DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Happy Weltnichtrauchertag! Raucher und Nichtraucher in lustigen 9 Grafiken

Rauchen ist schlecht und trotzdem tun es die Menschen. Den Weltnichtrauchertag zum Anlass nehmend, versuchen wir das PhĂ€nomen in 9 höchst relevanten Grafiken aufzuschlĂŒsseln.



Gleich zu Beginn: Die Ernsthaftigkeit dieses Themas darf natĂŒrlich nicht runtergespielt werden. Fakt ist: Nichtraucher leben zweifelsohne gesĂŒnder. Denn Rauchen ist und bleibt eine nicht zu verharmlosende Sucht, die gravierende gesundheitliche LangzeitschĂ€den verursacht. Und doch hat jeder und jede die freie Wahl, wie er/sie sein/ihr Leben leben will. Leben und leben lassen halt.

Trotzdem wollen wir dieses gesellschaftliche Spannungsfeld zwischen Rauchern und Nichtrauchern etwas genauer begutachten. NatĂŒrlich geht dies nur anhand von extrem wissenschaftlichen und enorm aussagekrĂ€ftigen Grafiken. Wie es sich halt gehört.

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

Bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

46 kreative und krasse Antiraucher-Kampagnen, bei denen dir die Lust vergeht

1 / 48
46 kreative und krasse Antiraucher-Kampagnen, bei denen dir die Lust vergeht
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Wer benutzt gern Zahnseide?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natĂŒrlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hĂ€tte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dĂŒrfte uns allen ja bestens prĂ€sent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest fĂŒr Sportfans) ein StĂŒck NormalitĂ€t zurĂŒck in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist fĂŒr viele Teams Ă€hnlich wie vor Jahresfrist. FĂŒr die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gĂ€ngigen Fan-Typen – von den Besserwissenden 


Artikel lesen
Link zum Artikel