DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
So sahen die ersten Insta-Posts von Xenia Tchoumi, Dominique Rinderknecht und Lo&Leduc aus.
So sahen die ersten Insta-Posts von Xenia Tchoumi, Dominique Rinderknecht und Lo&Leduc aus.
Bildmontage: watson

Das waren die ersten Insta-Bilder der Schweizer Influencer – und sie sind so 🙈

Ob Tchoumi, Zeki oder Gabirano: Am Donnerstagabend wird im Volkshaus in Zürich zum ersten Mal der Swiss Influencer Award verliehen. Wir sind in der Zeit zurückgereist und haben uns die ersten Bilder einiger Nominierten angeschaut.
20.06.2019, 10:1920.06.2019, 12:50
jara helmi

24 «Star»-Influencer kämpfen am Donnerstagabend um den Swiss Influencer Award. Xenia Tchoumi, Zeki, Gabirano und Lo&Leduc, sie sind alle Anwärter dieses erstverliehenen Preises. Wir haben uns durch die Instagram-Profile einiger Nominierten gescrollt (und gescrollt und gescrollt), bis zu ihrem allerersten Bild. Und das sind die Perlen:

Ob es Lo&Leduc dank der Ovi bis an die Chartspitze geschafft haben? Die Körner der Bildauflösung waren vor sechs Jahren auf jeden Fall praktisch greifbar.

Gabiranos grosse Leidenschaft war 2014 wohl noch Paintball.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Paintball♥♥♥

Ein Beitrag geteilt von Yung Gab (@gabirano) am

Gewusst? Zu Beginn waren die Vines von Gabirano noch auf Englisch. Und aus seinem Kinderzimmer. Heute sind sie definitiv unterhaltsamer.

Xenia Tchoumi hat über 8000 (!) Beiträge auf ihrem Profil. Sie postete seit 2012 also durchschnittlich drei Bilder pro Tag. Für dieses Bild haben wir 9 Minuten und 48 Sekunden gescrollt.

Als alles noch im Rahmen lag: Könnt ihr euch an diesen Insta-Filter erinnern? Bligg hat ihn in seinen ersten Bildern fleissig eingesetzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Team-Besprechung im Studio...

Ein Beitrag geteilt von BLIGG (@bligg_blizo) am

Leider ist Dominique Rinderknecht in der letzten Quali-Runde rausgeflogen. Ihr erstes Bild wollen wir euch nicht vorenthalten: kecker Kurzhaarschnitt und klassischer Schwarz-Weiss-Effekt!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ab nach #München :) #airport #zurich

Ein Beitrag geteilt von Dominique Rinderknecht (@dominique_rinderknecht) am

So hat sich Dominique Rinderknecht in den letzten sechs Jahren verändert 😮

Die Swiss-Influencer-Award-Gala kann im Volkshaus in Zürich oder am Fernsehen auf Teleclub Zoom ab 20 Uhr live mitverfolgt werden. Zu einem Drittel werden die Gewinner vom Publikum und zu zwei Dritteln von einer Fachjury gekürt. Seit April sind bereits wöchentlich in der Pre-Show zwei Nominierte rausgeflogen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Influencer-Fails zeigen, dass auf Insta nicht alles echt ist

1 / 12
Influencer-Fails zeigen, dass auf Insta nicht alles echt ist
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

10 Influencer, die sich einen richtigen Job suchen dürfen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Kartellbehörde will Facebook zerschlagen

Die US-Kartellbehörde hat erneut Klage gegen Facebook eingereicht. Sie fordert die Abspaltung von WhatsApp und Instagram.

Die US-Kartellbehörde FTC geht mit einer nachgebesserten Klage gegen die Marktmacht von Facebook vor. Die Behörde hat vergangene Woche eine geänderte Fassung ihrer zuletzt abgewiesenen Klage gegen die Monopolstellung des weltgrössten sozialen Netzwerkes bei einem Bundesgericht eingereicht, teilte die FTC mit.

Die Kartellwächter erhoffen sich von den Richtern ein Urteil, demzufolge Facebook gezwungen sein könnte, seinen weltweit beliebten Messenger-Dienst Whatsapp und die Foto-Plattform …

Artikel lesen
Link zum Artikel