Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kriminalität

Vater in Frankreich erwürgt Sohn im Streit um Computerspiele



In Frankreich soll ein Mann seinen 23-jährigen Sohn erwürgt haben, weil dieser zu viel Computer spielte. Der 43-Jährige war nach Polizeiangaben vom Dienstag wütend, dass sein Sohn so viel Zeit mit Internet-Spielen verbrachte, packte ihn am Hals und erdrosselte ihn.

Die Staatsanwaltschaft im südfranzösischen Narbonne betonte in einer Erklärung indes, die genauen Ursachen für den Streit müssten noch geklärt werden. Der Vater wurde am Dienstag im Polizeigewahrsam verhört, die Behörden ordneten ein psychiatrisches Gutachten an.

Die Leiche seines Sohnes soll am Mittwoch obduziert werden. Die Tat ereignete sich am Montagabend in der nahe Narbonne gelegenen Gemeinde Luc-sur-Orbieu. (kub/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter