Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Privater Raumfrachter «Dragon» mit Nachschub zur ISS gestartet

03.04.18, 00:00


Beladen mit rund 2600 Kilogramm Nachschub hat sich der private Raumfrachter «Dragon» in der Nacht zum Dienstag zur Internationalen Raumstation ISS auf den Weg gemacht. An Bord befindet sich Material für Experimente. Die Ankunft an der ISS wird am Mittwoch erwartet.

Der unbemannte Frachter sei erfolgreich an Bord einer «Falcon 9»-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Nach der Ankunft an der ISS soll der Frachter rund einen Monat an der Raumstation angedockt bleiben, um dann zur Erde zurückzukehren. Es ist bereits der 14. Versorgungsflug mit einem «Dragon»-Frachter.

Transportiert wird neben Proviant für die Astronauten an Bord der ISS auch Material für wissenschaftliche Experimente - unter anderem zur Erforschung von Medikamenten und Materialien in der Schwerelosigkeit, Gewittern in der Erdatmosphäre und zum Gemüse züchten auf der ISS. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen