DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Soccer vs. Football

Wissen Sie, wieso die Amerikaner dem Fussball «Soccer» sagen? Weil der Name Football für Spiele ohne Weicheier reserviert ist 

10.06.2014, 15:4010.06.2014, 16:01

Im englischen Sprachraum herrscht Verwirrung: Die Engländer nennen unseren Fussball «Football», die Amerikaner hingegen sagen «Soccer». Wieso? Wir haben eine Theorie. Schauen wir uns dazu die verschiedenen Footballs doch mal an.

Football aka Soccer

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Zum Vergleich: Australian rules football

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Football aka Soccer Nr. II

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Zum Vergleich: Canadian Football

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Beweisstück Nr. III: Football aka Soccer

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Zum Vergleich: Gaelic Football

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Beweisstück Nr IV: Football aka Soccer

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Zum Vergleich: American Football

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson.ch

Die Beweislage ist erdrückend. Football aka Soccer ist für Weicheier und muss deshalb Soccer genannt werden, weil alle anderen Footballs dieser Erde gnadenlos brutal und nichts für Simulanten sind. Basta. Dem gibt es nichts entgegenzusetzen. 

Ausser vielleicht das hier:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum Instagram bei Nippelbildern strenger ist als bei Falschinformationen
Instagram löscht Bilder, auf denen Nippel zu sehen sind, einige coronaskeptische Beiträge lässt die Plattform hingegen zu. Das steckt dahinter.

Vor rund einer Woche postete Madonna eine Reihe freizügiger Fotos. Die 63-Jährige posiert in Dessous und Netzstrümpfen. Auf manchen Bildern blickte ein Nippel hervor. Das lief der eher prüden Politik von Instagram zuwider. Der Online-Dienst reagierte umgehend und löschte die erotischen Bilder. Darstellungen von Nacktheit sind auf Facebooks Plattformen nicht zulässig.

Zur Story