DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Edmonton Oilers' Gaetan Haas celebrates his penalty-shot goal against the Calgary Flames during the third period of an NHL hockey game Saturday, Feb. 1, 2020, in Calgary, Alberta. (Jeff McIntosh/The Canadian Press via AP)

Gaëtan Haas kehrt wohl vorerst nicht in die National League zurück. Bild: AP

Eismeister Zaugg

Keine Rückkehr nach Bern – Gaëtan Haas wird wohl in Edmonton verlängern

Der SC Bern muss eine weitere Saison auf seinen besten Schweizer Center verzichten: Gaëtan Haas (28) steht vor der Vertragsverlängerung mit den Edmonton Oilers.



Gaëtan Haas hat vor einem Jahr seinen Vertrag in Bern vorzeitig bis 2021 prolongiert und im Gegenzug eine Freigabeklausel für die NHL bekommen. In seiner ersten Saison in der wichtigsten Liga der Welt produzierte er in 58 Partien zehn Skorerpunkte.

Über die Rolle eines Ergänzungsspielers ist er noch nicht hinausgekommen. In Bern war die Hoffnung in den letzten Tagen daher gross, dass er zurückkommt und nächste Saison wieder in der National League stürmt. Er wäre beim SCB der wichtigste Schweizer Stürmer neben Captain Simon Moser.

Doch aus der Rückkehr des Nationalstürmers wird mit ziemlicher Sicherheit nichts. Sein Agent Jaro Tuma bestätigt auf Anfrage: «Edmonton hat uns ein Angebot gemacht. Noch ist nichts unterschrieben. Aber Edmonton will verlängern und Gaëtan Haas möchte bleiben.» Oder einfacher gesagt: Die Vertragsunterzeichnung ist nur noch Formsache.

Der Mittelstürmer hat ein Angebot für ein weiteres Jahr mit einer leichten Lohnerhöhung. Im seiner ersten Saison hat er 925'000 Dollar brutto verdient. Davon geht die Hälfte für Steuern drauf. Aber ums Geld geht es auch im zweiten Jahr nicht. Jaro Tuma sagt es so: «Geht ihm in der zweiten Saison in der NHL der Knopf auf, dann kann er auf einen grossen Vertrag hoffen. Wenn nicht, bleibt ihm im nächsten Frühjahr immer noch die Rückkehr in die Schweiz

Keine Frage: Gaëtan Haas hat das Talent für eine schöne NHL-Karriere und ein zweiter Versuch in der NHL lohnt sich auf jeden Fall. Und da sein Vertrag in Bern im Frühjahr 2021 endet, kann er im Falle einer Rückkehr den Klub aussuchen. Es wäre dann die ganz grossen Herausforderung für die neue Sportchefin Florence Schelling Gaëtan Haas wieder zum SCB zu holen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Indianer-Namen der Schweizer Eishockey-Nationalspieler

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Chris McSorley vor dem Amtsantritt beim SC Bern

Die Verhandlungen zwischen SCB-Manager und -Mitbesitzer Marc Lüthi (59) und Chris McSorley (58) stehen vor dem Abschluss. Noch vor Mitte Februar soll der charismatische Kanadier seine Arbeit beim SC Bern aufnehmen. Nicht nur als Sportchef.

Die Gewährsleute aus dem Inneren des grössten Hockeyunternehmens im Land melden: Marc Lüthi und Chris McSorley haben sich in den wesentlichen Punkten (Salär, Aufgabenbereich) geeinigt. Wenn die beiden erfolgreichsten und charismatischsten Hockey-Macher der letzten 20 Jahre tatsächlich zusammenspannen, dann wird die Liga gerockt.

Der SCB-Chef hat inzwischen den Handlungsbedarf in der Sportabteilung erkannt. Aus den innersten SCB-Machtzirkeln wird berichtet: Chris McSorley wird neuer Sportchef und …

Artikel lesen
Link zum Artikel