DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Martin Suter schreibt Biografie über Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger ist einer der grössten Fussballer der deutschen Geschichte. Vor einem Jahr beendete er unter Tränen seine Karriere. Nun bringt er sein Leben zu Papier – mit Schweizer Unterstützung.
15.03.2021, 11:5615.03.2021, 12:25
Schweinsteiger im Dress der deutschen Nati.
Schweinsteiger im Dress der deutschen Nati.Bild: EPA/dpa
Ein Artikel von
t-online

Bastian Schweinsteiger veröffentlicht seine Biografie. Das verkündete der ehemalige Fussballprofi am Montag. Zusammen mit dem Schweizer Bestsellerautor Martin Suter arbeitet der Weltmeister von 2014 an einem Roman über seine Geschichte.

Schweinsteiger sei «stolz und glücklich», zusammen mit Suter sein Buch zu schreiben. Als Autor von Romanen wie «Der Koch» oder «Montecristo» schaffte es der Schweizer Schriftsteller auch bei unseren Nachbarn auf Platz eins der Bestsellerliste.

Martin Suter
Martin SuterBild: EPA DPA

Über den Ex-Spieler des FC Bayern gibt es bereits einen Film namens «SCHW31NS7eiger». Produziert wurde dieser von Til Schweiger. Schweinsteiger ist aufgrund seiner Leistungen für die Nationalmannschaft und den FC Bayern einer der bedeutsamsten Spielern der deutschen Fussball-Geschichte.

Zudem ist er mit unter anderem acht deutschen Meisterschaften, sieben DFB-Pokalerfolgen, einer Champions-League-Trophäe, einem Klub-WM-Sieg und einer Weltmeisterschaft einer der erfolgreichsten Akteure. Im Oktober 2019 verkündete er sein Karriereende. Seitdem ist er unter anderem als ARD-Experte bei Länderspielen im Einsatz.

(t-online/BZU)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Gicaobbodcast Martin Suter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frau Fallwickl hat das Matriarchat schon mal eingerichtet – und es ist böse
Fallwickl, was für ein Name! Und was für eine Rachegeschichte, die die österreichische Autorin da verfasst hat. Wir verlosen 10 Exemplare.

«Am Anfang haben wir euch per Hand zerlegt, das Blut in Wannen aufgefangen, die Gliedmassen aus den Gelenken gelöst, mit grossem Kraftaufwand, die Metzgerinnen haben es uns beigebracht. Wir haben geschwitzt, gezerrt und gezogen, uns fehlte die Erfahrung, zu zögerlich waren wir auch. Und dazu all die Haare. Rund um Bauchnabel, in Nasenlöchern, an Arschbacken, drahtige, wuselige Haare. Die haben uns den Rest gegeben.»

Zur Story