DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weltcup-Riesenslalom in Sestriere
1. Federica Brignone ITA 2:21,15
1. Petra Vlhova SVK
3. Mikaela Shiffrin USA +0,01
4. Wendy Holdener +0,38
16. Michelle Gisin +2,80
21. Andrea Ellenberger +3,38
23. Lara Gut-Behrami +3,69​
Wendy Holdener verpasste ihren zweiten Weltcup-Podestplatz im Riesenslalom nur knapp.
Wendy Holdener verpasste ihren zweiten Weltcup-Podestplatz im Riesenslalom nur knapp.
Bild: AP

Holdener bei zeitgleichem Sieg von Brignone und Vlhova auf Rang 4

18.01.2020, 15:0718.01.2020, 17:30

Wendy Holdener fährt im Riesenslalom immer besser. In Sestriere bestätigte sie ihren 3. Rang, den sie eine Woche vor Heiligabend in Courchevel herausfuhr. In Sestriere verfehlte Holdener ihren zweiten Podestplatz in einem Weltcup-Riesenslalom nur knapp. Sie belegte Rang 4.

«Schön zu sehen, dass ich mit den Besten mithalten kann. Ich bin sehr zufrieden», befand Holdener im Interview mit dem SRF. Nicht ganz vier Zehntel fehlten Holdener zum Podest.

Der Kampf um den Sieg war beinahe ein totes Rennen. Zeitgleich gewannen die Halbzeitführende Federica Brignone und Petra Vlhova. Die drittklassierte Amerikanerin Mikaela Shiffrin büsste nur eine Hundertstelsekunde auf das italienisch-slowakische Duo ein.

Den weiteren Schweizerinnen gelang kein Glanzresultat. Michelle Gisin fiel im zweiten Durchgang von Rang 12 auf Platz 16 zurück. Andrea Ellenberger und Lara Gut-Behrami belegten die Ränge 21 und 23. (ram)

Das war der Liveticker:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup

1 / 25
Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup
quelle: keystone / alessandro della bella
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel