Windows Phone
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
windows, auto fahrzeug

Bild: The Verge

«Windows in the car»

Microsoft stellt Windows fürs Auto vor und konkurrenziert damit Apples Carplay



Windows könnte demnächst Ihren Autocomputer steuern. Das zeigte Microsoft an der Entwicklerkonferenz Build letzte Woche. Mit dem Konzept lassen sich Windows-Geräte, wie Windows-Smartphones, über den Fahrzeugcomputer spiegeln. Damit erhält man ein Mini-Windows für das Auto, wodurch die bisherige Funktionalität entscheidend erweitert wird.

Neben Navigation und Telefonie wird man Streaming-Apps wie Spotify, Audible oder Pandora nutzen können. Entwicklern soll es möglich sein, auf einfache Weise Apps für das System zu programmieren. Der Windows Store war in der kurzen Demo bereits ersichtlich.

Mit Windows in the car steht Microsoft in direkter Konkurrenz zu Apples Carplay. Beide Systeme sind noch nicht ausgereift und stellen erst Prototypen dar. Microsoft gab daher auch noch keinen Termin für einen Release bekannt.

Via The Verge

Weiterlesen zum Thema Microsoft

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du nutzt den VLC-Player? Dann solltest du SOFORT updaten

Sicherheitslücken im kostenlosen VLC-Player können von Dritten offenbar zum Angriff auf den eigenen Rechner missbraucht werden. Der Hersteller hat nun ein Update bereitgestellt und rät zur zügigen Installation.

Der kostenlose VLC Player erfreut sich bei Computernutzern grosser Beliebtheit: Die Software spielt unkompliziert auch exotische Video- und Audioformate ab und lässt sich zügig und leicht bedienen.

Wie die Macher des VLC-Players nun auf ihrer Website mitteilen, besteht aber die Gefahr, dass Angreifer mithilfe von manipulierten Dateien nicht nur das Programm zum Absturz bringen können, sondern möglicherweise auch beliebigen Programmcode auf dem Zielrechner ausführen – und so etwa Nutzerdaten …

Artikel lesen
Link zum Artikel