aber die journalistische Recherche heutzutage ist einfach nur noch schlecht. Lies mal hier, deswegen gehen Leute an Demos, sie als Spinner hinzustellen, ist zu einfach. https://www.nzz.ch/meinung/kollabierte-kommunikation-was-wenn-am-ende-die-covidioten-recht-haben-ld.1574096
    • Lioness 05.09.2020 16:03
      Highlight Highlight Jetzt hat ein Printmedium einmal einen Artikel veröffentlicht, der euch "Kritikern" gelegen kommt und schon wird dieser immer überall geteillt. All die tausend anderen Artikel, die Euch nicht entsprechen, werden aber als Fakenews bezeichnet. Ist denn die NZZ keine Systempresse oder Lügenpresse? Und nach Berlin braucht man ja nicht selbst zu gehen, die teilen ja jeweils sehr gerne die Aufnahmen live im Netz.
    • Daniel Caduff 05.09.2020 16:25
      Highlight Highlight Oh, ziemlich mit Anlauf ins Fettnäpfchen! Der Artikel, den Du zitierst, gehört zu den meistgeteilten Artikeln in der Eso/Reichsbürger/Rechtsextremen-Szene der letzten Tage...!

      Ein Artikel, der komplett im Konjunktiv geschrieben ist. "Hätte, wäre, könnte...!" Natürlich mit Absicht. - So macht man keine Aussagen, auf die man behaftet werden kann.

      Der Autor, M. Matuschek gehört nicht zur NZZ, sondern hat dies als Gastbeitrag / Kolumne geschrieben. Er ist Chefredaktor beim Schweizer Monat. Einem Blatt, das seit seinen Anfängen nie Berührungsängste zu Rechtsextremen hatte: https://bit.ly/2ERLb19
    • bbelser 05.09.2020 16:26
      Highlight Highlight Was, wenn die Flacherdler vielleicht eventuell quasi doch recht haben sollten?
      Muss deswegen jetzt die Astrophysik mit diesen Verwirrten ernsthaft kommunizieren und diskutieren?
      Nein, Blödsinn kann man getrost ignorieren, ohne gleich zum "cancel-kultivator" zu werden.
      Das lernen die bei der NZZ auch noch...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 05.09.2020 11:05
    Highlight Highlight Querdenken arbeitet mit KenFM zusammen. Ich habe mich lange mit KenFM befasst. Wer nicht erkennt, wie manipulativ er ist, sollte sich etwas breiter informieren, auch übermanipulaitve Techniken.

    Mit dieser sogenannten Bewegung werden Menschen massiv manipuliert. Klar wer ist schon gegen Liebe und Frieden? Aber es geht darum, die Regierung zum Rücktritt zu zwingen. Die meisten Bewegten bezeichnen Massnahmenbefürworter als dumme Schafe und Nichtdenker, autoritätshörig, und regen sich über das Wort Covidiot auf.

    So ein Massenerlebnis euphorisiert, man ist wie unter Drogen, ohne Verstand.



    • Konsortin Sha'ira 05.09.2020 12:21
      Highlight Highlight Über das Wort "Covidiot" regen sich nicht nur die auf. Zumal man es für beide Seiten der Hysteriker benutzen kann. (Menschen die mit Latexhandschuhen am Samstagmittag im Einkaufszentrum sind, sind für mich genau so Covidioten.)
    • louie louie 05.09.2020 12:27
      Highlight Highlight Sie werden tagtäglich immer wieder manipuliert auch ohne Hyper Hyper Ken (oder gehen Sie blind einkaufen?). Der Typ hat grosse Gemeinsamkeiten mit Leuten wie Köppel, Blocher, Schawinski, Bodenmann und Russel Brand: grosses Ego, sehr intelligent, labert gerne viel und hört sich gerne selber labern, Sendungsbewusstsein und ähm ja, grosses Ego. So lange also keiner dieser Alphamenschen zum totalen Krieg gegen irgendwas oder irgendjemanden aufruft, können wir uns entspannt mit Ihrer Message befassen und für uns abwägen. Schauen/Hören Sie sich mal eine Rede von FJ Strauss an by the way.
    • So oder so 05.09.2020 12:31
      Highlight Highlight Absolut ! Wenn man auch nur Bisschen Reflektiert die Beiträge Hört auf KenFm - Tagesdosis zu Weissrussland und der Explosion in Beirut. Das ist offensichtliche Desinformation - Journalistisch kann man das Definitiv nicht mehr Nennen. Die Sprache ist Aggressiv und lässt kein Wiederspruch zu was sich auch an denn Demos äussert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maracuja 05.09.2020 10:50
    Highlight Highlight <Kommt hinzu, dass in ihren Augen aktuell noch die Migranten die letzten Reste unserer germanischen Kultur zerstören. >

    Unserer germanischen Kultur? Auf welchen "Wir"-Verein bezieht sich das "unserer" denn? Die Schweiz ist ein multikulturelles viersprachiges Land, wo wird denn hier germanische Kultur - abgesehen das in der Mehrheit der Kantone der Schweiz deutsche Dialekte gesprochen werden - gepflegt. Bei mir nicht!
    Peinlich sind die Schweizer Rechten, die das Tragen von fremden Flaggen pflegen, früher schäumten sie noch beim Anblick der Sowjetflagge an Demos und forderten "Ab nach Moskau".
    • beethoven 05.09.2020 11:50
      Highlight Highlight Ich nehme eher an, dass da ein Perspektivenwechsel stattfand beim Schreiben.
      Aus der Sicht der Demoleute ist es “ihre germanische Kultur”.
      Ist Stilistisch jetzt nicht vollkommen neu.

      Ich würde jedoch zu bezweifeln wagen, dass so viele Wissenschaftszweifler tatsächlich so eine Druidenverbundenheit fühlen.
    • Share 05.09.2020 13:08
      Highlight Highlight Rhabarber, Rhabarber. Alles Hefeteig.
    • Share 05.09.2020 13:09
      Highlight Highlight und nicht mal den haben sie erfunden!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Thomas Birkle 05.09.2020 10:36
    Highlight Highlight Als Kind stand da wohl bei vielen die Hauswand zu nah an der Schaukel
    • Nolė 05.09.2020 11:41
      Highlight Highlight Wie passend 😄
    • Odo 05.09.2020 12:25
      Highlight Highlight Danke für diesen Komentar 😂😎👍
    • Garp 05.09.2020 13:37
      Highlight Highlight Na ja, der Kommentar ist platt und keine griffige Kritik über die man diskutieren könnte. Aber das lieben inzwischen alle. Ja nicht diskutieren nur verurteilen. Es gibt durchaus viel zu kritisieren. Aber man kann es sich auch einfach machen, nach dem Motto: Zack, ich geb Dir eins auf die Rübe. Und alle applaudieren. Irgendwie billig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • bbelser 05.09.2020 10:33
    Highlight Highlight Mir fehlt hier klar die kritische Sicht auf die Schweiz...
    Ja, in D haben sie ein Problem mit esoterischen Rechtsaussen-Flach- und Schräg-"Denkern".
    In der Schweiz machen mir aber die vielen "Einzelfälle" von sprachlicher Nazi-Nähe und Nazi-Symbolik in den Kampagnen der wählerstärksten Partei SVP entschieden mehr Sorge.
    25% der Wahlbevölkerung haben offensichtlich kein Problem mit diesen unsäglichen Grenzüberschreitungen und "Entgleisungen". Auch nicht mit sektenhaften eindimensionalen "Erklärungen" und Schuldzuweisungen an wahlweise Ausländer, Arme oder Andersdenkende.
    Eine mächtige Sekte.
    • -thomi- 05.09.2020 12:36
      Highlight Highlight Das mag sein. In der Schweiz hat aber immer noch das Volk das letzte Wort und dann sind 25% halt eben zu wenig. Von daher würde ich eher sagen: Hunde, die bellen, beissen nicht. Und lasse die blöden 25% in ihrer Glückseligkeit.
    • Share 05.09.2020 13:22
      Highlight Highlight Ne ne, es ist dem Hefeteig gelungen durch Menschenrechtsverletzungen immer weniger Menschen ihr Meinungsäusserungsrecht ausüben zu lassen und das bei sinkender Geburtenrate. Ob‘s die Anreize für eine Familienpolitik wettmachen ist zu bezweifeln, ausserdem ist Bevölkerungswachstum ein Risikofaktor für die Umwelt. Den Grenzbalken zu schliessen hilft da auch nicht weiter.
    • Der Kritiker 05.09.2020 14:40
      Highlight Highlight bbelser, schau Dir das Parteiengefüge in National- und Ständerat mal aus den 70ern und 80ern an. Die SVP hat eigentlich nur die Parteien rechts von ihr in sich aufgesogen, musste dafür einen, zwei oder gar drei Schritte nach rechts humpeln. Im Wesentlichen ist sie jedoch noch immer eine bürgerliche Partei, der Rest ist mehr kindisches Däbelrasseln, um die Rechten im eigenen Gehege zu besänftigen. Wir haben also nicht mehr Rechte, sondern eher weniger, dies dank der SVP. Huch, das war schon beinahe eine Werbeslogan für die Partei, die ich immer bekämpfte...
    Weitere Antworten anzeigen
  • EndeGelände 05.09.2020 10:27
    Highlight Highlight war wohl eher ein stürmchen. und zum glück waren die 3 heldenhaften polizisten vor ort so sonst hätten nazis noch ihre nasen an die scheibe der eingangstüre gedrückt.
    • Skip Bo 05.09.2020 12:40
      Highlight Highlight Habe mir das ganze Video angeschaut, nicht nur der Teil der von Zeckenbiss den Medien zugespielt wurde. Darauf ist zu sehen wie sich Demoteilnehmer vor die Polizisten stellten und die "Stürmer" zurückweisen.
      Zu einer Zeit wo noch objektiver Journalismus betrieben wurde, wären diese Ausschnitte auch gezeigt und kommentiert worden.
  • Walter Sahli 05.09.2020 10:18
    Highlight Highlight In Stamms Narrativ ist für mich gerade ein bisschen viel im gleichen Topf. Naturheilkunde ist nicht wahnsinnig esoterisch und die allermeisten "Naturheiler", haben wohl rein gar nichts mit der Ideologie der og Dame zu tun...wie auch die meisten Ärzt*innen nichts mit Stella Immanuel gemeinsam haben. Aber eben, Hauptsache empören. Nächste Woche werden wir vermutlich lesen, warum es nicht erstaunlich ist, dass Hildmann vegan kocht...
    • *sharky* 05.09.2020 12:50
      Highlight Highlight Sehr ausgewogenes Statement, verstehe die Blitzer nicht. Kenne persönlich auch mehrere Personen aus dem Bereich Naturheilkunde, welche nicht ab-ge-spacet, völlig 'normal' sind.

      Nicht wie die og Dame S.I. - Pharmakonzerne würden Impfmittel mit "Alien-DNA" produzieren -

      https://www.derstandard.de/story/2000119074455/stella-immanuel-kaempferin-gegen-corona-und-sex-mit-daemonen
    • Walter Sahli 05.09.2020 13:53
      Highlight Highlight Unter uns, Pharmakonzerne produzieren Impfstoffe nur nicht mit Alien-DNA, weil sie keine haben. Wenn sie welche hätten, würden sie's mit Sicherheit versuchen. ;-)
  • Donny Drumpf 05.09.2020 09:56
    Highlight Highlight Aber....aber wo ist der Zusammenhang mit den bösen Freikirchen? Gibts da nicht irgendwas wo man die vielleicht noch ein wenig bashen könnte? Vielleicht war Jesus ja auch ein Coronaleugner und Christen sind eigentlich das Böse. O.o
    • blueberry muffin 05.09.2020 10:23
      Highlight Highlight Naja, nach Millionen Hexenverbrennungen und Jahrhundertelange Verfolgung von andersgläubigen, muss man die Frage ob Christen Böse sind nicht mehr stellen.
    • Michael Bamberger 05.09.2020 10:44
      Highlight Highlight Nö, ein Corona Leugner war der Nazarener wohl nicht, er hatte aber trotzdem keinen blassen Schimmer von der Behandlung von Krankheiten und fühlte sich deshalb dazu ermächtigt, immer wieder allerlei böse Dämonen auszutreiben.
    • beethoven 05.09.2020 11:53
      Highlight Highlight Moment, fühlt sich da einer auf den Schlips getreten, weil der Autor ihm In diesem Artikel *nicht* auf den Schlips tritt?

      Da muss man sich schon wahnsinnig wünschen, ein Opfer zu sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tschowanni 05.09.2020 09:33
    Highlight Highlight Traurig, aber wahr.
    Benutzer Bild
    • Was ist das 05.09.2020 09:57
      Highlight Highlight Naja, man stellt sich auch nicht mit Nazis auf die Strasse, solidarisiert sich nicht mit Reichsbürgern nur weil es irgendwo eine gemeinsame Schnittstelle gibt.
    • Vergugt 05.09.2020 10:12
      Highlight Highlight Tschowanni, laut verschiedenen Quellen waren von den 35.000 - 40.000 TeilnehmerInnen ca. 3.000 rechtsradikal. Das ist eine Minderheit, aber trotzdem ein signifikanter Anteil - und Du kannst mir nicht erklären, dass den Anderen nicht aufgefallen ist, wer da so mit ihnen marschiert.

      Außerdem haben die Querdenken-Leute absolut Null Probleme damit, sich mit bekennenden Rechtsextremen zusammenzutun.
    • blueberry muffin 05.09.2020 10:24
      Highlight Highlight Sind ein bisschen mehr Nazis als auf dem Propaganda Bild.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Morgenbrot 05.09.2020 09:32
    Highlight Highlight Ich lese von Sturm und von Angriff. Wer sich jedoch das Video in voller Länge ansieht, in dem einer dieser Menschen mittendrin filmt, sieht eigentlich nur eins:
    Eine Menge, die sich über ein paar lächerliche und unnütze Ansperrgitter hinwegsetzt und zum Eingang vordring, dort unorganisiert rumjubelt, allerlei Fahnen aus aller Herrenländer schwenkt und nicht mehr weiter geht, als ein paar wenige, völlig überforderte, mit dem Schlagstock schwingende und schreiende Polizisten im Weg sind.
    • Bene86 05.09.2020 09:57
      Highlight Highlight Weiss nicht, was es da zu blitzen gibt? Es sind auch gerade mal 20-25 Deppen, welche sich noch nicht mal versuchen, sich mit der Polizei anzulegen. Die Demo schien abgesehen von diesem "Sturm" für die Anzahl sehr friedlich abgelaufen zu sein, was man von der Hausräumung diese Woche mal wieder nicht behaupten konnte. Wie üblich flogen da Flaschen und Steine.
    • blueberry muffin 05.09.2020 10:25
      Highlight Highlight Allerlei Fahnen mit Bezug zu Nazideutschland.

      Ihr kryptofaschisten gebt euch langsam Mühe.
    • smartash 05.09.2020 10:27
      Highlight Highlight Christan Ehring von Extra 3 hat da was schönenes gesagt:

      Das war kein Sturm. Das waren Deppen auf Treppen
    Weitere Antworten anzeigen
  • HugiHans 05.09.2020 09:29
    Highlight Highlight Denke hier treffen einfach gewisse Randgruppen aufeinander und sympathisieren sich temporär ohne wirklich gemeinsames Ziel.
    Den als solche zusammengewürfelte Gruppe erhalten sie eine Beachtung die sie einzeln nie erhalten würden.
    Aber ob sich da mehr hinein interpretieren lässt?
    • Juliet Bravo 05.09.2020 10:19
      Highlight Highlight Man kann auch einfach die Augen zu machen und alles ist wunderbar.
    • HugiHans 05.09.2020 11:59
      Highlight Highlight @Juliet Bravo
      Das die Gruppierungen so aus dem Schatten treten und nicht nur mehr in vorschrobenen Foren fungieren sehe ich als Chance. Die Diskussion ist laciert und die Behörden können die Augen nicht mehr verschliessen, da der öffentliche Druck steigt. Da sehe ich das einzig Positive an dieser Entwicklung.
    • Juliet Bravo 05.09.2020 18:58
      Highlight Highlight HugiHans, an sich schon einverstanden mit deinem Tenor, wonach man diskutieren soll. Das grosse Problem ist bei diesen Demonstranten aber, dass sie über ihre ganz eigenen “Fakten” verfügen, Wissenschaft ablehnen und - das sieht man schön an solchen Protesten - Andersdenkende, Politiker und Journalisten, die die Diskussion mit ihnen suchten, immer primitiv nieder schreien. Die wollen nicht diskutieren und lassen auch nicht mit sich diskutieren. Also: wie willst du das angattigen?
  • Rabbi Jussuf 05.09.2020 09:24
    Highlight Highlight "Die Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen werden zur Hauptsache von Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern organisiert und besucht. "
    Das ist schon mal grundfalsch!
    Es gab parallel einige andere ERLAUBTE Demos, ua. solche von Reichsbürgern.

    Überall war ein bunter Mix von allen möglichen Leuten verschiedenster Gesinnung.

    Von einem Sturm kann man nun wirklich nicht sprechen. Die sind da einfach die Treppe hinauf gelatscht. Mehr nicht.
    • So oder so 05.09.2020 09:34
      Highlight Highlight Die Erkenntnis - der Sturm Endete vor drei Polizisten die , die Verwirrten auf Distanz halten konnten.
    • Junge mit Früchtekorb 05.09.2020 09:53
      Highlight Highlight Rabbi ganz offensichtlich kam das Gros der Teilnehmer*innen aus den aufgezählten Bereichen.

      Und ja, die Demos waren bewilligt, unter der Bedingung, dass Masken getragen werden oder Abstand eingehalten wird. Hat leider nicht geklappt.
    • Rabbi Jussuf 05.09.2020 10:21
      Highlight Highlight Junge
      Hör erst mal auf mit den Sternchen.
      Dann, das Gros der angemeldeten Demo waren keineswegs verwirrte Esoteriker oder Reichsbürger.
      Aber man kann sich das natürlich gern so zurecht legen, wie es einem passt.
      Vielleicht waren auch noch Aliens dabei?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lord Bertie 05.09.2020 09:14
    Highlight Highlight Vorsicht Flachwitz:
    Eine Siegheilpraktikerin.
    • Sev Bu 05.09.2020 11:09
      Highlight Highlight Auch extra3 geschaut? 😉
    • Lord Bertie 05.09.2020 11:39
      Highlight Highlight Nopes, was ist extra3?
    • KoSo 05.09.2020 11:53
      Highlight Highlight genau, das habe ich auch über die gelesen.....
  • benn 05.09.2020 09:04
    Highlight Highlight Also um an das korrupte establishmend zu glauben muss man weder rechtsradikal noch esoteriker sein, da reicht ein gesunder und etwas kritischer geist, sorry!
    • Bene86 05.09.2020 10:02
      Highlight Highlight Da waren auch mit abssoluter Mehrheit unzählige friedlichr Normalos dort. Ich befürworte eine solche Demo zur Pandemiezeit nicht, aber die Medien hinterlassen bei der Berichterstattung einen ganz komischen Beigeschmack. Jeder, der jetzt die Videos der Demo mal an schaut wird sich nun Fragen, warum die Medien so berichten und genau so wird es noch mehr Verschwörungstheoretiker geben.
    • Butschina 05.09.2020 10:33
      Highlight Highlight Bene86
      Es mag stimmen, dass viele der Demonstranten keine braune Besinnung haben. Dennoch wurden die Fahnen und Parolen geduldet. Darum bringt das Gejammer jetzt nichts. Wenn, hätten sie sich vor Ort klar davon distanzieren müssen.
    • IZO 05.09.2020 14:05
      Highlight Highlight Das korrupte Etablishment exestiert nicht erst seit Covid19! Wo wahrt ihr vorher? Finde diese Argumentation sehr lästig als feninistisch, darwinistischer Misanthrop der seit Jahren ein Umdenken in der von der Wirtschaft geführten "freien" Welt fordert. Aber jetzt mit irgendwelchen Nazis oder Q's spazieren gegen kann nicht die Lösung sein(da würde ich vorher an ner Klimademo teilnehmen). Zumindest nicht für mich. Aber lass du dich ruhig weiter Instrumentalisieren von irgendwelchen machtgeilen Individuen/Strukturen, mal schauen wohin es dich führt 😉
  • Füdlifingerfritz 05.09.2020 09:04
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Rabbi Jussuf 05.09.2020 10:47
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • bbelser 05.09.2020 11:57
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Rabbi Jussuf 05.09.2020 13:01
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Pinguin Cl 05.09.2020 08:58
    Highlight Highlight Da vermischt Hugo Stamm mal wieder Äpfel mit Birnen. In Deutschland sind Heilpraktiker nicht zwangsläufig esoterische Naturheilpratiker. Direkt diese Berufsbezeichnung im Titel zu verwenden ist eine Diffamierung.
    Wenn man in Deutschland als Atemtherapeutin, Feldekraislehrer, Craniosaraltherapeut, Kunsttherapeutin u.v.m. arbeiten möchte, muss man die Heilpratiker-Ausbildung vorlegen.
    Und all diese Therapeuten als Anhänger der Verschwörungstheorie zu bezeichnen,
    Ist beleidigend.
    • Share 05.09.2020 10:07
      Highlight Highlight Beleidigend ist der Umstand, dass Komplementärmedizin losgelöst von Wissenschaftlichkeit praktiziert wird. Die damit verschwendeten Gelder fehlen in der Pflege, Physiotherapie und Psychiatrie. Eignet sich aber bestens um genau bei aufgeschlossenen Menschen anzudocken, sie mit kruden Verschwörungstheorien einzulullen und das System ausbluten zu lassen.
    • Butschina 05.09.2020 10:38
      Highlight Highlight @Share, Mal-, Musik, Entspannungs- und Bewegubgstherapie sind in Psychiatrie wichtige Therapien. Würden diese wegfallen und durch Pflegende ersetzt, nützte das rein gar nichts. Phytotherapie hat auch nichts mit Esoterik zu tun. Man kann wie immer nicht alles in einen Topf werfen.
    • Share 05.09.2020 11:05
      Highlight Highlight Es geht nicht um die verschiedenen Methoden. Es ist das Setting, eine Schiene von Spezialisten der Befindlichkeitstherapie zu kreieren, die mittlerweile losgelöst von jeglicher Evidenz praktiziert wird. Nützt‘s nüt, schad‘s nüt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • So oder so 05.09.2020 08:55
    Highlight Highlight "die an Verblendung und Ignoranz kaum zu überbieten ist"
    Wie wahr und was mich Besorgt ist wenn diese Menschen mal eine Richtige Kriese Erleben mit Nahrungsknappheit/Naturkatastrophen - die sind jetzt schon überfordert und Angsterfühlt. Ich bin je Länger nicht mehr bereit auf diese Menschen Emphatisch zuzugehen und eine auf verständnisvoll zu machen. Besonders wenn die sich in Anthroposophischen Institutionen an Behinderten Menschen ausleben. Wenn ein Jubiläumsfest einer Institution als Trutzfest gegen die Corona Massnahmen Angekündigt wird - bekomme ich sorge um die Menschen dort.
  • Raffaele Merminod 05.09.2020 08:52
    Highlight Highlight Ich habe das Gefühl, dass dies alles Menschen sind, die irgendwo und irgendwann in ihrem Leben einen Kampf verloren haben und den Fehler (oder zumindest einen Teilfehler) aber nicht bei sich sehen wollen. Es muss was grösseres sein, dass daran Schuld ist.
    Schlussendlich habe sie alle das Gefühl dass da eine Art Weltregierung ist und eine globale Verschwörung im Gange ist. Sie brauchen ganz einfach einen Sündenbock.
    Das würde auch erklären warum der braune Gedankengut parallel dazu passt.
    • Bene86 05.09.2020 10:06
      Highlight Highlight Da sind viele Menschen, die aufgrund Lockdow ihre Existenzgrundlage verloren haben und sauer sind. Darum demonstrieren sie nich gegen Corono (wie es die Medien immer absichtlich falsch schreiben) sondern gegen die Corona-Massnahmen. Machts jetzt klick?
    • Raffaele Merminod 05.09.2020 11:05
      Highlight Highlight @Bene86: wo steht "gegen Corona"? Du gehörst auch zu den "einfach denkenden"?
      Sicher gibt es viele darunter die ihre Existenz verloren haben oder zumindest stark gefährdet ist.
      Aber die meisten von denen stecken nicht in dieser Situation.
      Es sind einfach sehr sehr einfach denkende Menschen, bei den es auf eine andere weise eben klick gemacht hat. Seufz!
    • CalibriLight 05.09.2020 14:08
      Highlight Highlight @Raffaele Merminod -- genau meine Meinung.
  • Plan B 05.09.2020 08:48
    Highlight Highlight * Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern *

    Und normale Menschen, die ganz einfach Ihre Arbeit durch die Massnahmen verloren haben.
    • Tschowanni 05.09.2020 09:35
      Highlight Highlight Solche werden nie genannt, genau wie die Massnahmengegner, die zu Tausenden da waren. Normale Bürger halt. Man richtig das Augenmerk immer auf eine Minderheit, das alleine sollte zu denken geben
    • So oder so 05.09.2020 09:41
      Highlight Highlight "Und normale Menschen, die ganz einfach Ihre Arbeit durch die Massnahmen verloren haben"

      Nope, deren Anliegen werden von denn Verschwörungsheinis nicht Thematisiert - sie werden Missbraucht. Die Verschwörungstheorien sind Spannender mit denen sie die Menschen Füttern und abholen in ihrer Unsicherheit.

      ATTAC setzt sich dafür ein, die findet man aber sicher nicht an solchen Demos - eher auf der gegenseite, denen geht's um Solidarität und nicht um Hetze gegen einen Konstruierten Feind.
    • Plan B 05.09.2020 10:28
      Highlight Highlight Ist es nicht so, dass der Faschismus jegliche andere Meinung versucht zu unterdrücken?
      Genau das kann man im Moment von beiden Seiten behaupten.
      Für sie, seid ihr die Faschisten für Euch sind sie die Faschisten.

      Die Lösung kann nur sein, wieder einen Weg Miteinander zu finden. Damit dies möglich ist, muss man auf beide Seiten zugehen und nicht die eine Seite als... beschimpfen. Dies lernte ich bereits im Sandkasten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pisti 05.09.2020 08:45
    Highlight Highlight Sturm? War wohl eher ein Spaziergang. Was nicht geschützt nicht braucht man auch nicht zu stürmen.
    • Pisti 05.09.2020 09:27
      Highlight Highlight *wird 😅
  • nadasagenwirjetzteinfachmal 05.09.2020 08:42
    Highlight Highlight Da versteigt sich Herr Stamm wieder mal in wilde Fantasien.
    Die Corona Demonstranten sind nicht primär Nazi und Esoteriker , sondern -leider- ein ganz gewöhnlicher Querschnitt durch die Bevölkerung.
    Auch wenn Herr Stamm immer wieder behauptet, Q Anon Anhänger glaubten die Bösen trinken das Blut von Kindern, stimmt es trotzdem nicht. Vielleicht sollte sich Herr Stamm ein bisschen besser informieren zum Thema Adrenochrom.

    Ich halte weder von Q Anon noch von den Corona Demonstranten etwas gutes, trotzdem geht mir Herr Stamm mit seiner Schreibe gehörig auf den Sack.
    • Bananenrepublikaner 05.09.2020 09:16
      Highlight Highlight Wenn dem so ist, dann lies seine Artikel nicht. Problem gelöst. Bitte gerngeschehen.
    • So oder so 05.09.2020 09:18
      Highlight Highlight Querschnitt durch die Bevölkerung ? Nein, Nein so Verblödet ist die Bevölkerung noch Lange nicht das man von einem Querschnitt reden kann.
    • Juliet Bravo 05.09.2020 10:25
      Highlight Highlight Stamm hat offenbar alles richtig gemacht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Сédric Wermutstropfen 05.09.2020 08:36
    Highlight Highlight Ein bisschen zu viel Pauschalisierungen in diesem Artikel für meinen Geschmack.
    • Share 05.09.2020 09:38
      Highlight Highlight Also Frischzellenkur mit Bluttrinken gleichzusetzen zeugt auch nicht gerade von differenzierter Denkeweise.
  • no-Name 05.09.2020 08:35
    Highlight Highlight ...Meinungsblasen entstehen auf beiden Seiten. Ihre Rhetorik erinnert mich mehr und mehr an die Jener, die in den 80ern Cordhosen, beige „Windjacken“ mit Reisverschluss und hellbraunen Bordüren trugen und gegen Velofahrer und „Karriere machende Vernachlässigermütter“ wetterten. Nur halt mit vermeintlich liberalem Inhalt.

    Impfkritiker sind nicht Impfgegner und Alternativmedizin ist in der Schulmedizin ein fester Bestandteil z.B. um gewisse Therapien zu unterstützen oder (v)erträglicher zu machen.

    Ich bin alle paar Monate erneut überascht wie Ihre Ansichten immer rigider werden. Schade.
  • Resche G 05.09.2020 08:31
    Highlight Highlight "Esoteriker sind braun"?
    Ist man jetzt braun wenn man an Homöopathie glaubt und in die Kraniosakral Therapie geht? Oder holt man dich diese Gesinnung beim suchen der Wasserader im Haus??

    Sehr gewagte Aussage... Und so grösstenteils auch einfach falsch... Leute mit einem Esoterischen touch sind nach meiner Erfahrung 🌍 und 💓 offen!

    Die einten singen evt ein Ohm die anderen sind kritisch gegen Impfen aber eigentlich alle sind auch gegen das Leid auf der Welt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Skip Bo 05.09.2020 08:30
    Highlight Highlight "Die Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen werden zur Hauptsache von Rechtsradikalen, Reichsbürgern, Impfkritikern, Anhängern der Alternativmedizin und Esoterikern organisiert und besucht."
    Sehr geehrter Herr Stamm, schreiben Sie ab, oder haben Sie zu dieser Aussage selber recherchiert?
    Es waren mehrere Demos angemeldet, u.a. auch von extremistischen Kreisen.
    Auf der Reichstagstreppe war auch eine türkische Flagge zu sehen. Erdogan erobert Berlin?
    Differenzieren ist gerade uncool...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 05.09.2020 11:29
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • So oder so 05.09.2020 12:08
      Highlight Highlight "Leitmedien sind resistent und eben geleitet!"

      Absurde Argumentation, geleitet und genährt von einer Diffusen Angst. Was sind Leitmedien - alle die mich nicht Bedienen in meiner Blase, Reflektion fehlt völlig.
    • Skip Bo 05.09.2020 12:13
      Highlight Highlight Stefan, nach deiner Logik: Nur weil einer eine Reichsfahne geschwenkt hat, muss er noch lange kein Reichsbürger sein.
  • NiSpy 05.09.2020 08:30
    Highlight Highlight Erschreckend wie viele stumpfsinnige Menschen es gibt, die sowas auch noch glauben.
    • Konsortin Sha'ira 05.09.2020 12:41
      Highlight Highlight @pop_eye Die von welcher Seite? Meine beste Freundin ist "Maskenverweigerer", und weiss wie dumm ich das finde. Aber ich finde auch die Leute in Indonesien dumm, die Maskenverweigerer in Särgen probeliegen lassen. 🙄 Beide Seiten haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Und es driftet immer mehr auseinander, weil der Mensch diese unsägliche "bist du nicht für mich, bist du gegen mich!"-Mentalität hat. 😕
    • Konsortin Sha'ira 06.09.2020 14:23
      Highlight Highlight @pop_eye Ich weiss was du meinst. Leider scheint es der Zeitgeist zu sein, sich so laut und unhöflich wie möglich von allem abzugrenzen, was man nicht befürwortet. Gemischt mit der heutigen Unfähigkeit, zuzuhören, entstehen dadurch viele Gräben.
  • Coburn 05.09.2020 08:25
    Highlight Highlight Was war denn nun am diesem "Sturm" so bedeutend? Der Name ist doch etwas hochgestochen. Ausser etwas Gerangel mit der Polizei ist irgendwie gar nichts passiert oder?
    • Hierundjetzt 05.09.2020 09:11
      Highlight Highlight Es würde Dir sehr helfen, Deine Nase kurz in ein Geschichrsbuch zu stecken. Der Sturm auf das Parlamentsgebäude hat einen sehr tragischen geschichtlichen Hintergrund
    • Bananenrepublikaner 05.09.2020 09:21
      Highlight Highlight @Coburn: es geht um die Symbolik. Ein Parlamentsgebäude ohne Erlaubnis betreten zu wollen, lässt tief blicken. Jetzt ist es vielleicht nur ein”Gerangel” mit der Polizei. Übermorgen ist es ein Staatsstreich. Wäre nicht das erste Mal das so was passiert.
    • Coffeetime ☕ 05.09.2020 09:25
      Highlight Highlight Ich finde, dass jemand in DE die Idee hat, das Parlament stürzen zu wollen schon etwas kurios... DE geht es gut und hat demokratische Instrumente.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Perseverance 05.09.2020 08:25
    Highlight Highlight Ich könnte immer wieder im Strahl kotzen, dass diese Scharlatanerie an seriösen Hochschulen „gelehrt“ und für diesen himmelschreienden Schwachsinn sogar noch offizielle Diplome verliehen werden 😡
    • Rabbi Jussuf 05.09.2020 09:31
      Highlight Highlight Das wird leider von Jahr zu Jahr schlimmer.
    • Hierundjetzt 05.09.2020 09:52
      Highlight Highlight Stefan, gott ist der schlecht 🤭 hier 1 Like 😂😂😂
    • Konsortin Sha'ira 05.09.2020 12:43
      Highlight Highlight Welche "Scharlatanerie"? Geht's noch etwas ungenauer?
  • Luky22 05.09.2020 08:21
    Highlight Highlight Ach diese Reichsbürger!
  • Lucky_Luke_7 05.09.2020 08:12
    Highlight Highlight Wieder einmal komplett einseitige vom System manipulierte Berichterstattung.

    Lasst uns alle in den Grundrechten beschneiden, los geben wir alles auf, Überwachunsstaat ahoi! Wenn die Leute zurecht auf die Strasse gehen, dann werden sie sofort in der Masse als Verschwörungstheoretiker, Nazis etc. betitelt und ausgegrenzt. Natürlich hatte es ein paar solche Gestalten, aber das Gros des Protestes bestand aus sehr wohl gebildetem Mittelstand!

    Eigene und alternative Meinungen werden sofort verteufelt, wacht endlich auf!!
    • Somnambulator 05.09.2020 09:13
      Highlight Highlight Mir ist es einfach ein Rätsel warum man als Teil des "sehr wohl gebildeten Mittelstands" Seite an Seite mit Neonazis und Verschwörungstheoretikern marschiert. Warum nimmt man an Demos, die von solchen Kreisen organisiert werden überhaupt teil?
      Und warum wundert man sich dann, wenn man in die rechte Ecke gestellt wird? Schliesslich ist man schnurstracks auf dem Weg dorthin...
    • Gruschenko 05.09.2020 09:20
      Highlight Highlight Hmm... Allein schon Ihe Aussage "wacht auf!" zeigt eine gewisse Tendenz...
    • So oder so 05.09.2020 09:29
      Highlight Highlight Wie Angsterfühlt muss man sein um so ein Verschwörungsquatsch zu glauben. Arroganz vom Feinsten - Hilfe meine Grundrechte und Überwachungsstaat - Paranoid und Ängstlich, der Geistige Horizont von der Ideologie eingeengt dass man von einer Maskenpflicht Angst um seine Grundrechte hat - das ist Wohlstandsverwahrlosung nichts anderes.

    Weitere Antworten anzeigen

Sektenblog

Wie Glaubensgemeinschaften Familien zerstören – und was du dagegen tun kannst

Sektenführer, Gurus und radikale Glaubensgemeinschaften gebärden sich als Hüter der letzten Wahrheiten und versprechen die Erlösung für das Leben im Diesseits wie im Jenseits. Dies bedeutet für die Anhänger und Mitglieder, dass sie sich bedingungslos anpassen. Diese Anpassung hat meist die Qualität einer Unterordnung und Selbstaufgabe.

Dieser Exklusivanspruch ist sozialer Sprengstoff. Er führt in aller Regel zu einer Radikalisierung im Denken, Handeln und Fühlen. Das angebliche Heil ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel