Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Radikale Klimaschützer werben mit Fake-Zitat von Sommaruga – jetzt reagiert der Bund

Klima-Aktivisten der Gruppe «Extinction Rebellion» benutzen ohne Erlaubnis ein Foto von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga - und legen ihr sogar ein falsches Zitat in den Mund. Sommarugas Departement interveniert.

Maja Briner / ch media



Auf den ersten Blick sehen sie ganz offiziell aus, die Plakate, die in Bern hängen: Ein grosses Bild von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, dazu das Logo der Eidgenossenschaft; als Absender das Bundesamt für Umwelt, schön aufgeführt in allen vier Landessprachen.

Nur das Zitat irritiert. «Ziviler Ungehorsam ist Recht und Pflicht aller Bürgerinnen und Bürger!», steht da in Grossbuchstaben. Ruft da ausgerechnet die Bundespräsidentin zum zivilen Ungehorsam auf? Natürlich nicht.

Bild

Das Plakat des Anstosses. bild: anna miller

Auf den zweiten Blick wird klar: Die Plakate stammen nicht vom Bund, sondern offenbar von Klima-Aktivisten der Gruppe «Extinction Rebellion», wie die Internetadresse unten rechts verrät. Die Gruppierung sorgte unter anderem vergangenen September für Aufsehen, als sie die Limmat grün färbten.

Bund fordert Stopp der Aktion

Nun nutzen sie ein Bild von Bundespräsidentin und Umweltministerin Sommaruga, um für ihre Sache zu werben. Sommaruga habe von der Plakat-Aktion nichts gewusst, erklärt ihre Sprecherin Annetta Bundi. «Das Zitat stammt nicht von ihr und das BAFU hat mit der Aktion ebenfalls nichts zu tun», stellt sie klar. Die Aktivisten hätten das Umweltdepartement (UVEK) weder für die Verwendung des Fotos noch für die Bildmontage um Zustimmung gefragt.

Inzwischen hat der Bund interveniert. «Das UVEK hat die Aktivisten aufgefordert, die Aktion mit dem Foto von Bundespräsidentin Sommaruga beziehungsweise der Fotomontage einzustellen», erklärt Bundi. Juristische Schritte will das UVEK aber nicht ergreifen.

Die Sprecherin betont, Sommaruga sei es wichtig, dass es vorwärts gehe beim Klimaschutz: «Dazu gehört, von den umweltschädlichen, fossilen Energien wegzukommen und die einheimischen erneuerbaren Energien zu stärken. Wir brauchen mehr sauberen Strom aus der Schweiz. Der Bundesrat will deshalb das CO2-Gesetz und ein neues Energiepaket. Bundespräsidentin Sommaruga engagiert sich im Rahmen des demokratischen Systems dafür.»

Rascheres Vorgehen gefordert

Extinction Rebellion fordert, die Treibhausgasemissionen müssten bereits bis 2025 netto auf Null reduziert werden – und nicht erst 2050, wie der Bundesrat. Die Gruppierung setzt auf zivilen Ungehorsam, um auf ihre Forderung aufmerksam zu machen. Denn die Politik macht ihrer Ansicht nach zu wenig. «Parlament und Regierung tun nicht, was nötig wäre, um uns zu schützen, obwohl Lösungen auf dem Tisch liegen», kritisiert die Gruppierung. «Extinction Rebellion ist entschlossen, die Alarmglocken der Wissenschaft, die seit mehr als 30 Jahren ertönen, nicht zu ignorieren.»

Die besten Schilder des Klimastreiks

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

132
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

76
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

132
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

76
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Magnum44 19.01.2020 09:33
    Highlight Highlight Notstand gibt es auch im Nebenstraf- und Privatrecht, wussten das die Jünger hier nicht? Somit ist doch alles i.O.
  • Marcello88 18.01.2020 17:35
    Highlight Highlight Wäre es ein Plakat der SVP wäre alles ok und es würde viel weniger Wind gemacht... Siehe Apfelmotiv, dafür hat sich Rösti sogar selbst auf die Schulter geklopft.
    • AdiB 19.01.2020 09:29
      Highlight Highlight Das plakat ist eben ein fake plakat. Frau samaruga hat diese aussage nie getättigt.
      Bei der svp sind es eben keine fake plakate sondern plakate von der svp so gewollt. Und die svp verletzt mit ihren plakaten immer wieder menschen die in diesem land hart arbeiten und auch ihre steuern zahlen.
  • Locutus70 18.01.2020 14:47
    Highlight Highlight Stefan Laurin (ein deutscher Journalist, der für mehrere Zeitungen schreibt) ist der Auffassung, das es zu den teils extremen Klimahysterikern demnächst eine Gegenbewegung geben wird.
    Seiner Meinung nach wird diese aus Subkulturen bestehen (hauptsächlich junge Migranten).
    Man darf gespannt sein.
    • Hipster mit Leggins 18.01.2020 21:58
      Highlight Highlight Die grosse schweigende Mehrheit, die man gewinnen müsste, ist angesichts der Drohungen, Verunglimpfungen, Aggressivität einiger Gymnasiasten und FABE-Studenten, immer skeptischer gegenüber notwendiger Massnahmen. Danke Ar.........
    • Locutus70 19.01.2020 13:42
      Highlight Highlight Eben deshalb werden es vermutlich junge Migranten sein, die eine Gegenbewegung starten. Die lassen sich durch Drohungen oder Verunglimpfungen dieser in Watte gepackten Wohlstandskinder nicht schrecken oder abhalten.
  • Clife 18.01.2020 13:48
    Highlight Highlight Man kann halten was man will, aber die Tatsache, dass der Bund nicht direkt mit juristischen Schritten vorgeht, sondern eine Ermahnung schickt, finde ich sehr gut! So hätte es auch bei der CS sein müssen. Klimaaktivisten stürmen die CS Filiale, CS schickt erstmal eine Mahnung und geht dann mit juristischen Schritten vor, wenn nichts weiter unternommen wird. Dann wären auch alle Zweifel aus der Welt geschaffen und die Klimaaktivisten wären zu 100% schuldig gesprochen worden.
  • Barthummel 18.01.2020 13:46
    Highlight Highlight Was ist eigentlich mit der Jahrzente andauernden, radikalen Ignoranz unserer Gesellschaft, dem radikalen Verhamlosen von wissenschaftlich geprüften Fakten, der radikalen Ausbeutung unseres Planeten trotz besseren Wissens und dem radikalen Bereichern auf Kosten der Zukunft unserer Kinder?
    Es und ist vieles radikal. Dieses Plakat ist es ganz sicher nicht!


    • John Carter 18.01.2020 21:25
      Highlight Highlight Radikal nicht aber Illegal.
    • Johnny Marroni 19.01.2020 12:51
      Highlight Highlight Das hätte auch ein Nazi während den Reichsprogromen gesagt ...
  • Pisti 18.01.2020 11:54
    Highlight Highlight Hoffentlich werden die von Geheimdienst überwacht, glaube die werden noch radikaler.
  • ravendark 18.01.2020 09:35
    Highlight Highlight Die haben auch radikal wenig nutzbare Gehirnmasse !
  • Vecchia 18.01.2020 08:29
    Highlight Highlight Nicht sehr intelligent und das offensichtlich mangelnde Wissen nicht gerade vertrauenserweckend...

    Leute, die derart unseriös arbeiten, sind für eine ernsthafte Sache wie die Klimapolitik nicht brauchbar.
    • Süffu 19.01.2020 08:40
      Highlight Highlight Finde die Aktion auch sehr unsympatisch aber Marketingtechnisch haben sie nichts Falsches gemacht.
  • Schneider Alex 18.01.2020 06:21
    Highlight Highlight Legal, illegal, scheissegal! Ist das das revival einer alten Losung?
  • Locutus70 18.01.2020 04:01
    Highlight Highlight Diese Radikalen werden immer dreisster. Das wird noch richtig heftig werden dieses Jahr.
    Und allen die diese radikalen Kriminellen verharmlosen wünsche ich viel Spaß
    • DemonCore 18.01.2020 04:47
      Highlight Highlight Weisst du was richtig radikal ist? 280 000 Kubikkilometer reines CO2 in die Atmosphäre unseres Planeten zu blasen und meinen das habe keine Konsequenzen, physikalisch, politisch, kulturell, wirtschaftlich.
    • Dragonlord 18.01.2020 08:50
      Highlight Highlight Nun, sie sind ungehorsam und gehen für meinen Geschmack zu weit, aber zumindest sind sie nicht gewalttätig. Das ist ihre oberste Maxime. Ob sie nun hier und dort Sabotieren und Provozieren, daran müssen wir uns wohl gewöhnen, solange die Politik nicht endlich ganz konkrete Ziele verfolgt. Mit Nägel und Köpfen.
    • Barthummel 18.01.2020 09:27
      Highlight Highlight Es waren in der Geschichte meist "diese radikalen Kriminellen", die sich für Freiheit und eine lebenswerte Zukunft für sich und ihre Kinder eingesetzt haben.

      Wie sagte Marie Freifrau Ebner von Eschenbach treffend? "Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."

      Radikal? Naja...
      Kriminell? Ach bitte...!

      Wir konnten doch alle lange genug beobachten, wie unsere Politiker mit ihren Lobbyisten im Ohr hauptsächlich wirtschaftliche Interesssen berüchsichtigen und dabei unser aller Lebensgrundlage, unsere einzige Heimat, den Planeten Erde, zur Müllhalde verkommen liessen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mutbürgerin 18.01.2020 03:26
    Highlight Highlight Das gefällt mir. Man darf zu zivilem Ungehorsam aufrufen und wird vom Staat nicht einmal strafrechtlich verfolgt. Eine Steilvorlage für alle Parteien.
  • papperlapapp 18.01.2020 00:11
    Highlight Highlight Da fordern die E. R. Respekt von der ganzen Welt für ihre ökoreligiösen Anliegen, selber setzen sie sich aber über jede Regel des Anstands hinweg bis hin zur vorsätzlichen Verletzungen von Persönlichkeitsrechten. Wieso nimmt die niemand an die Leine? Die haben sämtliche Credits verspielt...
  • Donny Drumpf 17.01.2020 23:57
    Highlight Highlight Wieso nicht Lokalpolitik betreiben und die Leute vom eigenen Vorhaben überzeugen. Wenn viele ein gemeinsames Ziel verfolgen kann etwas erreicht werden. Man muss ja nicht zwingend korrupt sein um in der Politik einzusteigen.
  • rundumeli 17.01.2020 23:56
    Highlight Highlight wer die ironie nicht sieht, darf sich ruhig aufregen.

    die relaxte reaktion von simonetta ist cool.
    • Locutus70 18.01.2020 12:18
      Highlight Highlight Das scheint die neueste Masche zu sein: Ich mache irgendwas und wenn sich dann Widerstand regt, sage ich einfach es war Ironie oder Satire. Für mich ist das sanfte Gehirnwäsche
  • Baba 17.01.2020 23:10
    Highlight Highlight Sowas geht gar nicht!

    Völlig i.O., dass das UVEK hier interveniert. Der Footer sagt aus, dass das Plakat aus dem BAFU stammt. Das ist betrügerisch und dient der Sache in keiner Weise - im Gegenteil.
    Benutzer Bild

Interview

«Das ist eine Veruntreuung des Volksvermögens» – wieso sich SP-Badran über die SBB ärgert

Die mit viel Rückhalt gestartete Wohnungs-Initiative droht laut jüngsten Umfragen zu scheitern. Mitinitiantin Jacqueline Badran spricht im grossen Interview über unwissende Medienschaffende, illegale Renditen und die Schwächen linker Kampagnenrhetorik.

Frau Badran, in den letzten Wochen haben Sie sich oft über Journalisten geärgert, auch von watson. Weshalb?Jacqueline Badran: Bei der Berichterstattung über die Wohnungs-Initiative haben wir es mit einem eigentlichen Medienversagen zu tun. Die Medien kommen ihrer Verantwortung als vierte Gewalt nicht nach. Das hat viel mit dem Unwissen der Journalisten über elementare Zusammenhänge im Immobilienmarkt zu tun. Aber auch mit der millionenschweren Kampagne und dem seit Jahren laufenden Lobbying …

Artikel lesen
Link zum Artikel