DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte keine Masken! 9 Geschenke, über die man sich zu Corona-Zeiten (wirklich) freut



Was schenkt man sich zu Corona-Zeiten zu Weihnachten? Wir haben für euch ein paar Geschenkvorschläge zusammengestellt.

Gemeinsamer Schokoladenkurs

Kein Chocolatier in der Familie? Das könnte vielleicht noch werden. Lade deine ganze Familie zum gemeinsamen Schokoladen-Herstellen ein. Das Seminar findet ganz coronakonform via Zoom statt, damit auch Oma und Opa mitmachen können. Der Anbieter versendet euch dafür ein Päckchen gefüllt mit 15 (!!!) verschiedenen Schokoladen und allem, was es braucht, um Schokolade herzustellen. Packe das Päckchen bis zum Termin besser nicht aus, sonst kommst du noch in Versuchung ...

Bild

bild: shutterstock

Für das Geschenk musst du mit 59 Franken pro Person rechnen. Mehr Infos findest du hier.

Personalisierte Kinderbücher

Kaum jemand wird so oft beschenkt wie die Kinder von jemandem der Familie. Ob Plüschtiere, Kleidung oder Spielsachen – Geschenkideen für Kinder findet man mittlerweile überall. Meistens fällt man den herzigen Geschenken zum Opfer, obwohl die Eltern zu Hause vor lauter Kinderzubehör schon gar keinen Platz mehr haben. Wie wäre es also mal mit einem personalisierten Kinderbuch wie «Sophia und Globis fantastischer Ausflug» oder «Wo ist Matteo?», das man für immer aufbewahren kann?

Bild

bild: librio

Der letzte Bestelltermin für Weihnachten ist der 16. Dezember 2020. Die Bücher gibt es ab 32 Franken. Mehr Infos findest du hier.

Verschenke einen Promi

Vielleicht kennst du die Plattform MasterClass, auf der man auf Videos von Experten (auch mit Promis wie Natalie Portman) aus allen Bereichen zurückgreifen kann. Ein ähnliches Angebot gibts nun auch in der Deutschschweiz. Hierzulande heisst das Portal WeMaster und man kann vorproduzierte Online-Kurse wie mit der Kochbuchautorin Nadia Damaso oder mit dem Leadsänger Matt der Band 77 Bombay Street verschenken. Eignet sich bestens, wenn du Sänger in der Familie hast, die von einem Profi lernen wollen. Oder wenn du Kochlektionen von Spitzenköchinnen und -Köchen verschenken willst.

Die Kurse gibt es bis Weihnachten für 99 Franken. Mehr Infos findest du hier.

Gewürze aus aller Welt

Willst du jemanden beschenken, der Fernweh nach dem Ausland oder nach dem Reisen hat? Mit Gewürzen aus aller Welt bringst du in absolut jeden Haushalt etwas Auslandfeeling. Spezielle Gewürzmischungen findest du im Delikatessenladen oder direkt beim Gewürzhändler.

Bild

bild: shutterstock

Online Sprachkurs

Während den Pressekonferenzen des Bundesrates haben wir bemerkt, wie gut – oder wie schlecht – wir Französisch oder Italienisch können. Haben deine Familienmitglieder vielleicht den Wunsch geäussert, ihre Sprachkenntnisse etwas zu vertiefen? Sollten sie im Allgemeinen besser Französisch, Italienisch oder sogar Deutsch (weil sie beispielsweise Romands sind, natürlich) sprechen? Schenk ihnen einen Babble-Geschenkgutschein. Beim Online-Dienst Babble können die Sprachkenntnisse etwas aufgefrischt werden. Die Lektionen dauern im Schnitt nur 15 Minuten.

Gutscheine gibt es ab 30 Franken. Mehr Infos findest du hier.

Online Weindegustation

Vino, Vin, Wein. Das haben wir nun schon mal geklärt. Die Sprachbarriere ist hier also schon mal passé. Was du und deine Liebsten sonst noch über Wein wissen müsst, erfährt ihr bei einer virtuellen Weindegustation. Wie auch beim Schokoladenseminar wird einem der Wein vorab zugestellt und ihr könnt euch via Livestream vor dem Sofa betrinken vergnügen.

BildBildBildBild

bild: shutterstock

Mehr Infos findest du hier.

Geben ist seliger denn Nehmen

Diese biblische Weisheit trifft an kaum einem Ort so zu wie im Boxring. Der übrigens der wohl einzige Ring der Welt ist, der viereckig ist. Aber das ist Nebensache. In der jüngsten Ausgabe des Legendenquartetts dreht sich alles um die Rekorde der besten Boxer der Geschichte. Wer schaffte mehr Knockouts? Wer war beim ersten Weltmeistertitel jünger? In welcher Kategorie ist Muhammad Ali schlagbar? Wie immer überzeugt das Schweizer Produkt nicht nur mit knallharten Fakten, sondern auch mit der grafischen Umsetzung.

Bild

bild: legendenquartett.ch

Hier kommst du zu deinem Quartett. Clevere lernen alles auswändig, bis man sich nach Corona zum Spielen treffen darf …

Selbstgemachte Pflegeprodukte

Der gewohnte Wellnesstrip mit deinen Liebsten fällt ins Wasser? Uncool. Aber: Zu Hause kann man sich auch selbst etwas verwöhnen. Meist fehlen einem aber die passenden Produkte. Wie wärs also, wenn du selbst ein paar Produkte herstellst und verschenkst?

Podcast/Musik-Playlist

Nun kommen wir zum Nonplusultra-Coronageschenk: eine selbst erstellte Playlist mit Podcasts oder Liedern, die deine Freunde/Familie einmal hören sollten – oder die ihr gemeinsam immer gehört habt. Die Playlist lädt einen gleich ein, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Und das Beste: Für das Geschenk musst du die Post nicht in Anspruch nehmen und auch keinen Laden aufsuchen.

Bild

bild: shutterstock

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Retro-Geschenke, die du früher immer haben wolltest

1 / 25
Retro-Geschenke, die du früher immer haben wolltest
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir zeigen dir, wie du aus Nichts etwas «Tolles» bastelst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn dein Sohn einen Oscar gewinnt – und dann vom Sex seiner Eltern spricht

Bei der 93. Oscarverleihung konnte sich Daniel Kaluuya über einen der begehrten Goldjungen freuen. Der britische Schauspieler wurde nämlich für seine Rolle in dem Drama «Judas and the Black Messiah» als bester Nebendarsteller geehrt. Der 32-Jährige spielte darin Black-Panther-Anführer Fred Hampton, der 1969 von der Polizei erschossen wurde.

In seiner Dankesrede sorgte Daniel schliesslich für den kuriosesten Moment des Abends. Nachdem er ernste Themen wie Gleichberechtigung, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel