DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Isaiah Jewett fällt, Nijel Amos hinter ihm wird es auch gleich tun.
Isaiah Jewett fällt, Nijel Amos hinter ihm wird es auch gleich tun.
Bild: keystone

Läufer bringen sich gegenseitig zu Fall – was dann folgt, ist wunderbar <3

02.08.2021, 08:2202.08.2021, 10:53

In den Halbfinals über 800 m kam es gestern zu einem unglücklichen Zwischenfall. Der Amerikaner Isaiah Jewett wurde vom Knie des Botsuaners Nijel Amos leicht am Fuss touchiert und aus dem Gleichgewicht gebracht. In der Folge fiel Jewett um, Amos dahinter tat es ihm gleich.

Damit war klar: Für beide ist das Ding gegessen. Doch am Boden liegend waren die beiden nicht verärgert über den jeweils anderen, sondern bewiesen wahren olympischen Geist. Die Läufer halfen sich gegenseitig auf die Beine, gaben sich die Hand und umarmten sich. Anschliessend liefen sie zusammen – mit fast einer Minute Rückstand – ins Ziel.

Video: streamable

Nach dem Rennen erklärte Jewett seine Reaktion: «Unabhängig davon, wie wütend man ist, muss man am Ende des Tages ein Held sein. Denn das ist es, was Helden tun, sie zeigen ihre Menschlichkeit durch das, was sie sind, und zeigen, dass sie gute Menschen sind.»

Ein sportliches Happy End gab es für Jewett nicht, er habe sich beim Sturz sogar verletzt, die AP schreibt, dass er sich beim Aufprall den Kopf angeschlagen habe und zitiert den Amerikaner: «Es ist Adrenalin, dass ich jetzt stehe und herumlaufen kann. Ich habe ein bisschen Spikes an meinen Beinen gespürt. Aber ich lebe noch. Ich kann immer noch laufen. Das ist alles, was man sich wünschen kann.»

Für Amos gibt es trotz des Zwischenfalls in diesem Halbfinal noch ein Happy End. Die Jury hat entschieden, ihn für das Finale (Mittwoch, 14:05 Uhr Schweizer Zeit) zuzulassen.

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Japanische Olympia-Heldin: Mit diesen Videos verblüfft die 13-Jährige auf Social-Media

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Eiszeit-Sozialismus» – der Schlüssel zum Erfolg des filmreifen Ambri

Ambri-Piotta rockt die Liga und trotzt dem Trend zu fast halbleeren Stadien. Die Magie des neuen Stadions beflügelt die Spieler, die Fans und die TV-Macher.

Erst bei einer der bisher 21 Partien der laufenden Meisterschaft konnten alle Tickets verkauft werden: beim 6:2 von Ambri gegen Gottéron. 6775 Fans kamen zu den ersten Festspielen in der neuen Valascia. Ausverkauft. Die Zahl entspricht der Postleitzahl des Dorfes.

Bisher beträgt die Stadionauslastung miserable 70,07 Prozent. Die tiefste, seit diese Statistik geführt wird. Vorletzte Saison waren die Hockey-Tempel noch zu 83,94 Prozent gefüllt. Trotz Geisterspielen in den letzten zwei Runden.

Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel